1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer Versuch mit MTX Spritze..

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Anja93, 22. Mai 2013.

  1. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo ihr Lieben,

    gestern Vormittag wurde in der Arztpraxis bei mir eine Kniepunktion vorgenommen, wobei mir noch
    Prednisolon ins Knie danach gespritzt worden ist.

    Meine neue Ärztin (Hausärztin) meinte, das ich es nochmal mit MTX versuchen sollte,
    damit ich erstmal wieder eine Basistherpie habe. Jedoch habe ich MTX eigentlich im
    Januar 2013 abgesetzt vorallendingen wegen übermaßiger Übelkeit.

    Meine neue Dosis: 10 mg MTX & den Tag danach 5 mg Folsäure Tabletten.
    Ich habe mich gestern Abend noch gespritzt & bis jetzt merke zum Glück
    keine erheblichen Nebenwirkungen, außer bisschen Kopfschmerzen.

    Hat jemand von euch auch schonmal einen neuen Versuch mit MTX gestartet?
    Wenn ja, wie ist es euch ergangen?


    Liebe Grüße
    Anja93
     
  2. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    ich musste ja jetzt ciclosporin und mtx absetzen, weil ich übernächste woche die infusion roactemra bekomme...und 2 wochen vorher sollte alles abgesetzt werden außer cortison halt...und jetzt merke ich erst mal, das cicolosporin und mtx doch um einiges gewirkt haben....als ich das nahm bin ich zwar nie unter 15mg cortison gekommen, aber jetzt ohne das brauch ich sogar 25mg und hab immer noch schmerzen das ich sogar noch arcoxia dazu nehmen muss:mad:....

    ich hatte auch immer übelkeit vom mtx...ich hatte ja dann immer verschiedene dosierungen...von 25mg-15mg...aber bei mir hat das immer geschwangt...ich hatte mal paar wochen da war mir gar nix vom mtx und dann wieder eine zeit lang doch immer übel...habe das mtx 1 jahr gespritzt...
     
  3. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo Frieda,

    das ist natürlich nicht so schön, das es dir jetzt wesentlich schlechter geht ohne Ciclosporin und MTX.
    Ich musste damals zwischendurch auch mal MTX absetzen, weil meine Mandeln entfernt wurden.
    & da durfte ich 2 Wochen vor bzw. nach auch nicht spritzen. Die Schmerzen ohne Medikamente sind
    halt sehr stark & untererträglich.

    Vor 2 Jahren hatte ich noch eine Dosis von (20mg), aber ich habe mich halt sehr oft übergeben.
    Nun meinte meine Hausärztin nach 4-5 Monaten ohne Basistherapie erstmal, das ich mir 10 mg spritzen soll.

    Hast du nur Übelkeit von MTX gehabt oder auch andere Nebenwirkungen?


    Liebe Grüße
    Anja93
     
  4. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    nur übelkeit:rolleyes:...mal mehr und mal weniger....immer so ca 2-3 stunden nach der spritze...und dann die nacht über und bis nächsten tag mittags und dann wars wieder ok....
     
  5. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Ja, das mit der Übelkeit ist schon eine lästige Sache.

    Wann spritzt bzw. hast du dich immer gespritzt?
    Am Wochenende?
     
  6. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    sonntags zu 18uhr....weil freitags oder samstag wollte ich ja fit sein^^ um am we auch was zu unternehmen...und deswegen sonntags...wenn ich dann montag nicht fit war, war egal;)
     
  7. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Ich glaube Sonntag's könnte ich das persönlich nicht, weil ich ja auch
    wieder Montag arbeiten muss. Wenn ich dann montags immer die Nebenwirkungen
    hätte, das wäre nicht so gut auf Arbeit schließlich muss ich fit sein.

    Muss mich heute noch spritzen & dann immer Freitag Abend's, weil das ist
    einfach besser. Dann habe ich ja trotzdem noch was vom Wochenende. :)
     
  8. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    @ Anja,

    es gibt recht viele Tricks mit denen Du gegen die Übelkeit vorgehen kannst.
    Ich habe ne Zeitlang Tabletten geschluckt (weiß den Namen nicht mehr),
    aber auch mit Ingwer probiert (das hat super geklappt).
    Wenn Du Dich durchs Forum liest, findest Du viele Tricks, die helfen.
    Auch trinken! Ananas hilft gegen die Aphen und co. im Mund.

    Ich habe übrigens 15mg gespritzt, und 15mg Folsäure (10mg nach 24h und weitere 5 nach 36 Stunden) genommen.
    Das hilft auch...

    Alles Gute!
    Kati
     
  9. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo Kati,

    danke erstmal für deine kleinen Tipp's.

    Das mit Ananas & Ingwer habe ich hier im Froum auch schonmal gelesen,
    aber Ananas hat bei mir leider nicht geholfen.

    & spritzt du jetzt immer noch MTX?


    Liebe Grüße
    Anja93
     
  10. frieda89

    frieda89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich freitags oder samstag gespritzt hätte abends...dann hätte ich da ja nix mehr machen, wegen der übelkeit und müdigkeit....und so war mir das lieber, das ich dann montags auf arbeit nicht so fit, als wenn ich am we immer flach liege....:D

    meine infusion roactemra bekomme ich ja dann 1 mal im monat und immer frühs um 8uhr und mittwochs...mal sehen ob man dann überhaupt nächsten tag arbeiten kann:eek:
     
  11. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Hab auch immer Freitags gespritzt.

    Jetzt nehme ich Ciclosporin. Nun habe ich Haarwuchs am ganzen Körper... naja, der Beweis, dass wir doch irgendwas mit dem Affen gemeinsam haben (haben Affen eigentlich auch einen Bart?)...
    am ärgsten ist das im Gesicht. Und alle Versuche mit Cremen, Wachs und co. entgegenzuwirken bringen nix.

    Da war mir doch das Mtx (habe ich bis De.2012 genommen) fast lieber, nur wirkte es halt nicht ausreichend,

    Kati
     
  12. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Dann drücke ich dir schonmal die Daumen, das du dann nächsten Tag
    arbeiten kannst & auch sonst alles gut verträgst.

    Was arbeitest du?


    @ Kati
    Haarwuchs so stark? Gerade für dich als Frau ist das natürlich sehr unangenehm.
    Vorallendingen im Gesicht will man doch auch gut aussehen & wenn man dann so
    einen Haarwuchs hat dann ist das ziemlich schwer. Das wächst ja auch alles immer sehr
    schnell nach oder?

    PS: Ich glaube es gibt wirklich Affen mit einem Bart, das habe ich mal
    im Internet gesehen. ( Weiß aber nicht, wie diese Art von Affen heißt. )
     
  13. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    @ Anja,

    man kann dem Bart quasi zuschauen beim wachsen...
     
  14. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Ohh, das klingt echt schlimm. Das tut mir so leid für dich.

    Eine längere Haarentfernung kann man glaube ich durch die Lasermethode erreichen.
    Aber das ist halt auch sehr zeitaufwendig (mehere Sitzungen) & auch teuer.
    Hast du über sowas schonmal nachgedacht?
     
  15. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Also ich habe vor einer Woche, zum vierten mal mit MTX angefangen. Ich musste immer wieder fuer ein paar Monate aufhoeren, wegen meiner Leber. Ich habe Lupus Sle, RA und Sjoegrens und nun auch noch Autoimmune Hepatitis ( Lupus greift die Leber an). Zum Glueck, habe ich mit MTX nie grosse Probleme, ausser ein wenig flau im Magen und Schwaeche den naechsten Tag.
    Ich bin froh, das ich wieder MTX spritzen kann, das hilft mir am besten und mein Haarausfall hoert auch auf.

    Debby
     
  16. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Es freut mich, das du wenig Probleme bis jetzt hattest mit MTX.
    Das mit dem ständigen erneuten Anfangen ist bestimmt auch nicht immer leicht,
    so wäre es jedenfalls bei mir.

    Dein Haarausfall hört dadurch auf?
    Mein Haarausfall wird durch das Medikament eher schlimmer,
    also verliere ziemlich viel in letzter Zeit.


    Liebe Grüße
    Anja93
     
  17. CaDoh

    CaDoh Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Wo ich glücklich bin
    Mtx

    Hallo Anja,
    ich spritze auch MTX und habe mit Übelkeit und Kopfschmerzen zu kämpfen.
    Was aber noch schlimmer ist, ist das ich auf die Spritzen mit Hautreaktionen reagiere.
    Und ich kämpfe mit Überwindung mich selber zu stechen. Am Anfang war es gut, aber je länger ich dieses Med. nehme desto mehr Abneigung habe ich.
    Und deswegen wollte ich den Pen nochmal ausprobieren, aber ich mußte meine sämtlichen Med. absetzten, da ich nächste Woche eine Testung auf Allergien habe.
    Danach werde ich wieder mit MTX Pen anfangen.
    Bin mal gespannt wie es wird.
    Habe versucht einen Tag vor dem Spritzen viel zu Trinken, hat auch gut gegen die Kopfschmerzen geholfen, aber die Übelkeit war schlimm und ich habe dann die Folsäure früher genommen.
    Und wie geht es Dir mit dem Mtx jetzt?

    Liebe verregnete Grüße
    CaDoh
     
  18. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Hallo Anja,

    Bei mir ist der Haarausfall vom Lupus und das MTX hilft, ich habe sehr viel Haare verloren, aber mit MTX wird es immer weniger und Haare wachsen nach. Mein Arzt war auch erstaunt, als er das hoerte.

    Debby
     
  19. Anja93

    Anja93 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Blankenburg (Harz)
    Hallo CaDoh,

    zur Zeit muss ich halt auch mit Kopfschmerzen & Übelkeit kämpfen.
    & ich habe genauso eine Abneigung zum selber spritzen von MTX wie du anscheinend.
    Am Anfang war das alles okay, aber es wurde halt immer schwerer für mich.

    Ich habe auch viel getrunken, aber irgendwie sind die Nebenwirkungen
    zu stark für mich heute. :(

    Wünsche dir alles Gute, das du nicht unerwartete Allergien hast.


    @ Debby

    Nicht nur dein Arzt staunt, sondern ich auch. Weil bei mir ist es
    ja eher so, das ich trotzdem viele Haare verliere.
     
  20. Monday

    Monday Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Anja,

    lese gerade dass die Nebenwirkungen heute zu viel sind für dich. Es tut mir so leid, und ich hoffe, es geht dir bald besser. Roll dich auf dem Sofa mit einer Wärmflasche zusammen oder so, vielleicht hilft das? (manchmal darf man sich selbst ein wenig bemitleiden...)

    Ich hoffe wirklich nicht, dass meine Haare auch noch ausfallen durch MTX. Ich hatte früher wahnsinnig viele Locken, fast Afrolook. Durch Quensyl sind die weggegangen, habe jetzt nur ein paar Wellen, stellt nichts mehr vor..:(