1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neu im Forum

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Melissa84, 4. April 2008.

  1. Melissa84

    Melissa84 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Köln
    Hallo, bin neu hier und ich weiß nicht ganz wie ich Fragen stellen kann und wo ich dann meine Antworten lesen kann. Kann mir irgendjemand erstmal dazu helfen? Bin Melissa84
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.416
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    Hi Melissa,
    hier ist noch eine aus Köln. Habe deinen Beitrag hierher verschoben (als Mod kann ich das machen). Und wenn du Fragen hast, dann schreib sie einfach hierher. Ich denke da werden dann auch Antworten kommmen.

    Gruß Kuki
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Melissa

    und herzlich Willkommen hier bei uns...

    Na klar kannst Du hier Fragen stellen. Schieß mal los...

    Viele Grüße
    Colana
     
  4. mohr1

    mohr1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2007
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Helpsen
    Hallo Melissa!
    [​IMG]
     
  5. Madita

    Madita Giraffenfan

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    #5 4. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juni 2008
  6. Melissa84

    Melissa84 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Köln
    Hallo an alle:o

    ich fang mal an zu erzählen:
    Ich hatte Weiberfastnacht starke Muskelkater in den Beine,habe zuerst gedacht das kommt vom vielen arbeiten(arbeite als Bäckereiverkäuferin und muss immer schwere Tiefkühlware in Kisten heben)doch nach ein paar Tagen wurden die schmerzen immer stärker,also ging ich am 14.02.08 zum Hausarzt.Mir wurde Blutabgenommen:Nichts,ich musste zum Neurologen mehrmals:Nichts,wieder mehrere Untesuchungen des Blutes und Urin:Nichts festzustellen,dann bin ich zur Kernspin für die Lendenwirbelsäule gegangen:Nichts.In der Zwischenzeit nehme ich Voltaren Resinat die höchste dosis aber die schmerzen sind trotzdem oft unerträglich und zusätzlich sind meine Beine seit ca.3 Wochen angeschwollen!Habe sehr viel über Rheuma gelesen aber mein Arzt sagt:"kann ja nicht sein sonst würde man das im Blut sehen"ich habe aber gelesen das man das nicht immer im Blut sieht!
    Ich weiß nicht weiter und einen Termin beim Rheumatologen in Kürze zu bekommen ist fast unwarscheinlich!Was soll ich bloß machen damit mir mein Arzt eine Überweisung gibt und mir dann evtl.geholfen werden kann?!?
    Leider fällt mir das total schwer momentan mit den schmerzen umzugehen!

    Weiß da jemand was?

    DANKE
     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Melissa,

    was sind bei Dir für Blut-Werte abgenommen worden?

    BGS u CRP
    RF u ANTI-CCP
    alle Antikörper
    Chlamydien
    Yersenien
    Borrlien nach WesternBlot u Elisa
    alle Schilddrüsen-Werte. denn auch die kann Muskel- u Gelenkbeschwerden und -schmerzen auslösen
    CK-Werte für die Skelettmuskulatur
    Vit B6 u B12 sowie Magnesium
    Eisen

    Es gibt insgesamt 450 versch rheumat. Erkrankungen und davon wieder viele, die auch seronegativ sind, d. h. sie zeigen sich nicht im Blut... und das wissen auch die Ärzte.....

    Liste alle Deine Schmerzen, Beschwerden u die daraus resultierenden Einschränkungen auf,
    z. B.
    keine langen Strecken mehr laufen können
    keine / schlecht Treppen steigen können
    keine /schlecht usw. Flaschen u Gläser mehr öffnen können
    schlecht Einkaufstüten tragen können
    schlecht sehen können/Augen trocken/ Mund trocken
    Nase ist trocken oder eiskalt
    Finger o/u Zehen sind ewig eiskalt u/o verfärbt

    Jede Kleinigkeit, auch wenn Du meinst, das gehört nicht dazu....

    Und führe über einen Zeitraum von 1 - 2 Wochen ein Schmerztagebuch:

    Was tat Dir

    wann (Zeitpunkt, Ruhe o Bewegung, Wärme o Kälte)

    wo

    wie (wie war der Schmerz: brennend, stechend, ziehend, pochend, spitz, dumpf, kribbelnd, juckend usw.)

    weh und welche Gegenmaßnahmen halfen? (Ruhe o Bewegung, Kälte o Wärme, Medis)

    Lass Dir von sämtlichen Schriftstücken, die anfallen von Laboren, Diagnostiken, Berichten, KH-Aufenthalten, Rehas usw. Kopien geben. Es können hierbei jedoch Kopiekosten anfallen. Du hast alles zusammen, kannst in Ruhe alles durchlesen und ggf Fragen notieren...

    Und zu Guter letzt:
    wenn zum Schluss immer noch gesagt wird, da ist nichts, dann besteh auf eine Cortison-Stoßtherapie (meist um 3 Tg mit einer höheren Dosis Cortison), bist Du in dieser Zeit schmerzfrei, dann hast Du in Deinem Körper irgendwo eine Entzündung, die sich nicht im Blut zeigt....

    Gute Besserung und viele Grüße
    Colana
     
  8. Melissa84

    Melissa84 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Köln
    Danke Colana erstmal lieb für deine Bemühungen,

    ich weiß nicht genau welche Blut-Werte das waren!
    Ich hab ihm schon alles gesagt nur er guckt sich das noch nichtmal rchtig an!
    Ich kann schwer die treppen steigen,beim gehen hab ich oft starke manchmal weniger starke schmerzen,wenn ich lange sitze kommt mir das so vor als ob meine Beine vor lauter anschwellung platzen würden!
    Ich kann die schmerzen nicht richtig beschreiben aber ich hab sie24stunden lang,nicht immer sehr stark dennoch sind sie da!(mit nicht immer, meine ich jeden 2.Tag kann ich mich etwas lockerer bewegen)Auf den Befund von der Kernspin des kleinen Becken warte ich noch,hab ich auch noch zusätzlich gemacht!Mein Arzt sagt das ich zunächst noch zum Gefäßspezialisten muß und wenn da nichts dabei raus kommt,dann wäre er mit seinem Latein am ende!Dazu sagt er auch das sowas mal kommen kann ohne ein Grund und genauso gehts wieder,aber das glaub ich einfach nicht!Das kann es doch nicht sein ODER?!?:(
     
    #8 5. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2008
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Melissa,


    Gefäßspezialist zusätzlich ist in Ordnung, aber bei Deinen Beschwerden u Schmerzen gehörst Du in die Hände eines erfahrenen intern. Rheumatologen... wir haben hier auf der linken hell-blau unterlegten Leiste unter dem Thema Selbsthilfe unter dem letzten Punkt eine Liste mit empfehlenswerten Rheumatologen oder Du lässt Dich in ein KH mit einer rheumat/immunolog Abteilung einweisen zwecks Diagnostik... - die brauchen aber auch ein wenig Zeit dafür... mit allen Untersuchungen und evtl. Medi-Einstellungen...


    Wenn die Schmerzen u Beschwerden zu arg werden, dann geh am Mo um 8.00 als Schmerzpatient in die Praxis - die müssen Dich annehmen, dazu sind sie verpflichtet, aber nimm Zeit mit, ein gutes Buch und etwas zu trinken....


    Wenn ich es richtig interpretiere, dann hast Du doch Muskelschmerzen inkl Muskelschwäche in den Beinen oder? Sind die auch im Bereich der Arme, des Rückens, der Kaumuskulatur?


    Besteh auf die Kopien, das ist Dein gutes Recht...

    Viele von uns haben eine jahrelange Odyssee hinter sich gebracht, bis sie eine Diagnose und damit auch eine vernünftige Therapie erhalten haben - leider....


    Viele Grüße
    Colana

    P. S. Habe noch ein Link, der ersichtlich macht, warum die Diagnostik so wichtig ist:

    http://www.aerztewoche.at/viewArticleDetails.do;jsessionid=9ABD0FB2F28100463A6257DB16C9D26D?articleId=6294

    Viele Grüße
    Colana


     
    #9 5. April 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2008
  10. Melissa84

    Melissa84 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Köln
    Hallo Colana,

    das sind keine richtigen Muskelschmerzen!Beim Neurologen wurden meine Musken auch untersucht und es besteht keine Muskelerkrankung!Meineserachtens sind das wirklich die Gelenke!Meine Arme tun mir nun auch weh und zwar in der Nähe vom Ellenbogen und über das Steißbein hab ich auch manchmal schmerzen!Habe am Donnestag im Eduarduskrankenhaus in der rheumatologischen Abteilung endlich einen Termin zur Untersuchung(rheumatologisch),mach mir nur unendliche sorgen wegen den Anschwellungen,weiß du eigentlich wie lange das ungefähr für die guten Ärzte dauert Rheuma festzustellen?

    Hoffe das man mir endlich sagen kann was ich nun hab´!

    Vielen lieben Dank Dir nochmal!
     
  11. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Melissa,

    das erste Mal hat es eine einzige Untersuchung gedauert und dann hatte ich die Fibromyalgie an der "Backe" für elendige 2 Jahre Kampf...

    Das letzte Mal habe ich nach meiner Erfahrung mit dem Muskezentrum nur 5 Tg eingeplant, was aber zu kurz war. Die wollten mich mind. 10 Tg dortbehalten, was aber nicht ging wg meiner Familie: 2 kleine Kinder und der Urlaub meines Männes war zu Ende... Die Diagnose stand aber dann nach 8 Tagen, nach einer sog Cortison-Stoßtherapie mit 100mg an 3 Tg und einer anschl Blutuntersuchung. Meine sog. CK-Werte gingen runter.... unter 100 U/l... und damit stand dann die Díagnose...

    Mein Tipp an Dich:
    Plane mind 10 - 14 Tg ein, wenn sie früher etwas finden - ist es gut... ansonsten dauert es ein wenig, weil sie ja auch immer wieder Blut-Untersuchungen ansetzen müssen, Termine machen müssen für die spezielleren Untersuchungen wie evtl MRT usw.... - nimm ein paar gute Bücher oder einen CD-Player mit Hörbücher mit... ;)

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und eine ganz schnelle Diagnosenfindung samt einer Einleitung der dazugehörigen Therapie...
    Viele Grüße
    Colana
     
  12. Melissa84

    Melissa84 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Köln
    Hallo Colana,

    DANKESCHÖN,Du hast mir richtig viel Mut gemacht!
    Es ist schon schwer alles was?!?
    Mal eine frage an dich, hast du immernoch starke schmerzen?Wie ist das eigentlich bei Dir momentan alles rund ums Thema?
    Ich hab IRRE Angst das dies bei mir Diagnostiziert wird!Wie kann man überhaubt damit umgehen?
    Sorry wenn ich soo viele Fragen stelle:rolleyes:
     
  13. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Melissa,

    Du fragst nach dem Umgang:

    Vorher konnte ich kaum noch in irgendeiner Form groß was machen... hatte Gedanken an den Rolli. War schon ziemlich heftig. Auf der anderen Seite hatte ich eine wahnsinnige Angst vor der Diagnose, zu Mal sie mir so ziemlich gleich am Anfang erzählten, welchen Verdacht sie hatten.. Das war wie eine Faust in die Magengrube... - damit hatte ich ziemlich zu kämpfen u weinte viel im KH...

    Aber dem Himmelseidank bin ich eher eine Frohnatur und lebe nach dem Grundsatz

    Das Glas ist entweder halb voll oder halb leer

    Es kommt auf die Sichtweise an... mein Glas war nach einem ordentlichen Heulkrampf wieder halb voll. Meine Krankheit lässt sich behandeln und ich habe mich einigermaßen mit ihr arrangiert. Klar, ab und zu habe ich Schmerzen durch Schub oder weil vielleicht die Dosis nicht ausreicht oder oder oder...
    Aber dann sage ich halt meinem behandelnden Arzt Bescheid u der muss handeln, denn der ist der Medi-Experte...

    Versuch Dir ein dementsprechendes Hobby zu zulegen (ich bin Hobbymusikerin u spiele aktiv die Bass-Klarinette und helfe ab u zu noch mit dem Bariton-Sax aus in einem Orchester), damit Du Deine Batterien wieder aufladen kannst, Dich ablenken kannst...

    Und ich lege halt Ruhepausen ein, denn wenn ich wie ein Irrsinniger durch die Wohnung heize, tue ich meinen Muskeln kein Gefallen und ich muss es büßen, also alles schöööön halblang und nicht mehr perfekt. Denn immerhin habe ich noch 2 Bengels: 1 (6 Jahre) mit diagn. ADHS u Wahrnehmungsstörungen und 1 (2,5 Jahre) mit Verd auf ADHS und Wahrnehmungstörungen sowie Sprachlosigkeit..
    Und die brauchen mich auch noch intensivst... :D:D:D... außerdem 2 Katzen und 1 Ehemann...

    Viele Grüße und Kopf hoch. Es wird nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird...
    Colana