1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu und schon ne Frage

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Schreibtischhexe, 10. Februar 2009.

  1. Schreibtischhexe

    Schreibtischhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo,

    ich habe seit neun Jahren diagnostiziertes Rheuma, was aber erst vor ein paar Jahren (Ich glaub es war 2002) genauer als Sjögren Syndrom diagnostiziert wurde. All die Jahre war ich zwar nicht immer schmerzfrei, aber zumindest so fit, dass ich auf Medis weitestgehend verzichten konnte. Seit September letzten Jahres hab ich wieder einen Schub. Mein Rheumadoc hat mir im Dezember 08 Quensyl (2x200mg) verschrieben. Ich komme eigentlich ziemlich gut damit zurecht. Seit einigen Wochen bemerke ich jedoch, dass meine Haut (oder das Bindegewebe darunter?) merklich empfindlicher geworden ist. Ich kann mich nicht mehr richtig kratzen, wenn's mal juckt, weil es dann tierisch weh tut. Dasselbe wenn ich mich irgendwo stosse. Der Schmerz vom Stossen geht weg und gleichzeitig kommt dieser "Unterhautschmerz". Was kann das sein? Hatte das auch schon vorher mal, aber nicht so extrem und andauernd. Manchmal ist so schlimm, dass sogar Streicheinheiten meines Freundes eher unangenehm sind.
    Hat da jemand ne Idee?

    --------------------
    noch ohne Signatur
     
  2. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    zu Hause
  3. Schreibtischhexe

    Schreibtischhexe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Über eine Hautentzündung hab ich noch nie nachgedacht. Werd da mal etwas recherchieren. Ich hab das wie gesagt schon länger. Aber noch nie so doll. Das es it dem Rheuma irgendwie zu tun hat, steht für mich eigentlich außer Frage. Am 4.3. muss ich noch mal zum Aderlaß und am 12. dann zur Besprechung. Dann werd ich es auch mal erwähnen.

    Das Quensyl hilft übrigens. Na, zumindest langsam, um nicht zu sagen sehr langsam. Immerhin besser als gar nicht. Man wird ja bescheiden im Laufe der Zeit. Vermutlich hätten andere Medis schneller was gebracht, aber so schlimm, also von der Intensität der Schmerzen, war es ja nicht. Obwohl ich manchmal denke, dass ich auch nur ziemlich abgestumpft bin, was das angeht. Hmm