1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neu erkrankt ,alle Pläne über den Haufen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Schneckchen, 17. Juni 2010.

  1. Schneckchen

    Schneckchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich bin neu .Seit 4 Wochen chronische Polyarthritis diagnostiziert. Bin 44 Jahre alt und leider arbeitslos, war in einer Umschulung die ich leider nicht zu Ende führen konnte,da ich 5 Wochen krank war. Nun weiß ich nicht wie es weitergehen soll. Arbeit finden mit der Diagnose stelle ich mir sehr schwierig vor. Am Mittwoch muß ich wieder mal zum Arbeitsamt und ich weiß nicht ob ich schweigen soll oder ob ich sagen soll welche Krankheit ich bekommen habe. Welche Hilfen gibt es? Kann mir jemand helfen?

    lg Schneckchen:)
     
  2. sisu-natascha

    sisu-natascha Was würde die Liebe tun?

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Ulm
    Hallo Schneckchen,

    ein Herzliches Willkommen hier bei RO und ich hoffe, du findest hier die Hilfe, die du suchst! :)

    Ich habe auch cP, kann dir aber leider nicht raten, wie du dich auf dem Arbeitsamt verhalten sollt, da ich noch nicht in einer solchen Situation war.

    Vielleicht macht es dir Mut, wenn ich dir sage, dass mein Arbeitgeber von Anfang an wusste, welche Krankheit ich habe, und es ihn nicht daran gehindert hat, mir die Arbeitsstelle zu geben - es gibt also "solche und solche" Arbeitgeber! :D

    Entschuldige, dass ich noch nicht viel helfen kann, aber bei cP-Fragen - jederzeit gerne!

    Liebe Grüße und alles Gute!
    Natascha
     
  3. Schneckchen

    Schneckchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2010
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Neu

    Hallo,
    Vielen Dank für deine Antwort, Weißt du vielleicht ob es sinnvoll ist sofort Prozente zu beantragen beim Versorgungsamt. Muß man irgentwas beachten

    Liebe Grüße
    Schneckchen Susanne
     
  4. susi64

    susi64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne,
    ich habe es dem Arbeitsamt gesagt. Bei mir ist es noch nicht so schlimm und deswegen werde ich auch mein 1,50 Euro Job im Schulbüro machen. Ich weiß auch nicht wie es weitergeht. Bei Arbeitsamt haben sie mich sofort gefragt wieviel % ich habe. Ich habe mich noch nicht darum gekümmert, daher interessiert es mich auch. Ich weiß nur das man eine EIngliederung ins Arbeitsleben machen kann.
    Ich habe vor ca. 6 Wochen die Diagnose cP bekommen.
    Liebe Grüße susi
     
  5. 68Biene

    68Biene Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lügde
    Hallo Susanne
    Auch von mir ein willkommen. In diesem Forum bist du richtig.Mir wurde hier auch geholfen.Ich habe auch cp und Arthrose.Zu dem Ausweis kann ich dir sagen das ich erst einen GdB 30 und seid heute einen GdB von 40 bekommen habe auf meine cp.Kämpfe aber noch um mehr. Und zu dem anderen .Ich fange am Dienstag eine Umschulung an als Bürokraft.Ob ich das Vollzeit körperlich durchstehe weiß ich auch noch nicht. Falls ich danach beim Arbeitsamt lande ,was ich leider befürchte,dann werde ich dort sagen das ich cp habe. Ich denke mir das die dort beruflich auf dich eingehen können.Ich habe bisher das Glück gehabt dort noch nicht hin zu müßen.Ich habe nur (wie viele andere auch)bemerkt viele Hürden zu gehen und kämpfen zu müßen.Und dank der Hilfe vieler hier aus dem Forum fällt es etwas einfacher.
    Lg Biene