1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Jasmina, 18. September 2006.

  1. Jasmina

    Jasmina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    hallo ich bin jasmina! 45 jahre und mutter einer 15jährigen tochter , wo wir glauben das es vielleicht rheuma sein kann! habe ihre krankengeschichte schon im kinderrheuma forum hier geschrieben! hoffe auf hilfe oder zumindest rat!und austausch!lieben gruß
     
  2. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo jasmina,

    na dann herzlich willkommen bei rheuma-online :) .
    mit kinderrheuma kenn ich mich leider nicht aus, aber wie ich sehe findest du dich schon ganz gut zurecht :cool: .

    alles gute
    lexxus
     
  3. Budweiser

    Budweiser Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ebenfalls neu hier

    Bin auch Mutter, 47, mit Sharp Syndrom Tochter,16, Diagnose Anfang 2005:confused:. Dauerte 6 Jahre, bis neu aufgesuchte eine Ärztin Ende 2004 Verdacht auf Raynaud Syn äußerte. Bin selbst auch mit Arthrose im Schulterbereich und manchmal Knie geplagt. Habe gemerkt, dass sich das mit tierischem Eiweiß bei mir verschlimmert. Ist aber in einer Familie nicht immer zu vermeiden. Meine Hunde halten mich in Bewegung, was sehr gut ist. Mal schleifen sie Frauchen als 90jährige:eek: herum, mal hecheln sie hinter mir her, weil ich zu schnell bin.:p Hab auch so Verklebungen von den gelösten Irisfäden an der Augennetzhaut. Leider Name wieder vergessen. Nur im Winter oder weißem Vordergrund oft recht lästig. Hoffe darüber noch mehr zu erfahren.
    Tochter geht es mit den Kontroll-Untersuchungen in Prof. Luderschmidts Praxis und der begleitenden homöpathischen Therapie durch Heilpraktikerin immer besser. Fehlte 2004 die Hälfte der Schulzeit mit allerlei verschiedenen Symptomen. Jetzt nicht mehr über Tage bettlägrig. Vielleicht mal im Monat 1 bis 2 Tage. Da bekommt man Hoffnung. Mir helfe ich auch mit 1/2jährl. Blutegel-Therapie. Da geht es mir dann wieder einige Zeit viel besser. Wird zuviel, was?!:cool: Rest später, wenn's jemand interessiert. Austausch ist einfach alles. Gruß!