1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

neu hier, möchte mein blutwerte verstehen!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von faith, 7. August 2006.

  1. faith

    faith Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wie/wo soll ich anfangen...???
    Nach der Geburt meiner Tochter 2003 diagnostizierte mein HA eine Schilddrüsenunterfunktion (ich nahm damals in der Stillzeit ungewöhnlich zu).
    Seit 2 1/2 Jahren nahm ich dann JODthyrox. Weder nahm ich dabei ab, noch wurde meine Müdigkeit und Kozentrationsschwäche besser.
    HA untersuchte mich auf Herz und Kreislauf und verschrieb mir zum Schluss Antidepressiva, die ich aber nicht nahm. Ich war einfach erschöpft, aber nicht depressiv (damals nicht), ausserdem wollten wir ein zweites Kind und ich wollte natürlich nicht unter Medikamenteneinnahme schwanger werden.
    Unser zweiter Sonnenschen kam im September 2005 zur Welt. Nachder Geburt hatte ich 12 Tage Wochenbettfieber bis ich dann noch eine Ausschabung bekam. So geschwächt startete ich also in das Leben als zweifache Mama, mit wenig Schlaf aber viiiiel Freude an meinen Schätzen.
    Anfang Mai diesen Jahres bekam ich dann Gürtelrose, was man wohl bekommt, wenn das Immunsystem geschwächt ist.
    Nachdem diese Sache abgeheilt war gind es im direkten Anschluss mit Gelenkbeschwerden in den Füßen, eigendlich hauptsächlich im rechten Fuß los. Besonders in der Früh konnte ich fast nicht gehen. Die Knie taten auch immer wieder mal weh.
    nach ca. 6 Wochen, als es nicht besser sondern schlechter wurde ging ich wieder zum HA.
    Um die Sache abzukürzen, mein HA nahm mich für mein Empfinden nicht ernst und so wechselte ich zu einer anderen HÄ. Die nahm sich die Zeit mir zuzuhören und tippte gleich auf ein Immunulogisches Problem. Sie stellte bei einer Blutuntersuchung der sd Hashimoto fest. ....bei dem man auf keinen Fall Jod nehmen dürfte, was ich seit 2 1/2 Jahren brav in mich hieingestopft habe. Mein TPO Antikörperwert (mak) war 2371 statt unter 60. Nehme jetzt natürlich nur noch Thyroxine und Selen und hoffe auf Besserung.
    Gleichzeitig schickte sie mich zu einem Rheumathologen, bei dem ich wg. akuter Beschwerden am nächsten Tag schon einen Termin hatte.
    laut Blutuntersuchung "ist von einer beginnenden cP auszugehen". Erst nahm ich ein paar Tage 20 mg Cortison, das jetzt schon wieder auf 10mg reduziert ist. Hat auch gleich gut geholfen. Seit 4 Tagen nehme ich nun Sulfasalazin.
    All das ist für mich jetzt noch so neu und ich bin noch ordentlich durcheinander aufgrund dieser ganzen Diagnosen.
    Vielleicht kann mir ja jemand die Blutwerte des Rheumatologen erklären:
    CRP 0,99mg/dl
    Rheumafaktor < 9,5 IU/ml
    BKS 14/28
    Antinukleäre AK <1:100 negativ
    ds-DNS-ELISA 61 IE/ml negativ
    ds-DNS-RIA 4,7 IU/ml negativ
    Parvo-B19-IgG 2.52 Index positiv
    Parvo-B19-IgM 0.4 negativ

    "Serologisch dürfte es sich um eine zurückliegende Infektion handeln. Immunität vorhanden." (=Originaltext v. Labor)

    CCP 10,1 Ratio positiv


    Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!!!
    Faith
     
    #1 7. August 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7. August 2006
  2. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    - und herzlich willkommen im forum.:)

    das parvovirus ist der erreger der ringelröteln. es wird sogar darüber diskutiert, ob er auch für den ausbruch der rheumatoiden arthritis verantwortlich gemacht werden kann...

    http://www.aerztezeitung.de/docs/2000/04/20/074a1301.asp

    deine blutwerte sind sonst alle in der norm- bis auf das pos. ccp- dieser wert ist hoch spezifisch für das vorliegen einer rheumatoider arthritis (ca. 90%)

    http://www.rheuma-online.de/archiv/rheuma-news/newsarchiv/2002-2005/ansicht/news/186.html?encryptionKey=k3j4h&cHash=ce557aea2e
     
  3. faith

    faith Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lilly, vielen Dank für deine Antwort!!!
    Jetzt versteheich zumindest ein bisschen mehr.
    Liebe Grüße, faith