1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu und viele Fragen...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Curly, 27. April 2004.

  1. Curly

    Curly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    Halli hallo Ihr Lieben,

    nachdem ich nun schon einige Male als Gast ins Forum geschnuppert hab, hab ich mich nun auch angemeldet. Denke mal ich kann hier viele nützliche Infos bekommen...

    Seit ca. 2 Jahren hab ich Schmerzen in verschiedenen Gelenken (Handgelenke, Finger, Schulter, Hüfte............) und bin seit einem reichlichen Jahr auch bei einer Rheumatologin in Behandlung. Diese meint, es sei der Anfang einer cP da die Schmerzen meist nach ca. 24 Stunden wieder einigermaßen weg sind... bis es 2 Tage später an einem anderen Gelenk wieder los geht. Ist das ungewöhnlich oder sind die Schmerzen bei euch über einen längeren Zeitraum an der gleichen Stelle??
    Seit letztem Sommer werde ich mit Cortison behandelt welches auch super angeschlagen hat. Seit November war ich mit 2,5mg komplett schmerzfrei... Bis Anfang des Monats... jetzt geht irgendwie wieder alles von vorn los, was mich fast zur Verzweiflung bringt. Kann das an den Temperaturen liegen? Vielleicht bilde ich mir das auch nur ein, aber ich hab das Gefühl, dass es im Winter besser ist, denn das Jahr davor hatte ich im Winter auch keinerlei Probleme.
    Was mir eigentlich die größte Sorge bereitet ist, dass mir schon angekündigt wurde, wenn es wieder los geht mit MTX angefangen wird. Ich habe irgendwie totalen Schiss vor diesem MTX... Könnt Ihr mir diese bissl nehmen?? Da ich ja auch erst Mitte 20 bin ist es ja auch nicht ausgeschlossen, dass ich irgendwann noch Kinder haben will, auf was wird dann umgestellt???
    Außerdem hab ich hier von vielen gelesen, dass sie trotz MTX nicht schmerzfrei sind... Bin eigentlich immer davon augegangen, dass man dann wenigsten rumspringen kann wie ein junges Reh... :)

    Also wäre echt klasse wenn mir jemand einfach mal zurück schreibt...

    Erstmal schönen Abend Euch allen!!!!
     
  2. Fussel

    Fussel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bamberg/Hoyerswerda
    Hoi Curly, also von wandernden Schmerzen hab ich keine Ahnung, aber das ist auch alles unterschiedlich.
    Mit meinem Arzt hab ich abgesprochen, dass ich , sollte es nochmal losgehen keine MTX nehme, eben wegen Schwangerschaft und Kinder und solchen Sachen, sondern wir es erstmal mit Sulfasalazin probieren, weil das nicht kontrindiziert mit Kindern ist :D

    MTX ist zwar das am häufigsten gegebene Medikament, wie mir scheint, aber nicht das einzige.
    Sprich mit deiner Rheumi nochmal drüber ob du nicht was andres nehmen kannst
     
  3. cpeter

    cpeter Guest

    Hallo Curly,

    bei mir war es fast genauso. Bis Mitte März war alles super und dann kam der Hammer! Letztes Jahr war es auch so. Das liegt wohl am Frühling.

    Wenn Du eine beginnende CP hast, dann solltest wahrscheinlich neben Kortison ein Basismedimakent nehmen. Bei Kinderwunsch ist wohl Sulfasalazin das unkritischte. Auf Dauer ist nur Kortison zu nehmen keine Lösung. Du solltest das alles mit Deinem Arzt besprechen.

    Gute Besserung

    Peter
     
  4. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mtx

    Hallo Curly,

    ja - Fussel hat ganz recht, es gibt auch andere sehr gute Basismeds - es muss nicht unbedingt MTX sein.

    .. und sollte es vorerst doch MTX sein, dann brauchst du keine Bammel haben denke ich. Ich glaube die Sache mit den Nebenwirkungen wird einfach zu sehr aufgebauscht. Ich finde, wenn man über MTX diskutiert, dann gehts immer über die Nebenwirkungen und nicht über die Wirkung - und das wär ja meines Erachtens viel wichtiger. Ich nehme MTX schon seit gut 10 Jahren und ich komme wirklich super damit zurecht, ich profitiere nach wie vor von der Wirkung und die Nebenwirkung die ich habe (Übelkeit bis ca 24 Stunden nach Einnahme) lassen sich wirklich gut in den Griff kriegen. Kortison auf Dauer ist keine Lösung - daher rate ich dir vor einer effizieten Behandlung mit einer Basis nicht zurückzuschrecken. Ich glaube auch, wenn du mal gut eingestellt bist (mit welchem Med auch immer - frag am Besten deinen Rheuma-Doc), dann kannst du vielleicht wieder rumspringen wie ein "junges Reh" - mal schauen ... ;) - ich denke du hast gute Chancen dazu - also nütze sie und lass dich von irgendwelchen Gruselgeschichten (die sicher oft der Wahrheit entsprechen, aber eben ganz individuell sind) nicht abhalten.

    Viel Glück und alles Gute
    Trixi
     
  5. ina23

    ina23 Guest

    Mtx

    Hallo Curly!

    Ich bin 23 und habe schon seit 4 Jahren cP. Am Anfang habe ich auch andere Medikamente bekommen, doch die haben leider nichts gebracht. Also habe ich vor einem Jahr auch angefangen MTX zu nehmen. Und jetzt geht es mir viel besser. Ich kann sogar fast alle Sportarten ausüben, ohne Schmerzen zu haben. Ich verstehe dich, dass du Angst hast MTX zu nehmen, wegen den ganzen Risiken und Nebenwirkungen. Aber so schlimm ist es wirklich nicht. Ich möchte später auch Kinder haben. Während man MTX nimmt, darf man auf gar keinen Fall schwanger werden und wenn du MTX dann absetzt musst du ca. 1 Jahr warten, erst dann kannst du schwanger werden. Aber so tragisch finde ich es nicht. Und ich denke mal, man muss erstmal an sich denken und einigermaßen gesund werden, bis man Kinder in die Welt setzt.
    Ich hoffe, ich konnte dir die Angst etwas nehmen.
    Schöne Grüße und alles Gute.
    ina 23 :p
     
  6. nenufar

    nenufar immer am dazulernen...

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    zuerst mal herzlich hallo und willkommen...

    schön, daß du hergefunden hast und dich auch angemeldet hast. du bist hier, denke ich gut aufgenommen, gerade jetzt, wo du 1001 frage hast.
    zu deinen sorgen bezüglich mtx kann ich mich nur den vorrednern anschließen, zum einen gibt es noch andere gute mittel und zum anderen, wenn du mit mtx gleich zu beginn die kurve so kriegen kannst, daß du dann wirklich wie ein junges reh springen und ...kinder bekommen kannst, solltest du dich drauf einlassen. gerade in der heutgen zeit läßt sich mit den vorhandenen medis eine cp meist so in den griff bekommen, daß ein normales leben möglich ist. du hast jede chance dazu.
    bei mir war es leider nicht so - die zeit war es nicht... ich hab cp schon sehr lange - über 30 jahre und viele nicht grad leichte zeiten durch. deshalb freu ich mich aber jetzt doppelt für andere, wie z.b. dich, daß heut so viel therapeutisch möglich ist. nutz deine chancen, kann ich nur sagen, es wäre schade, wenn du aufgrund von angst, eine therapie nicht wahrnimmst, die dir helfen könnte.
    insgesamt kann jedes mittel, auch alternative und rein natürliche, unerwünschte nebenwirkungen haben. mtx richtig angewandt, denke ich, kann weniger schaden, als im selbstexperiment irgendwelche anderen sachen auszutesten, die das rheuma nicht aufhalten können, weniger nebenwirkungen haben aber dafür eben auch keine wirkung.
    ich z.b. bin mittlerweile, weil kein mittel mehr die schmerzen eindämmen wollte, bei einem morphinpräparat gelandet in pflasterform. das habe ich vor ein paar jahren noch weit weggeschoben, hatte auch die üblichen vorurteile. jetzt bin ich froh, es zu haben. ein funktionierendes medikament macht auch das lebensgefühl wieder besser...

    ich will dir eigentlich nur mut machen, dich ruhig auf mtx einzulassen, wenn du mit deinem arzt keine andere alternative findest.

    und jetzt - gute nacht - bis bald mal wieder. denn ro hat auch eine nebenwirkung, es macht süchtig!!!


    herzlich nenufar