1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neuer "patient"

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von ThePhenom1987, 26. Juni 2009.

  1. ThePhenom1987

    ThePhenom1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    mein Name ist Dennis, ich bin 22 Jahre alt und komme aus der Nähe von Aachen.

    Meine Diagnose ist Morbus Bechterew, Skoliose, LWS Syndrom mit mäßiger Spondlyathritis und Osteochondrose

    Ich bin im Anfangsstadium da ich den Ärzten immer wieder auf die Nerven gegangen bin und somit "nur" 3 Jahre zur Diagnose gebraucht habe.

    Somit erhoffe ich mir natürlich gute Behandlung und viele schmerzfreie Zeit, auch wenn das lange her ist. Aber meine Schmerzen sind "aushaltbar normal".
     
  2. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo "neuer Patient",

    herzlich wilkommen hier bei R-O. Ich habe die gleiche Erkrankung wie Du nur ohne Bechterew.

    Bei mir wurde auf Grund Osteochondrose und Spondylistisis (Wirbelgleiten)eh, hab ich das jetzt richtig geschrieben, 2005 die LWS versteift.

    3 Jahre Ruhe und dann kamen die Schmerzen wieder, diesmal war's Rheuma.

    ich wünsche Dir, dass Du hier viele nette Leute kennenlernst und viele Antworten auf Deine Fragen

    Louise
     
  3. gini65

    gini65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    hallo ThePhenom,
    erst mal herzlich willkommen im forum. du bist noch sehr jung für so nen kaputten rücken. diese ostochondrosen und spondis hab auch. was nimmst du denn für medis? was arbeitest du denn, dass du schon so viel probleme hast?
    gruß
    gini :)
     
  4. ThePhenom1987

    ThePhenom1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo gini,

    ich nehme MTX 20mg jeden Donnerstag Abend. Zudem nehme ich Ibuprofen 600 oder Arcoxia 90mg unregelmäßig, nur wenns nicht so gut läuft.

    Ich bin Bürokaufmann. Ich weiss auch nicht wie es kommt das ich so Probleme mit dem Rücken habe. Das Rheuma selber habe ich wohl veerbt weil die ganze Familie mit Rheuma zu tun hat

    Gruß Dennis
     
  5. gini65

    gini65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juni 2009
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    0
    ist ja schonmal gut, dass du mit den medis einigermaßen zurecht kommst. ich finde es immer ganz wichtig, dass man wenigstens nicht so viele schmerzen hat.
    du wirst bestimmt nette leute hier kennenlernen. hallo louise. ich finde vor allen, dass man hier super viel infos bekommt.
    gruß
    gini
     
  6. ThePhenom1987

    ThePhenom1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten gini und Louise
     
  7. alteschachtel

    alteschachtel Gabriele

    Registriert seit:
    9. September 2008
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wangerland bei Jever
    Herzlich Willkommen hier in unsere "Rho-Forumspraxis" (hört sich doch gut an)

    Na zumindest kannst du froh sein das nach "nur" 3 Jahren die Diagnose feststeht.. bei mir haben sie nur gute 25 Jahre gebraucht.

    Spondlyathritis und Osteochondrose hab ich auch nur leider schon Fortgeschritten....

    wünsche das du hier viel hilfe findest und dich wohl fühlst

    liebe grüße gaby