1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu hier, Poliathritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Quer2, 9. April 2007.

  1. Quer2

    Quer2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe User,

    ich bin froh, eine solche Plattform gefunden zu haben. Ganz offensichtlich gibt es viele Leute mit chron. Poliathritis. Ich erhielt die Diagnose im Februar vor einem Jahr. Habe erstmal Kortison bekommen, dann Metex (musste wegen Reizhusten abgesetzt werden). Dann habe ich Arava bekommen, das war in jeder Hinsicht übel (Hautausschlag, Konzentrationsschwierigkeiten, Müdigkeit und Kopfgeräuche). Jetzt nehme ich Resochin, davor habe ich Angst. Die Augen sind trocken und drücken, aber nur zeitenweise. Müdigkeit und Antriebslosigkeit herrschen jeden Tag, ich weiss aber zu wenig über die Krankheit, um zu wissen, ob das ein Krankheitsbild ist oder nicht. Mein Rheumafaktor liegt bei 105, aber was das genau bedeutet, weis ich noch nicht, denn Schmerzen habe ich keine. Hoffe, ich komme ins Gespräch und freu mich auf eine Antwort. Quer2
     
    #1 9. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2007
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo quer2, willkommen!

    wenn du mtx und arava schon "durch" hast, brauchst du keine angst
    vor resochin zu haben! wenn du die regelmässigen augenarzt-termine einhältst, solltest du auf der sicheren seite sein.
    deine beschriebenen augenbeschwerden (trocken und drücken)
    können zeichen eines Sicca-Syndrom sein, dass gern mal bei der
    ra mitspielt. in diesem thread Kollagenose, Sicca Symptomatik, Sjögren Syndrom findest du auch viele nützliche hinweise dazu.

    dein rheumafaktor ist schon hoch, du bist damit seropositiv,
    meint, es könnte eine etwas schwerere form der arthrits zu erwarten sein, als bei der seronegativen ra. aber wenn du in guten
    ärztlichen händen bist, würde ich mir darüber erstmal keine gedanken machen, es dient erstmal nur der aufklärung.

    unter antriebslosigkeit und müdigkeit leider sehr viele, die an
    ra erkrankt sind. du kannst dazu hier im forum viele threads zu dem thema finden, wenn du unter SUCHE ein passendes stichwort eingibst. mit guter und ausreichender therapie sollte sich die müdigkeit auch wieder reduzieren.

    alles gute, marie

     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Quer2,

    auch von mir ein herzliches Willkommen!

    Da muss ich mich Maries Antwort anschließen. Falls Du mit Resochin nicht klarkommen solltest, gibt es noch zahlreiche Alternativen.

    Ich habe Quensyl (auch ein Antimalaria-Mittel), Mtx und Goldspritzen hinter mir (Cortison sowieso) und bin schon seit über 3 Jahren glücklich mit Arava.

    Du schreibst, Du hättest keine Schmerzen. Warum warst Du dann beim Arzt, um Dich auf eine rheumatische Erkrankung hin untersuchen zu lassen? Oder war der Rheumafaktor ein zufälliger Befund? Positive Rheumafaktoren können nämlich auch gesunde Leute haben, ohne jemals an cP zu erkranken. Eine Freundin von mir ist so ein Fall. Ihr Rheumafaktor ist stets über 100, aber sie hatte noch nie irgendwelche Beschwerden. Die Röntgenbilder ihrer Hände und Vorderfüße waren vollkommen unauffällig. Sie nimmt gar nichts. Allerdings wird sie bei den allerersten Anzeichen von cP gleich einen internistischen Rheumatologen aufsuchen.

    Liebe Grüße
    Angie
     
  4. Quer2

    Quer2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marie2, hallo Monsti,

    habe mich über die promte Antwort sehr gefreut. Danke für die Stichpunkte Marie2, mal sehen?
    Zu Deiner Frage, Monsti, ich hatte im Februar 2006 geschwollene Gelenke, Hände, Füße, Knie, Achillissehnen usw. und starke Schmerzen, konnte mich kaum bewegen. Es ging mir mit Kortison schnell besser.
    Ich habe den Eindruck, dass mein Arzt mir nicht viel erzählt, das macht mich unsicher, weil was ich hier lese, lässt nix Gutes hoffen. Andererseits möchte ich mich auch nicht verrückt machen.
    Habt Ihr eine zweite Meinung in einem Rheumazentrum eingeholt?
    Hoffe, das läuft mit der Antwort richtig.
    Viele liebe Grüße
    Quer2
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Cher2,

    okay, dann hast Du wohl eine sichere Diagnose und hoffentlich bald eine passende Therapie. Leider, leider muss man mitunter mehreres ausprobieren, ehe es passt. Bei mir dauerte es ca. 5 Jahre. Ich hatte nur zwangsläufig Zweitmeinungen, da ich aus anderen Gründen diverse Male stationär in diversen Kliniken war. Rheumatherapeutisch bin ich in der Klinik Innsbruck eigentlich gut betreut.

    Großes Daumendrücken, dass Du bald die passende Therapie hast!

    Liebe Grüße
    Angie
     
  6. gruenkatze

    gruenkatze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    saarland, riegelsberg
    willkommen!

    hallo quer!:D

    herzliches willkommen hier im forum! du wirst hier bestimmt noch viele antworten bekommen, die dir weiterhelfen!

    ich bin auch noch recht frisch;)hier dabei. habe auch mit schmerzen in den gelenken und schwellungen angefangen, hatte aber zum glück einen guten hausarzt, der gleich auf cp getippt hat und mir dann auch (recht) schnell einen termin bei einem rheumatologen vermitteln konnte. kortison hat mir auch schnell, aber nur kurzfristig geholfen. nehme z.zt. 10 mg. decortin, quensyl 200mg (ist ähnlich resochin) bei bedarf acemetacin, und omprazol als magenschutz. quensyl nehme ich erst seit 1 woche, deshalb kann ich dazu auch wenig sagen. was sagt denn dein augenarzt?

    daß du zur zeit keine schmerzen hast ist super:D
    (und äußerst beneidenswert!:o;)) aber ansonsten hat du ja auch schon einiges hinter dir!

    wünsche dir alles gute!

    grünkatze:D
     
  7. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Quer 2:) Auch von mir ein herzliches willkommen.
    Leide wie du unter CP .Hattest du das Metex in Tablettenform oder
    Spritze. Die Spritze ist manchmal besser verträglich.Hatte auch nach
    den ersten 2 Spritzen starken Husten ,hat sich mittlerweise aber deutlich
    gebessert.Resochin kenne ich nicht.Ansonsten wünsche ich dir das du noch lange von Schmerzen verschont bleibst.


    LG Kurt:)
     
  8. Quer2

    Quer2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gruenkatze, Hallo Kurt 53, hallo Mimi 23, hallo Angie

    vielen vielen Dank für Eure Anteilnahme, bin ganz platt!! Erhalte auch E-mails, wenn jemand geantwortet hat. So ganz habe ich den Bogen noch nicht raus, bitte nicht böse sein, wenn ich einen vergessen habe. Ich habe von März - Mai 06 Metex Tablette 7,5 mg 1x wö. genommen, dann bis Oktober gehustet. Mit Kortison überbrückt, dann Oktober-Dezember Arava. Unglaublich, dass man damit gut zurechtkommen kann. Ich hatte schlimmen Hautausschlag usw. Der Hausarzt hat mir 250 mg Kortison gespritzt. Ich war Weihnachten wie neu geboren, voller Energie und Tatendrang.
    Zusätzlich zu dem Resochin nehme ich immer noch 10mg Kortison, hoffe aber irgendwie davon wegzukommen. Oder haltet Ihr das für ungefählich.
    was mir auch noch nicht klar ist, ob sich der Rheumafaktor mit dem Resochin senken müsste oder ist das irgendwie ein statischer Wert?
    Freue mich, mit Euch Erfahrungen auszutauschen,
    Ich sehe, dass Kurt53 online ist, wie kann man sich dann unterhalten?
    Bis bald
    :) Quer 2
     
    #8 11. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2007
  9. Kurt53

    Kurt53 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Quer 2:)
    Unterhalten geht am besten im Chat aber das klappt bei mir nicht so
    richtig.Muss mir von meiner Tochter nochmal Nachhilfe geben lassen.




    LG Kurt:)
     
  10. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und herzlich Willkommen auch von mir!:D
    Da hast du ja schon einen längeren Weg hinter dir und schon einige Erfahrungen sammeln können!
    Ich habe auch cP und nehme momentan Cortison und MTX, letzteres aber erst seit kurzer Zeit, so dass ich dazu noch nicht viel sagen kann. Vorher hatte ich NSAR, COX-2 Hemmer und dann Quensyl, alles leider ohne Wirkung. Von Quensyl bekam ich Augenprobleme und einige mehr. Ich hoffe sehr, dass die Medikamente bei dir wirken und du lange Zeit ohne Schmerzen verbringen kannst!
    Liebe Grüße
    Faustina