1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier und total verwirrt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Catch me, 20. Februar 2008.

  1. Catch me

    Catch me Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr, ich bin ganz neu hier und gerade total verwirrt. Ich hatte Anfang Januar eine Arthritis im Sprunggelenk. Als die weg war bekam ich Entzündungen per Ultraschall festgestellt in Händen, Fingergelenken und Sehnenscheiden. Das war in der Rheumaklinik. Nach einer Woche waren im Ultraschall keine Entzündungen mehr da. Zum Glück, aber dann wurde mir gesagt, dass auch vorher keine da waren!! Und ich einfach nur eine Schmerzverarbeitungsstörung habe. Habe gerade den dritten Bandscheibenvorfall seit März. Also einen aktuellen Befund. Also ich will kein Rheuma haben auf keinen Fall, aber wenn in der gleichen Klinik ein Oberarzt sagt es ist beginnendes Rheuma und einer nein es ist nur eine Schmerzverarbeitungsstörung , da bin ich nur noch verwirrt. Nun bin ich wieder zu Hause und habe keine Schmerzen mehr in den Händen aber nun im Ellenbogen. Wer kennt das und weiss Rat?? Sorry, waar lang aber jetzt geht es mir besser... Viele Grüsse Catch me
     
  2. pia.wendling

    pia.wendling Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    man glaubt man spinnt...

    Hi,

    ich selbst habe seit ca 4 Monaten die definitive Diagnose "Polyarthritis" erhalten und habe vor Erstellung dieser Diagnose oft an mir selbst gezweifelt...

    Habe Nächte nicht geschlafen weil ich z.B. Schmerzen in der Schulter hatte, bin dann morgends zum HA. Der meinte "Schleimbeutelentzündung der Schulter" und schrieb mich 3 Tage krank. Am gleichen Abend waren die Schmerzen dann aber genauso plötzlich wieder weg, wie sie gekommen waren. So ging das fast ein Jahr lang. Es betraf immer die unterschiedlichsten Gelenke, zwischendurch war ich auch mal 2 Monate Beschwerdefrei. Blutwerte waren eigentlich nie ok. Entzündungswerte und CRP fast immer zu hoch.

    Der hinzugezogene Rheumatologe meinte nur ich solle etwas abnehmen und solange meine Gelenke nicht deformiert seien seien die Blutwerte zwar ein Zeichen dafür dass ich Rheuma in mir hätte, aber noch nicht dafür, dass die Krankheit auch ausgebrochen sei.

    Mein HA liess sich dann nachdem ich einen Schub über 6 Wochen hatte doch davon überzeugen dass es so nicht weiter gehen könne und begann mit Kortison. Das half leider absolut nicht und mittlerweile spritze ich seit 7 Wochen MTX und es geht mir etwas besser.

    Was ich sagen will:

    Solange Du Schmerzen hast und das Gefühl hast, dass es so einfach nicht weiter gehen kann solltest Du entweder Druck machen, oder Dir noch eine dritte Meinung einholen. Jeder Arzt hat so seine Meinung....

    Gruß Pia
     
  3. Catch me

    Catch me Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Re: Man glaubt man spinnt

    Hallo Pia, konnte erst heute antworten. Ich glaube allmählich jedenfalls, dass ich spinne. Meine Blutwerte sind total okay, ich habe nur Schmerzen. Das nur ist ironisch gemeint. Auch meine Hausärztin ist nun auf das Pferd Schmerzverarbeitungsstörung oder sie nennt es Fibromyalgie gestiegen und hat mir eine Überweisung zum Schmerztherapeuten gegeben. Im Moment weiss ich noch nicht an wen ich mich noch wenden soll, werde erstmal den Termin beim Schmerztherapeuten abwarten. Das es mir seelisch zur Zeit schlecht geht ist ja irgendwie klar, ich habe seit März Bandscheibenvorfälle mit Schmerzen und nun noch diese Gelenkschmerzen, totale Erschöpfung und Schlaflosigkeit mit Nachtschweiss ohne Ende. Also danke für Deine Antwort, wie geht es Dir denn zur Zeit ?? Catch me
     
  4. Judi_die_Katze

    Judi_die_Katze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2007
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Wilkommen

    Hallo Catch me,

    zuerst herzlich Willkomen hier. Also vorab wenn ich ein Rat geben darf: mach dich wegen Aussagen der Ärzte nicht verrückt, sogar mein HA hat zu mir mal gesagt - 3 Ärzte - 6 Meinungen. Solange Schmerzen weg sind geniesse es.

    Mit lieben Grüßen aus Bremen
    Judi
     
  5. Catch me

    Catch me Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Re: Willkommen

    Hallo Judi, klar geniesse ich die Zeit ohne Schmerzen... das Problem ist nur, dass ich durch die immer wiederkehrenden Bandscheibenvorfälle seit fast einem Jahr Schmerzen habe. Und die Gelenkschmerzen seit Anfang diesen Jahres noch dazu. Aber unterkriegen ist nicht und vielleciht gehen meine Gelenkschmerzen ja auch von allein wieder weg... Aber 3 Ärzte 6 Meinungen kann ich auch nur bestätigen... Grüsse Catch me
     
  6. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Catch me,

    an Deiner Stelle würde ich mir schnellstens einen neuen intern. Rheumatologen sowie einen rheumatolog. Orthopäden suchen.

    Es gibt viele sog. seronegative rheumat. Erkrankungen, nur die herauszufinden, ist Sysiphus-Arbeit und das scheuen die meisten Ärzte.
    Ich wurde 2 Jahre lang auf Fibro diagnostiziert, jedoch nicht behandelt, einfach verschwendet, bis endlich ein Doc eine grenzwertige zwar, aber immerhin eine Diagnose stellte und ich nun auch behandelt werde.

    Fibromyalgie ist eine sog. Ausschluss-Diagnose mit ca. 144 versch. Symptomen und da passt alles hinein. Sie wird deshalb oft für die Patienten benutzt, für die es nichts anderes gibt.

    Aber vorher müssen jedoch wirklich alle Untersuchungen gemacht worden sein:

    Bluttechnisch mit allem drum und dran

    Körperliche

    und evtl. auch röntgentechn. versch. Untersuchungen

    Falls mal bei Dir irgendetwas geschwollen und entzündet ist, mach oder lass machen: ein Foto als Beweismittel mit Datum und Uhrzeit...

    Lass Dir auch alle Blutergebnisse sowie alle weiteren Berichte von div Untersuchungen in Kopieform geben. Du hast alles zusammen und kannst Dir alles in Ruhe durchlesen u ggf Fragen notieren. Achtung: es können hierbei Kopiekosten anfallen.

    Gute Besserung und viel Kraft u Energie
    wünscht Dir
    Colana
     
  7. pia.wendling

    pia.wendling Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann Dir nachfühlen.

    Hallo Catch me,

    ich finde das manche Ärzte es sich mit einer Diagnose echt zu einfach machen. Manchmal hat man wirklich das Gefühl die Verschreiben irgendwas und denken sich "So schlimm wird das schon nicht sein, das geht schon von selbst wieder weg"! Wobei ich selbst im medizinischen Bereich tätig bin (Zahnarzthelferin in der Verwaltung) und daher weiss, dass die Budgets der Ärzte von obersten Stellen so eng gesetzt werden dass den Ärzten manchmal nichts anderes übrig bleibt.... - Was ich absolut besch... finde -

    Warst Du mal bei einer Heilpraktikerin oder einem Ostheopathen? Manchmal kann man mit alternativer Medizin auch einiges bewirken bzw. suchen die Heilpraktiker manchmal einfach genauer! Meine hat mir ohne dass ich ihr von der Diagnose meines HA erzählt habe die Diagnose CP bestätigt und unterstützende Medikamente verschrieben!


    Mir geht es im Moment nicht ganz so gut. Habe morgens immense Probleme mit Füssen, Händen und Knien und das MTX sorgt für einige Nebenwirkungen binnen 48Stunden nach der Spritze. Übelkeit, Durchfall, müdigkeit usw.

    Gruß Pia
     
  8. Catch me

    Catch me Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Einfach mal danke schön

    Hallo Ihr Lieben, vielen Dank für Euren Zuspruch und die wertvollen Tips. Das hat echt gut getan. Ich hatte selber arge Zweifel ob das mit der Schmerzverarbeitungsstörung sein kann, aber als ich diese den Ärzten gegenüber äusserte wurde mir gesagt, dass die Abwehrhaltung ganz typisch sei. Ich habe das mit dem Schmerztherapeuten in die Wege geleitet und werde mich nun auf die Suche nach einem niedergelassenen Rheumatologen begeben...
    Bis dahin werde ich heir weiter fleissig lesen und mir Hilfe holen. Also ganz vielen Dank nochmal Catch me
    und nochmal Gute Besserung oder schmerzfreie Zeit für Dich Pia