1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neu hier ...

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von funcarverin, 13. Juni 2011.

  1. funcarverin

    funcarverin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuwied
    Guten Abend zusammen,

    mein Name ist Christine, ich bin 34 Jahre alt und komme aus dem schönen Rheinland. Genauer gesagt aus Neuwied.

    Nach langem hin und her und her und hin hat man bei mir eine reaktive Arthritis in 2006 festgestellt. Meine Chancen auf Heilung haben sich aber mittlerweile gegen null hin entwickelt und das ansich nervt mich schon ziemlich wenn ich ehrlich bin.

    Der Krankheitsverlauf ist wechselnd, mal gehts mir wochen- und monatelang richtig gut und ich vergesse selber, dass da mal was war und dann - zack - da kommts dann wieder richtig dicke, so dass ich von nur alle 2 Wochen MTX mal wieder auf 7,5mg Cortison und 2-0-2 mal Sulfasalazin mit dabei bin. *kotz*

    Die paar Nebenwirkungen wie Koppweh, Zahnfleischentzündungen, etc. nehme ich dann natürlich auch mal direkt mit, wenn sie quasi kostenlos mit geliefert werden.

    Nun ja, das solls für Erste an Infos gewesen sein.

    Wer mehr wissen möchte, kann mich gerne anschreiben ... Denke, dass ich hier öfter mal rein schaue.

    Gruß an alle da draußen

    Christine
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.373
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Ein herzliches Willkommen !

    Hallo und gut, dass du hierher gefunden hast.
    Ich habe auch eine reaktive Arthritis - allerdings bin ich noch in dem "Diagnose Hin- und Her", weil man noch mehr vermutet...
    Ist schon einfach Mist, dass man so geplagt ist - Schmerzfreiheit gibt es trotz Medikamenten wohl wirklich nicht.

    Aber es gibt keine andere Lösung als weiter kämpfen und auf die Selbstheilungskräfte des eigenen Immunsystems auch ein bißchen zu bauen - vielleicht klappt der "reset" ja doch irgendwann und die Schübe werden zumindest sehr selten.

    Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und hier viele tolle Tipps und einen hilfreichen Austausch (so empfinde ich das) - liebe Grüße von

    anurju :)