1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier........

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lynn, 12. Februar 2004.

  1. Lynn

    Lynn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Hallo....
    hoffe ich mach das hier alles richtig, bin neu hier :0)

    Ich bin seit ca. 2 Jahren sehr krank, seit Oktober letzten Jahres jetzt zu Hause.
    Anfang Januar habe ich jetzt die Diagnose PC bekomen.
    Vor einer Woche habe ich mit der Basistherapie, Cortison und Resochin und Vioxx, begonnen.

    Ich möchte einfach nur ein paar Beiträge lesen, wie so eine PC bei anderen verlaufen ist,....ob
    es nach absetzen der Medikamente wieder schlimmer geworden ist, ob sich deren Leben ebenfalls komplett geändert hat.
    Ich kann z.B. momentan gar nichts mehr. Weder weggehen, putzen, arbeiten......-

    Wie schafft ihr es mit den Schmerzen zu arbeiten oder umzugehen....was kann ich noch nebenbei machen, neben den Medikamenten....?

    Wäre froh über jeden Beitrag.... :0)

    Lieber Gruss
     
  2. humania

    humania Guest

    Hallo Lynn!

    Na, dann herzlich willkommen im Club der cP`ler. (meintest Du doch, oder nicht PC ;) )

    Es ist gut, dass Du sofort mit einer Basistherapie begonnen hast. Resochin ist auch eine von den "leichteren" Therapien und ich wünsche Dir, dass sie greift. Du musst allerdings schon etwas Geduld aufbringen, da diese Medikamente einen längeren Wirkungszeitraum benötigen.


    Jedenfalls wirst Du bestimmt viel Freude und auch Freunde in RO finden.Du kannst alles nachlesen was Du über "Rheuma" wissen willst und für Fragen haben immer viele ein "offenes" Ohr. Ich war damals sehr begeistert als ich durch Zufall auf diese Seite gestossen bin.

    Ach ja, habe seit 17 jahren cP und lebe eigentlich ganz gut damit....

    Kopf hoch, alles liebe und alles Gute

    Bodo (..die weibliche..:) )
     
  3. Meyer

    Meyer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Lynn,

    auch ich möchte dich hier herzlich begrüßen.
    Den ersten Schritt zur Besserung hast du mit deiner Anmeldung hier schon getan.

    Seit ich (43 seit 1980 cP) geht es mir bedeutend besser. Natürlich braucht man die richtigen Medis, einen verständnisvollen Arzt. Der Austausch mit den Rolern ist so wichtig, weil du eine
    Vielzahl von Informationen bekommst. Du lernst Behandlungsmethoden kennen, neue
    Medikamente und kannst nachlesen wie andere mit Rheuma leben.(sehr aufschlussreich)
    Lese fleißig in den Beiträgen und wenn der Schuh drückt, stellst du hier deine Fragen.

    Ich hoffe es geht dir bald besser.
    Alles wird gut.

    Liebe Grüße
    Nea
     

    Anhänge:

    • hola.gif
      hola.gif
      Dateigröße:
      37,3 KB
      Aufrufe:
      269
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hallo lynn,

    cp kann ich auch anbieten, bin mit mtx gut einegstellt und nehme nur bei bedarf noch cortison oder ein schmerzmittel. die daignose wurde im märz 2000 gestellt wobei ciha ber probleme seit mitte 1998 hatte.

    gearbeitet habe ich auch im grössten schub in vollzeit. obwohl ich manchmal heulend nach hause fuhr, hab ichs irgendiwe geschafft. heute aber würde ich mir eine auszeit nehmen wenn mcih ein grösserer schub erwischen sollte.

    haushalt, ausgehen usw. mache ich wie ich lust dazu habe. oft bin ich zwar fit - was das rheuma angeht - aber fühl mich trotzdem ausgelaugt. also bleib ich lieber aufm sofa oder setz mich an den pc um meine freunde mittels internet zu treffen.

    zu anafng einer therapie sieht man nur die kleinen schritte die man machen kann, aber glaub mir das werden auch wieder grössere sein. eine basis braucht aber zeit bis zur richtigen wirkung. also unbedingt geduld haben, mit der therapie und auch mit dir selbst. setz dich nicht unter druck alles machen zu wollen. das geht nur schief und deien gelenke meckern dann.

    alles gute von hier aus, gruß kuki
     
  5. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Hallöle Lynn

    ein ganz herzliches Willkommen bei den ROlern
    Eine Warnung vorweg - es macht süchtig - aber nur mit guten Nebenwirkungen. :D
    Hier bist Du in jedem Fall richtig !!!!
    Laß Dich zuallerst elektronisch umärmeln und trösten, [​IMG]
    wenn Du gerade erst mit Deiner Basistherapie angefangen bist, verliere nicht die Geduld. Resochin braucht ungefähr ein viertel Jahr, bis der erste wirkliche Erfolg spürbar wird. Ich selber schlucke dieses Medi auch seit 4 Jahren und bin damit sehr zufrieden. Ich habe System. Lupus Erith., der mit Resochin fast völlig gestoppt worden ist. Einfach wunderbar. Leider wird man diesen Schlamassel nicht wieder los, aber wenn ich dieses Medi weiter schlucken darf, kann ich damit leben. Ich bin inzwischen auf ein Minimum herunter gestuft, nur ganz absetzen traue ich mich nicht, und mein Doc rät davon auch ab.
    Wie gesagt, verliere nicht die Geduld. Als ich mit der Basistherapie anfing, konnte ich auch überhaupt nix mehr, selbst das Ausdembettkrabbeln war schon zuviel verlangt. Keine Lust und Kraft zu Garnix. Inzwischen bin ich wieder fast 100% fit wie'n Turnschuh (mit zeitweiligen geringen Einschränkungen :))
    Ich wünsche Dir baldige und vor allem gute Besserung
    Liebe Grüße von der Fliegermaggy
    [​IMG]
     
  6. Gerhard

    Gerhard Badener - in memoriam 08.07.2010 †

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hegau
    Herzlich Willkommen

    Erbarmen die Hesse komme :D :D :D
    Hallo Lynn Erstmal Herzlich willkommen hier
    Ich denk das du hier ganz gut aufgehoben bist fragen kannst du alles und Antworten bekommst du hier auch im Gegensatz zu irgendwelchen Behörden .Eins hätt ich da ja schön zu mäkeln einen PC haben hier eigentlich alle und gemeint hast du sicher cP die ich übrigens auch habe seit 2000.Also nur keine Bange gell
    Gruss aus dem Hegau
    Gerhard
     

    Anhänge:

    #6 12. Februar 2004
    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2004
  7. Marie-Jo

    Marie-Jo Guest

    Hallo Lynn,

    dein Beitrag und die Antworten dazu haben mich ermutigt, mich ebenfalls in diesem Forum anzumelden.

    Ich bin 47 J. alt und weiß seit etwa 4 Jahren , dass ich cP habe und habe - bislang ohne dauerhaften Erfolg - einige Basistherapien (MTX, Arava, Pleon, Enbrel) hinter mir. Im Gegenteil werden es immer mehr Gelenke, die betroffen sind.:mad:

    Im Augenblick denke ich heftig über eine Kur nach, auch um eventuell alternative Behandlungsmethoden kennen zu lernen.

    Der Austausch mit "Leidensgenossen" ist sicherlich hilfreich und es tut jetzt schon gut, einfach drüber zu sprechen.

    Herzliche Grüße und bis bald an dieser Stelle
    Marie-Jo
     
  8. Lynn

    Lynn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2004
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Danke erstmal an alle, hab mich voll gefreut, dass so viele geschrieben habe, gibt einem ein gutes gefühl dann doch nicht allein zu sein.

    Natürlich habe ich cP und keinen PC ;-))

    Werde dann jetzt sicher öfter lesen und fragen und schreiben......leider sind meine erfahrungen noch nicht allzu gross mit der Krankheit sodass ich dazu keine allzu grossen
    Tipps geben kann, ändert sich aber sicherlich auch noch.
    Dafür hab ich mit meinen ganzen 27 schon einige andere jahrelange erfahrungen ebenfalls mit schmerzen und krankheiten und all sonem kram, vielleicht kann ich anderen auch mut machen mit einigen worten.

    Eigentlich fing alles vor ein paar Jahren an mit einer EBV Infektion....seitdem bin ich krank und habe verschiedene Krankheiten bekommen, was wohl im dümmsten Fall passieren kann, wenn so etwas chronisch wird.
    Naja so hab ich jetzt mittlerweile neben einer Neuralgie (Nervenentzündung im Kopf) auch noch die cP bekommen.
    Am Anfang dachten alle es wäre bloss wieder ein Infekt im Körper, aber ziemlich schnell hat sich ein eindeutiges Krankheitsbild entwickelt.
    Kann ein Schub eigentlich von heute auf morgen kommen ??.....
    Wie lange dauert es bis Cortison Wirkung zeit....??
    Wie gehen eure Partner damit um, wenn es euch eine ganze Zeit beschissen geht......??

    Naja, ich habe mir jetzt schon einiges angelesen was die Krankheit betrifft, aber das sind ja doch nur medizinische Erklärungen.....deshalb ist der Kontakt hier doch hilfreicher.

    Also dann, schön dabei zu sein ....
    Lieber Gruss Lynn.----



    :)