1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neu und ohne diagnose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von seine-eine, 4. Juli 2013.

  1. seine-eine

    seine-eine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben,
    ich bin 29 Jahre alt und leide seit Jahren immer wieder unter schmerzen in meinen hand-, arm, fuß.- und Kniegelenken. Da ich das lipödem habe ich das aber immer auf diese Erkrankung geschoben. Seit einem Jahr hab ich bemerkt das ich eine größere Schwellung im Kniegelenk habe. Meine Physio meinte das dies eine Baker-Zyste wohl ist. Ich hab mir weiter keine Gedanken gemacht bis vor einpaar Wochen als sie Zyste mal wieder extrem dick war und hab DR. Google gefragt, autsch hätte ich nicht tun sollen. Schmerzen im kleinen Finger, im kleinen Zeh, Schmerzen in den Gelenken. Das alles hab ich seit Jahren aber eben immer als Nichtigkeiten abgetan. Oder eben auf mein Lipödem geschoben. Ich versuche nun mehr auf den Schmerz zu achten und ich hab aber das Gefühl das es nicht das Gelenk in Arm und Bein (Hand direkt in den Gelenken) ist das schmerzen bereitet sondern immer direkt daneben. Der Schmerz fühlt sich auch an allen Gelenken anders an. Aber es ist schwer den Schmerz zu beschreiben.

    Ich hab schon einen Termin beim Orthopäden gehabt aber wegen dem Tod meiner Oma absagen müssen. Aber mein Kopf und der Gedanke daran macht mich wahnsinnig.
    Wie ging das alles bei euch los? Erkennt sich da jemand wieder?
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo seine-eine,
    herzlich willkommen hier im Forum! :)

    Ich kenne diese Schmerzen auch genauso wie viele andere hier.
    Bei mir ging es in der Schulter und in den Händen los, im Knie und im Kiefergelenk. Mein Hausarzt war so umsichtig, mich bald zum Rheumatologen zu schicken.

    Ich würde deine Schmerzen nicht auf das Lipödem schieben, sondern bald den Orthopädentermin nachholen. Eine Bakerzyste ist eine Ansammlung von Gelenkflüssigkeit in der Kniekehle, die bei Arthrose und Arthritis vorkommen kann, aber sich nicht einfach so bei einem gesunden Knie bildet. Ich würde dann auch zu einem internistischen Rheumatologen gehen und es gründlich untersuchen lassen. Vielleicht schickt dich auch der Orthopäde hin.

    Ich würde sagen: Lenk dich ab und denk nicht so viel an das, was du haben könntest, bis du mit einem Facharzt gesprochen hast. Und auch mit einer Rheuma-Diagnose hast du keinen Grund, wahnsinnig zu werden, denn man kann es gut behandeln.
    Hattest du mal einen Infekt oder was ähnliches? Es gibt nämlich die "reaktive Arthrits", die mit Rheuma nichts zu tun hat und heilbar ist. Also zuerst mal zum Orthopäden, wie du es eh schon machen wolltest.
    Kannst uns dann gerne weiter informieren. :vb_cool:
     
  3. seine-eine

    seine-eine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich will da auch gar nicht groß nachdenken, daher hab ich wahrscheinlich auch denn Termin noch nicht nachgeholt. Nachdem ich Asthmatikerin bin mit extremen Allergien, einen Pap hatte und mir ein Teil meines Unterleib entfernt worden ist, meine Schilddrüse einen Knoten hatte (starke Unterfunktion), ein Knoten in meiner Leber ist, ich am PCO Syndrom leide und keine Kinder mehr bekommen kann und seit Jahren mit dem Lipödem kämpfe hab ich einfach gerade keine Lust mehr auf neue Diagnosen.

    Als 12 Jährige ist meine Kniescheibe verrutscht, bzw mein Bein hat sich einmal nach hinten gedreht. Wurde da lange behandelt. Durch mein Lipödem musste ich mir schon zwei mal Fettabsaugen lassen, da ist über Knie und Kniekehle u.a abgesaugt worden. Könnte es daher kommen?
    Dazu kommt ja das meine Beine durch die Krankheit viel Gewicht zu tragen hatten. Über 130 Kilo waren es. Jetzt bin ich bei 90 Kilo.

    Ich hab manchmal in der Schulter oder im Arm so extreme Schmerzen so plötzlich und so extrem das ich mich nicht mehr bewegen traue. So plötzlich wie es kam ist es auch wieder weg.
    Meine Oma hatte sowohl R als auch A, meine Mutter hat das Problem die Hand nicht richtig schließen zu können an manch Tagen.
    So schlimm es klingt, aber meine größte Angst sind nicht die Schmerzen. die stecke ich immer gut weg, egal bei was. Ich hab angst vorm Cortison. Ich binmit Cortison aufgewachsen, ich mag es einfach nicht mehr haben.
    Meine Müdigkeit macht mich jetzt schon so verrückt, ich kann mich gerade wieder zu nichts aufraffen, ich wird wahnsinnig nur daran zu denken das ich schon wieder nicht verschont bleibe
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Na, da hast du ja ordentlich was hinter dir in deinem jungen Leben. Das kann keiner wirklich verstehen, was da alles dranhängt, man kann nur versuchen, sich hineinzufühlen. :pftroest:

    Ob die Bakerzyste von dem Absaugen kommt, kann ich als Laie natürlich nicht sagen. Deshalb würde ich dir raten, schnellstens zum Orthopäden zu gehen, da bekommst du schneller einen Termin als beim Rheumatologen. Und er könnte die Gelenke neben dem Röntgen auch mittels Ultraschall untersuchen, da würde man Entzündungen auch gut sehen.
    Die Müdigkeit kenne ich zur Genüge und vom Cortison hab ich auch - trotz Niedrigdosierung - die Nase voll, da kann ich dich gut verstehen. Aber es gibt sehr viele andere Rheumamittel, wenn's denn Rheuma ist, mit denen dir geholfen werden kann. Aber wenn du nichts machst, kann dir auch nicht geholfen werden.
     
  5. seine-eine

    seine-eine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich hab einen neuen Termin am 15.07. heute ausgemacht
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Wirst sehen, die 10 Tage werden schnell um sein. :vb_cool:
     
  7. seine-eine

    seine-eine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ich mach mir jetzt auch gar nicht so den riesen kopf. ich sag einfach ich hab es nicht. Neben den ganzen Diagnosen die ich jetzt schon habe gab es viele verdachtsanzeichen für schwere Krankheiten. Leukämie etc (war dann nur ein verschlepptes Drüsenfieber) deswegen geh ich einfach davon aus das es es nicht ist.
    Kann den der Arzt in 10 Tagen mir auch schon sagen was Sache ist, bzw. es ausschließen oder wie läuft es denn ab?
     
  8. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ob er dir schon gleich alles sagen kann, weiß ich nicht. Kommt drauf an, was und wie er alles untersucht. Blutergebnisse dauern ein paar Tage, beim Röntgen und Ultraschall sieht er sofort, was los ist. Kann sein, dass er dich zum MRT oder CT schickt, dann musst du wieder auf einen Termin warten, manchmal nur 2 Wochen, meistens einige Wochen länger. Vielleicht veranlasst er das nicht und schickt dich gleich zum Rheumatologen. Alles weitere wäre jetzt nur Spekulation.
     
  9. seine-eine

    seine-eine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    gibt es hier eine ärzteliste von Rheumatologen?

    ich wollte in der Privatklinik Herrsching am Ammersee einen Termin bei einem Dr. Thies machen?
     
  10. seine-eine

    seine-eine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Juli 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    danke hat ich echt nicht gefunden.
    leider ist er nicht dabei, hab aber gehört er soll sehr gut sein und Vorteil ist das ich da schnell einen Termin bekommen könnte da die Klinik einem freund von uns gehört
     
  11. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Je schneller, desto besser! In einer Klinik hat man dann gleich die wichtigsten Untersuchungsgeräte vorort. :top: