1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu mit rheumatoider Arthritis. Cortison nach Impfung?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von oschum, 23. März 2013.

  1. oschum

    oschum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Gemeinde,

    finde es großartig, dass es so ein Forum gibt!!:)

    Nachdem ich mich jahrelang immer wieder mit Hexenschüssen, Schulter-Arm Syndrom Sehnenscheidenentzündungen etc. gequält habe nun mit 50 Jahren die Diagnose rheumatoide Arthtritis. Mein erster Rheumadoctermin steht noch bevor. Halte mich mit Ibuprofen über Wasser. Ein einmaliger Cortisonstoß von 40mg hat sehr geholfen. Ist eine Woche her.

    Nun wurde meine Impfung Diphterie/Pertussi/Tetanus und Polio aufgefrischt. Würde gern wieder mit Cortison beginnen weiss aber nicht wielange ich warten muß nach der Impfung.

    Hat hier jemand Erfahrung damit?

    Danke sehr für Info.

    LG oschum
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Oschum,
    ich kann dir zwar deine Frage nicht beantworten, möchte dich aber trotzdem hier willkommen heißen. :)
    Ich nehme seit Jahren Cortison, eher kleine Dosierungen, hab aber noch nie was gehört, dass man bei Impfungen aufpassen muss. Aber es werden sich sicherlich noch einige andere User melden.
     
  3. Blonder Brummer

    Blonder Brummer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auf'm Berg in Lübeck
    Cortison

    Hallo Oschum,
    erstmal herzlich willkommen hier bei RO.
    Nehme selber seit vielen Jahren täglich zwischen 15 bis 25 mg Cortison ein. Habe in dieser Zeit sämtliche Impfauffrischungen durchgeführt. Habe also nie wegen Impfungen mit dem Cortison paussiert.

    Ganz liebe Grüße
    Brummi

     
  4. oschum

    oschum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    HI Nachtigall,

    danke für deine Antwort. Du sagst du nimmst kleine Dosierungen? Nimmst du die Phasenweise oder dauerhaft?

    Wenn du Phasenweise nimmst, in welcher Dosierung beginnst du dann?

    Sorry für die vielleicht "Anfängermässigen" Fragen. LG oschum
     
  5. oschum

    oschum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Brummi,

    danke für deine Begrüßung und hilfreiche Antwort. LG Oschum
     
  6. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    138
    Hallo Oschum,

    sei vorsichtig mit Cortison vor dem Rheumatologenbesuch.
    Wenn Du wenig Glück hast, sieht der nix und erklärt Dich dann sofort für geheilt....
    Außerdem werden viele Blutergebnisse negativ.
    Wenn Du es irgendwie aushalten kannst, warte auf den Termin,

    Kati
     
  7. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo oschum,
    da du ja schon mit Cortison behandelt wirst, ist es wichtig, dass du alle bereits vorhandenen Befunde und Röntgenbilder mit zum Rheumatologen nimmst, damit er sich ein Bild machen kann. Besonders wichtig sind hier auch die Blutwerte, die vom Hausarzt oder Orthopäden gemacht wurden. Auch ist es vor dem ersten Besuch beim Rheumatologen sinnvoll, sich aufzuschreiben, wie sich die Krankheit entwickelt hat, welche Gelenke und Sehnen wann betroffen waren. du musst auch auf alle Fälle sagen wieviel cortison du seit wann einnimmst, denn sonst könnte es wirklich sein, dass der Arzt die Situation falsch einschätzt.

    Viele liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    wünscht
    Julia 123