1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue ´Therapie mit Remicade

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von flexi2702, 28. Juli 2007.

  1. flexi2702

    flexi2702 Rehlein

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo zusammen, hier bin ich mal wieder, ich habe ein problem und brauche hilfe. ich war gestern in der rheumaklinik, weil es mir sehr schlecht geht, wenn ich länger als 15 minuten sitze und z.b. aufstehe, bewege ich mich wie eine gelähmte, meine gelenke in den knien schmerzen so sehr. nun soll meine therapie gewechselt werden, von enbrel auf remicade. ich bin auch froh, mir ist egal was gemacht wird, bitte lieber gott, lass es nur endlich wirken. nun mein problem, da ich keinen rheumadoc mehr habe und die in der klinik eine überweisung von einen rheumadoc brauchen für die therapie, weiß ich nicht weiter. woher kriege ich eine überweisung wenn ich in ganz düsseldorf nicht mehr angenommen werde? überall sind die praxen voll... was kann ich tun. hat jemand erfahrung damit, ich will dcoh bitte endlich nur einigermaßen schmerzfrei sein, mein leben wird immer schlimmer wegen der unerträglichen schmerzen und ich halte mich echt zur zeit nur mit corti udn diclouno über wasser und das auch nicht zu knapp... bitte, gebt mir einen tip, was kann ich tun??? DAANKE! von einer wirklich schon sehr verzweifelten flexi
     
  2. adina

    adina Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    0
    hallo flexi,

    hab dir ne pn geschickt.