1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier und warte..

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von gekko, 5. August 2009.

  1. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    auf meinen Termin beim Rheumatologen.

    Hallo Ihr!:)

    Bin Neu hier (w28 Jahre,verheiratet, 2Kinder) und weiß nicht ob ich alles richtig mache,
    was ich aber hoffe.

    Am 19.8 hab ich einen Termin bei Rheumatologen und ich bin
    gespannt was da raus kommt oder nicht.
    Denn solangsam verzweifele ich.
    Seit Jahren hab ich öfters(eigentlich mittlerweile täglich) höllische Schmerzen.
    Die erste Diagnose kam 2001 -Hüftdysplasie bds. im rechten ist Arthrose
    entstanden. Laufen , gehen stehen-schmerzhaft.
    Bin dann zu einem anderen Ortho, der stellte Bandscheibenvorfälle
    fest. Im neuen MRT vom Mai, kam dann noch Osteochondrose an
    LWS-Wirbeln hinzu.
    Jetzt wir nur von einer Bandscheiben OP gesprochen, aufgrund der Schmerzen.
    Was ich persönlich aber nicht glaube, dass es "nur" an der LWS liegt.
    Aber bislang machen alle Ärzte dicht.
    HA hatte vor 3 Monaten Blut abgenommen und sagte, Rheumafaktor negativ- alles Gesund. Ich bräuchte keinen weiteren Doc aufsuchen.

    Denn ich habe noch weitere Probleme:

    In meiner Familie gibt es in jeder Stufe,-Mutter,Großvater,Urgroßvater etc.
    Rheuma.
    Mittlerweile schmerzt mein ganzer Körper, die Nerven, Knochen etc.
    Wenn es kalt wird, flüchte ich in die Wärme, denn dann erstarrt förmlich
    mein Körper. Kaffetassen lasse ich einfach fallen. Treppe gehen kaum
    möglich aufgrund starker Schmerzen in den Knien.

    Ich hoffe ich bekomme bald Klarheit, denn die Lebensqualität sinkt.
    Immer wird man vertröstet,-man sei noch zu jung,-Einbildung etc...

    es macht doch keinen Spass ständig Schmerzen, aber das kennt Ihr
    wahrscheinlich denke ich selber.


    Wie lange dauert es bis man beim Rheumatolgen was erfährt?
    Wie wird untersucht?
    Ich möchte langsam Klarheit haben!!:confused:


    Sorry das es so lang geworden ist

    Liebe Grüsse
    gekko
     
  2. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    leider dauert die diagnose einer rheumatischen erkrankung in der regel ihre zeit.
    warte nun erstmal den termin ab, aber erhoffe dir nicht gleich zu viel. er wird dir einiges an blut abnehmen, eventuell röntgenbilder anfertigen lassen, ultraschall machen etc.
    die diagnose wird meist aus einer vielzahl von werten, symptomen usw. erstellt. und dies benötigt neben einem guten fachmann eben auch seine zeit!
     
  3. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ronja76!

    Das es etwas dauert, dass hab ich mir schon gedacht.
    mit welcher Zeitspanne kann / muss ich denn in etwa
    warten?

    Noch eine kurze Frage, ist es richtig das Rheuma auch auf
    die Augen geht? hab versucht mich zwar durchzulesen, aber
    so alles verstehe ich noch nicht.
    grund der Frage: seit etwas längerer Zeit habe ich das Gefühl
    auf dem linken Auge nicht richtig sehen zu können, fühlt sich an wie
    ein Schleier?!

    Gedult ist nicht mehr meine Stärke:(

    liebe Grüsse
    gekko
     
  4. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    die genaue dauer kann dir niemand verlässlich mitteilen. es kann eine woche, wochen, aber auch monate dauern. aber ich würde einfach mal vom positivsten ausgehen.

    ja, auch die augen können in mitleidenschaft gezogen werden. klarheit kann da der augenarzt bringen!
     
  5. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi ronja76!

    Danke für Deine Antwort!:)
    na dann werde ich mal warten was auf mich zu kommt.

    Augenarzt?! Werde dann wohl dort auch nochmal anrufen!

    Immer wieder was Neues.:uhoh:

    Lieben Gruß
    gekko:wave:
     
  6. ursl53

    ursl53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo gekko,

    sag bei der Anmeldung bei Augenarzt gleich, daß bei Dir Verdacht auf entz. Rheuma besteht, dann bekommst Du normalerweise umgehend einen Termin.

    Die Diagnose des Augenarztes kann auch beim Rheumatologen sehr hilfreich sein.

    Ursula
     
  7. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ursula!

    Danke, werde mich morgen gleich ans Telefon hängen und
    versuchen schnellstmöglich einen Termin zu bekommen.


    Mei, i mag nimmer:( wünschte ich könnte die Zeit vordrehen.

    Liebe Grüsse
    gekko
     
  8. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Hab heute früh gleich beim Augenarzt angerufen
    und konnte auch gleich vorbeikommen.

    Ergebnis: trockene Augen (muss jetzt Augentropfen nehmen 3xtägl)
    das linke Auge ist gerötet, soll das beobachten und den
    Augendruck hat er auch noch gemessen, der liegt bei 18 und 19.

    Kann ich das dann so dem Rheumatologen mitteilen oder soll
    ich mir nen schriftlichen Bericht erstellen lassen?

    Ich bin grad total unsicher.

    liebe Grüsse
    gekko
     
  9. emmma

    emmma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2008
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Lass Dir auf jeden Fall einen schriftlichen Bericht geben, das wiegt mehr als das Patientenwort ;)

    Ich habe festgestellt, das mündlich überbrachte Diagnosen gern nur als Konjuktiv im Arztbericht landen: " Die Patientin gibt an, trockene Augen zu haben".

    Sicca Syndrom, ED 08/09 klingt da doch viel amtlicher :p

    Ich wünsch Dir viel Erfolg bei der schnellen Diagnosefindung und dass es Dir bei dem warmen Wetter erst mal besser geht!

    Liebe Grüße, Emmma
     
  10. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi Emmma!

    Dann werd ich da nochmal anrufen und mir
    das schriftlich geben lassen.

    Vielen Dank :)
    lg, gekko
     
  11. ursl53

    ursl53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Schön, daß es so schnell geklappt hat.

    Laß Dir ab jetzt alles in Papierform aushändigen, wer weiß für was das noch zu gebrauchen ist. (Reha, Versorgungsamt, etc.)

    Irgendwann hat jeder von uns angefangen einen "Ordner" anzulegen.

    Am besten beginnt man damit so früh wie möglich, egal was kommt.

    Hoffentlich gibt dir dieser kleine Schritt etwas Vertrauen und Zuversicht in weitere med. Untersuchungen.

    Es kommen auch wieder bessere Tage!

    Liebe Grüße
    Ursula
     
  12. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ursula!

    Danke.:a_smil08:

    Hab heute früh echt nicht daran gedacht mir es schriftlich
    geben zu lassen. Hab vorhin bereits noch angerufen,
    die Schicken mir das zu.

    Eine Mappe hab ich bereits( naja, seit 2 Wochen / hab mir alles kopieren und schicken lassen). Dort sind alle Berichte aus den KH-Aufenthalten / Reha / Röntgen / MRT.
    Und anerkannt sind bereits 40 GdB, aufgrund der Hüftdysplasie und der
    LWS (bereits seit 3 Jahren)

    Ich warte jetzt erst mal den nächsten Termin ab, denn mein HA hat
    mir jetzt schon ans Herz gelegt einen Neuantrag zu stellen.
    Leider wurde eine vorzeitige Reha auch abgelehnt:(
    Ich darf lt denen erst wieder im mai 2010.

    Naja, ich lass mich jetzt erstmal überraschen, wie es beim Rheumatologen
    wird und da raus kommt (früher oder später)
    Geduld hab ich zwar mittlerweile keine mehr- es heißt nur noch:
    Augen zu -Medis nehmen- und durch.

    Liebe Grüsse
    gekko

    -ich mag nimmer, ich möcht echt wissen was los ist!-:confused:
     
  13. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ihr,

    hab das Gefühl die nächsten 1 1/2 Wochen ziehen sich wie Kaugummi bis zum Rheumadoc Termin.

    Und mir gehts so beschi.....

    Mein Körper macht micht fertig und ich hab durch diese ständigen
    Schmerzen bin ich so langsam am Ende meiner Kräfte.
    Meine Muskeln, Sehnen und Gelenke machen mir so Ärger, das passt auf
    keine Kuhhaut mehr.:(

    Ich bin nur noch Müde vor Schmerzen, die Tabletten wirken auch nicht mehr.:sniff:
    Könnte die ganze Zeit schlafen.

    Meine Augen werden auch immer schlechter und die Augentropfen wirken nicht.

    Zudem werd ich durch das alles echt langsam depressiv, denn ich kann nichts mehr machen, ohe dass es mich dabei umhaut vor Schmerzen.

    Selbst der normale Haushalt ist ein absolute Marathon.


    Ich will echt wissen was los ist.


    Was hilft Euch noch, bei extremen Schmerzen und schlaflosen Nächten?
    Bin für jeden Tipp dankbar!

    Danke fürs zuhören.
    LG,
    gekko
     
  14. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    nun wirst du die zeit bis zum termin doch auch noch aushalten! kühl die betroffenen gelenke, reib sie eventuell mit rheumasalbe ein, nimm ein entspannendes bad... das wird schon!!! es ist doch nicht mehr lange!
     
  15. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi ranja76!:)

    Bad würd ich gern nehmen, komm aber nicht mehr in die Wanne,
    geschweigedenn raus!:uhoh:
    Salben, hilft nicht wirklich.
    Und Kälte: dann kann ich mich gar nicht mehr bewegen.

    Ich hoffe die Tage vergehen gaaanz schnell.

    Lieben Gruß
    gekko
     
  16. pablo56

    pablo56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    essen /ruhr
    hallo gekko

    dich hat es wirklich arg erwischt. da hilft auch kein bad bzw. keine rheumasalbe mehr. ich kenne das aus den anfangszeiten meiner erkrankung. es war die hölle und ich war zeitweise bewegungsunfähig.
    um die zeit bis zum termin beim rheumatologen zu überbrücken hat mein hausarzt mir cortison verschrieben. das war das einzige, was linderung brachte. NSAR, wie diclofenac usw. halfen überhaupt nicht, was bei 30% der patienten der fall ist. ich habe damals zusätzlich 3 mal täglich paracetamol genommen.
    ich wünsch dir, daß du bald hilfe bekommst, denn so ein zustand ist kaum auszuhalten.
    alles gute
    pablo56:top:
     
  17. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    es ist nicht besonders sinnvoll den ersten termin beim rheumadoc unter cortison wahrzunehmen...

    ich denke schon dass die tipps linderung verschaffen können...
     
  18. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi pablo56!

    Ich liege fast ausschließlich nur noch.
    Nein auszuhalten ist das so nicht mehr, und die Lebensqualität
    geht Richtung Keller, -es macht NICHTS Spass mehr, da nichts mehr geht.:sniff:

    Hoffe das es bald ein wenig Bergauf geht:confused:

    Mies finde ich es, wenn man dann beim Arzt noch als Simulant
    hingestellt wird und keiner mal Vernünftig zuhört.
    Seit JAHREN geht das jetzt schon und irgendwie sehe ich noch kein Licht
    am Ende des Weges.

    Liebe Grüsse
    gekko

    - - - - - - - - -


    Hi Ronja !

    das hab ich auch gedacht!
    Den Fehler hab ich am Anfang mal gemacht,
    ich versuch die Zeit irgendwie zu überstehen, denn es
    bringt mich nicht weiter, wenn die Schmerzen "verfälscht"werden!




    Liebe Grüsse
    gekko
     
  19. gekko

    gekko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    So heute war der Termin beim Rheumadoc.
    1 Stunde hat das Gespräch und Untersuchung gedauert.

    Ich hatte alle Unterlagen mitgenommen, einen Teil auch bereits
    vorab hingebracht.
    Sein erster Verdacht lautet Fibromyalgie, (da soweit anderes ausgeschlossen wurde, da es mittlerweile ja Jahre geht).
    Einen weiteren hat er auch, nur bei dem wartet er erst die Ergebnisse ab. (Blutwerte).

    Soll ich mich jetzt freuen?!

    Ich hab Anfang Oktober den nächsten Termin und ich hoffe die Zeit vergeht schnell.

    Liebe Grüsse
    gekko