1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Pippalotti, 12. April 2013.

  1. Pippalotti

    Pippalotti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Ich bin neu im Rheumaland. Seit vier Tagen habe ich massive Schmerzen. Gestern war ich dann als Akutpatientin in der Rheumaklinik Berlin Buch. Mit einer großen Tüte voll Medikamente wurde ich heimgeschickt. Leider hilft keines der Schmerzmittel,sodass ich in Absprache mit den Ärzten jetzt mit Prednisolon angefangen habe. 30mg tgl. Nur: das hilft auch nicht!! Ich habe drei kleine Kinder und weiß nicht,wie ich den Alltag hier bewältigen soll. Betroffen sind alle Gelenke, stark schmerzend aber "nur" die Hände und Finger.
     
  2. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Hallo, willkommen!

    Keine Sorge: das Cortison wird wirken...nein, ich bin kein Hellseher!!!
    Gib ihm ein paar Tage Zeit!

    Ich wünsch Dir es geht Dir, auch wegen der Kinder, bald wieder besser,

    Kati
     
  3. Pippalotti

    Pippalotti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube,es wird schon besser. Die Schmerzen sind wirklich unerträglich. Aus Angst,zuzunehmen, trau ich mich auch gar nicht, zu essen. Alles blöd.
     
  4. Gugelhupf

    Gugelhupf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Essen solltest du schon. So auf leeren Magen Schmerzmittel zu nehmen, bzw. ertragen tut dir und vor allen deinen Kindern nicht gut!
    Man kann von Cortison zunehmen, muss man aber nicht. Ich habe eine Kollegin, die ist superschlank, hat auch Rheuma und nimmt regelmäßig Cortison zu sich. Man hat halt immer die extrem Übergewichtigen Menschen vor Augen, wenn es um Cortison geht. Warum? Weil dort immer gefragt wird, warum der Mensch so übergewichtig ist. Es fragt aber keiner einen Normalgewichtigen, warum er normalgewichtig ist - so verfällt man leicht in den Glauben, Cortison macht automatisch dick!
     
  5. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Hallo!

    Also ich bin sehr übergewichtig. Nehme seit fast 10 Jahren Kortison.
    Aber: ich war schon vorher sooo dick.
    In diesen Jahren habe ich 6 Kilo zugenommen.
    Viel zu viel. Ich hätte abnehmen müssen.

    Was ich damit sagen will: sogar dicke Leute nehmen nicht unbedingt total viel durch Cortison zu.

    Mein Tip: iss normal, aber meide Süsses und nimm ca. 120 gr. Kohlehydrate am Tag zu Dir.
    Ein Stückchen Käse, etwas Milch, das ist gut für die Knochen.
    Fleisch (besser kein Schwein) darfst Du auch essen.
    Und natürlich Gemüse so viel Du magst und Obst (müssen ja nicht gerade die zuckerhaltigen Trauben sein: ein guter Apfel ist auch etwas feines).

    Nix essen ist nicht hilfreich. Und vergiss auch nicht zu trinken.

    Bei 30mg Cortison kann es sein, dass Du Wasser einlagerst. Blöd, aber es ist Wasser. Also keine Sorge, das geht auch wieder weg, wenn das Cortison ausgeschlichen ist. Nicht am Tag danach, dass kann bis zu einem halben Jahr dauern, aber es geht weg.

    Nun mußt Du erstmal die Entzündung los werden.

    Kati
     
  6. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Pippalotti,
    herzlich willkommen hier im Forum!
    Hab keine Angst vor dem Kortison, es wird dir schnell helfen. :vb_cool:
     
  7. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo Pippalotti,
    auch ich heiße dich hier herzlich willkommen.
    Ich halte es für ungut, wenn du wegen der Cortisoneinnahme nicht vernünftig isst. Damit tust du dir keinen Gefallen, sondern sorgst nur für die nächste Baustelle.
    Wichtig ist eine gesunde Ernährung und - sobald wieder möglich - ausreichend Bewegung.
    Vielleicht kannst du das Cortison ja auch bald wieder reduzieren oder ausschleichen.

    Lies doch hier im Forum nach, was man ernährungsmäßig bei Rheuma machen kann. Das kann auch bewirken, dass man nicht so viel Cortison benötigt. Vielleicht ist auch der folgende Link hilfreich:

    http://www.vis.bayern.de/ernaehrung/ernaehrung/ernaehrung_krankheit/rheuma.htm

    Ich wünsche dir gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  8. Pippalotti

    Pippalotti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank. Das Cortison scheint endlich anzuschlagen und das ist auch dringend nötig. Mit den Kindern bin ich eh ständig in Bewegung. Witzigerweise verhauen mir die Medikamente jeden Appetit. Ab heute beginne ich planmäßig schon mit dem Ausschleichen. Habe nur Angst vor der Dauermedikation. Ich glaube, den Stempel "chronisch krank" muss ich mühselig akzeptieren lernen..
     
  9. Luna-Mona

    Luna-Mona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mittelhessen
    Hallo Pippalotti,

    ich möchte Dir sagen: hab nur keine Angst, denn Deine Erkrankung wird behandelt und das ist doch die Hauptsache, oder !?
    Nur wenn man aus Angst nichts tut, kann es blöd werden.

    Schönes Rest-Wochenende
    wünscht Luna-Mona
     
  10. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @Pippalotti:
    Ja, so ist es jedem/jeder hier mal ergangen, man muss lernen, die chronische Krankheit als "Begleiter" zu akzeptieren. Solange man das nicht tut, steht es wie ein Schreckgespenst über dir und bestimmt dein Leben. Das soll es aber nicht, denn du bist der Boss, du bestimmst, ob du dir deine Lebensfreude davon vermiesen lässt.
    Du kannst Ängste am besten überwinden, indem du dich genauestens über deine Krankheit informierst. Wissen nimmt den Schrecken weg, Unwissenheit macht Angst.
    Also frag uns gerne Löcher in den Bauch, kannst dich auch durchs Forum lesen, da erfährt man auch sehr viel.
    Alles Gute! :vb_cool:
     
  11. Ina69

    Ina69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2013
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Pippalotti
    das mit dem Appetit kenne ich! Da es mir mit zu wenig Essen aber körperlich noch deutlich schlechter ging habe ich mir feste Zeiten zum Essen gesetzt, die ich auch einhalte. Inzwischen hat sich das mit dem Appetit wieder ein wenig normalisiert. Ich bin auch eher zu dünn und habe nach dem Beginn der Medikamente erstmal 3 kg abgenommen. Auch unter Prednisolon.
    ich freue mich für dich, dass das Cortison jetzt anschlägt.
    Ich habe das "Chronisch krank sein " auch noch nicht verdaut, aber es ist halt nicht zu ändern und wir müssen halt versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Ich habe noch große Probleme meine Kräfte einzuteilen, bin regelmäßig Freitag Nachmittag komplett fertig und traue mir am Wochenende momentan recht wenig zu, nur damit ich montags wieder fit bin...
    Liebe Grüße
    Ina
     
  12. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Pippalotti,
    ich schließe mich meinen Vorschreibern an.Zur Info setze ich dir Wissenswertes über Cortison ein.

    www.rheumazentrale.de/index2.php?option=com_content&do_pdf=1&id=151

    Ich denke,dass du dich in Bln.-Buch in guten Händen befindest,werde dort seit 17 jahren als Patient behandelt.Welchem Arzt bist du zugeordnet worden,
    wenn ich fragen darf?Hilfreich bei einer rheumatischen Erkrankung scheint es mir,sich die Stärke,Dauer und die Stelle der auftretenden Schmerzen zu notieren, einschließlichder täglichen Einschränkungen.Laß dich genau über die Behandlungsformen und Medikamente aufklären.Habe keine Angst,viele von uns sind diesen Weg schon gegangen.Zumindest ist es sehr aussagekräftig,wenn deine Schmerzen auf das Cortison reagieren.
    Alles Gute.
    LG took
     
  13. Pippalotti

    Pippalotti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin durch glücklichen Zufall beim Chef gelandet.. Die Medikation wird beim nächsten Mal ausgelotet und da werde ich auch komplett geröntgt und geschallt. Muss nur noch jemanden fürs Baby finden an dem Tag ;)

    Danke, ihr macht mir etwas Mut. Eigentlich bin ich echt zu Jung für sowas...
     
  14. airwyn96

    airwyn96 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pippalotti,

    kenne das Problem, als Mama plötzlich nicht mehr Einsatzfähig zu sein.
    Ich habe selbst habe vier Kinder und meine Gelenkprobleme fingen nach der Geburt meines dritten Kindes vor elf Jahren an, damals waren drei Kinder unter vier Jahre alt.

    Eine Haushaltshilfe würde Dir und deiner Familie bestimmt gut tun, wenn du gesetzl. Krankenversichert bist, bei den privaten KV kenne ich mich nicht aus.
    Du kannst die Haushaltshilfe über die Krankenkasse beantragen, daß Formular kann vom Hausarzt ausgefüllt werden. Aber vorsicht, laß dich nicht von der Kasse oder sonst wem abwimmeln.

    Ansonsten sorge GUT für Dich, tue dir was Gutes!
    Überlege wo Du Entlastung schaffst.
    Der Haushalt oder auch mancher Termin müssen mal warten können.:)

    Mir persönlich hat dieses Forum sehr viel geholfen, nur vom Beiträge lesen!
    Großes Lob an alle geplagten Schreiberlinge!!!!:top:

    Alles Gute und liebe Grüße,

    airwyn96