1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nesselsucht

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von pumuckl, 3. Dezember 2004.

  1. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo,

    habe Polyarthrose und Fibromyalgie. Nun habe ich seit 33 Tagen eine starke Nesselsucht. Habe 3 verschiedene Allergiemedikamente genommen - keines half.
    Eine Reaktion auf Medikamente und Essen ist weitgehend auszuschließen. Meine Medis nehme ich schon mehrere Monate und das Essen habe ich auch nicht umgestellt, außer, dass ich seit Ende Juni den Zucker meide, was sich sicherlich nicht negativ auswirkt. :)

    Mein Hautarzt ist der Meinung, ein Infekt sei der Auslöser der Nesselsucht. Er hat Blut abgenommen. Ergebnis: CRP leicht erhöht 15,8 (5,0), Anti-Streptolysin 274 (200) und LDH (Laktat-Dehydrogenase) 273 (135-214), RF negativ, Yersinien negativ. Das Ergebnis auf einen evtl. Helicobacter ist noch nicht fertig.

    Ein entzündliches Rheuma wurde bisher immer ausgeschlossen. Die von mir beklagten Gelenkschmerzen werden der Polyarthrose bzw. der Fibro zugeordnet.

    Wer hat schon ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. kann mir was zu meinem Problem sagen?

    Freu mich auf eure Antworten!

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  2. Mücke

    Mücke Guest

    hallo pumuckel,
    auch mir wurde gesagt, daß die nesselsucht von einer entzündung herrührt, musste daraufhin zum hno- und zahnarzt, ob hier irgendetwas versteckt wäre, sie fanden nix, schließlich wurde eine blasenentzündung entdeckt behandelt und wenige tage später konnte ich die antiallergika abesetzen

    gruß mücke
     
  3. eli

    eli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    Hallo Angelika, kann Dir zwar Deine Fragen nicht beantworten, hoffe aber, dass es Dir inzwischen etwas besser geht und wünsche Dir trotz aller "Zipperlein" ein schönes 2. Adventwochenende. Gruß übern Rhein, Eli
     
  4. Ulla

    Ulla "hessische Hexe"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Pumuckel,

    es stimmt eine Nesselsucht hat oft die Ursache in einem Entzündungsherd.
    Wenn eine allergie auf Medikamente ausgeschlossen wurde muß man auf Focus suche gehen.

    also wie Mücke schon beschrieben, Zahnarzt, HNO und Gyn (bei Frauen ;) )
    Denn es ist ja kein Dauerzustand mit einer Urtikaria, wenn alles nichts gebracht hat hilft nur noch eine Suchdiät.

    Ich drücke dir die Dauem das du dem Übel sehr bald auf die Schliche kommst, ansonsten kann ich dir nur zu viel Eis und zur Thesit Schüttelmixtur für die Haut raten

    Liebe grüße

    ulla
     
  5. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    ich kann nur sagen, dass ich auch vor ein paar Jahren einen heftigen Ausschlag am ganzen Körper hatte, der mich wegen dem Juckreiz schier wahnsinnig gemacht hat. :eek:
    Von einem Entzündungsherd als Ursache hat aber damals niemand gesprochen, das hab ich noch nie gehört. Bei mir wurde nur nach Allergien gesucht, aber nichts gefunden. Der Ausschlag ging nach einer mehrwöchigen Kortisonbehandlung dann endlich weg. Woher er kam, weiß ich bis heute nicht.

    Ich wünsch dir gute Besserung!
     
  6. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    habe in meiner Jugend häufig solche Anfälle bekommen. Die wurdenimmer erfolgreich mit Calciumspritzen behandelt. Gruß Susanne
     
  7. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo,

    der Dermatologe hat mich sowohl zum HNO als auch zum Internisten geschickt.

    Beim HNO war ich gestern, er hat einen Abstrich gemacht. Ergebnis bekomme ich am Donnerstag. Aber er glaubt nicht, dass im Hals Streptokokken sind, da ich keine Mandeln mehr habe, auf die sich die Dinger gerne setzen.

    Heute war ich nun bei der Internistin. Sie meinte, das gibt die Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Da ich mit der Nesselsucht sehr geplagt bin, empfahl sie mir Cortison. Werde morgen damit anfangen. Sie hat mir einen Einnahmeplan geschrieben.
    Bin jetzt guter Dinge, dass der Ausschlag bald weg ist. Wenn als Nebeneffekt meine Gelenkschmerzen besser werden, weiß ich, dass sie doch nicht nur von der Fibro oder Polyarthrose kommen. :D

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  8. Ulla2004

    Ulla2004 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    kenne ich

    Hallo,

    hatte vor 7 Jahren dauernd Nesselfieber (und auch heute abgeschwächt). Bei mir wurde übers Nesselfieber der Lupus diagnostiziert. Hatte schon einige Jahre zuvor starke Muskelschmerzen, dauernde Infekte, Müdigkeit ect. Als das Nesselfieber dazu kam hatte ich einen guten Hautarzt, der mich in die Uniklinik zur Abklärung schickte. 1 Woche später hatte ich die Diagnose: Systemischer Luspus. Nehme Kortison als Basismedikament (ca. 5 mg), seit dem ist es wesentlich besser und brauche Antihistamine nur noch, wenn der Lupus sich regt.
    LG
    Ulla
     
  9. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Pumuckl,

    zur Zeit plagt mich auch mal wieder so ein Ausschlag, der allerdings eher Masern als einer Urtikaria gleicht. Er breitet sich wie immer am gesamten Rumpf, am Hals und an den Oberarmen aus, juckt grauselig und hält meistens 3-6 Tage an. Gleichzeitig hab ich etwas Temperatur sowie Magen- und Kopfschmerzen.

    Ich bekomme ihn regelmäßig im Rahmen von Infektionen, nach OPs und stärkeren Verletzungen, früher ab und zu auch während meiner Periode. Die Ärzte, die ich befragt hatte, behaupteten durch die Bank, es handele sich um einen typischen Arzneimittelausschlag, was aber nicht stimmt, da ich ihn auch bekomme, wenn ich keine Medis nehme.

    Ich meine, es handelt sich in meinem Fall um eine Immunreaktion, vielleicht sowas wie eine Überempfindlichkeit gegenüber der eigenen Abwehrtätigkeit ... Ich hab das übrigens schon Zeit meines Lebens und werde es wohl auch für den Rest meines Lebens immer mal wieder kriegen, zumal den Ärzten dazu bisher nix Gescheites eingefallen ist.

    Gute Besserung und liebe Grüße von
    Monsti

    P.S. Hab mal eben meinen Bauch fotografiert. Sieht's bei Dir ähnlich aus?
     

    Anhänge:

  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    *schreck* wenn ich das sehe, juckts bei mir ja auch gleich:D :)

    kann zu dem thema nix beisteuern, wollte nur mein erschrecken über das foto zum ausdruck bringen. hoffentlich geht es bald besser!

    lg marie
     
  11. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    auch ich..

    kenne das mit der immer wiederkehrenden nesselsucht.schon im kindheitsalter hatte ich das häufiger.

    zuletzt gerade eben nach einnahme von antibiotika.die oberinnenschenkel, ide oberarminnenbereiche und an den fußfesseln. (meint der doc..aber so genau kann man das eh alles nicht abgrenzen....).

    zurück bleiben dann immer erst mal dunkelrote hautstellen,die auch etwas trockener sind und dann wird es immer weniger bis sie ganz weg sind.
    mein doc hat mir geraten, mir mit einem luffahandschuh immer ganz feste drüberzureiben damit die histamine aus den zellen rauskommen und ich muß sagen,dieser rat hat mir oft geholfen "ätzende juckschübe" zu lindern.


    bei der mtx-behandlung hatte ich es auch (komplett die unterbeine befallen.....aber auch nur die...).

    aber woher es letztendlich genau kommt, kann mir kein arzt sagen.

    ihr,die auch "befallen" seid, habt ihr auch psoriasisarthritis? kann es vielleicht damit zusammen hängen?(ich habe zwar psoa ohne sine psoriasis)

    einen schönen 3.advent wünscht euch

    liebi

    hab es doch noch geschafft zu fotografieren.vielleicht sagt es euch etwas..oder jemand hat es genauso...
     

    Anhänge:

    • haut.jpg
      haut.jpg
      Dateigröße:
      18,1 KB
      Aufrufe:
      831
    #11 11. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 11. Dezember 2004
  12. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Liebelein,

    bist Du ganz sicher, dass das nicht ein Psoriasisherd ist? Mein Exanthem am Steißbein schaut nämlich genauso aus, wie der auf Deinem Foto. Und das ist Psoriasis, von 3 Hautärzten als solche diagnostiziert.

    Grüßle von
    Monsti
    (deren "Masern" schon fast wieder verblasst sind - Gott sei Dank)
     
  13. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    also der große Ausschlag vor ein paar Jahren, von dem ich oben geschrieben habe, der sah anders aus. Die Haut war damals großflächig rot und extrem angespannt (hab zeitweise in 2 Tagen eine ganze Cremedose verbraucht), und es war der ganze Körper betroffen, außer Kopf, Hände und Füße. Den Ausschlag hatte ich 3-4 Monate. Danach hatte ich einige Zeit gelegentlich noch an vereinzelten Stellen rote Flecken, v.a. an den Oberschenkel-Innenseiten und in den Kniekehlen. Die sahen so ähnlich aus wie bei liebelein, nur nicht so schuppig.

    Ich habe bisher keine Psoriasis, aber meine Mutter sagte mir neulich, meine Oma hätte das gehabt.

    Den Pünktchen-Ausschlag von dir, Monsti, hatte ich letztes Jahr auch mal während einer Erkältung. Der Arzt meinte damals, es käme von einem Medikament, aber ich habe später alle Medikamente wieder genommen und bekam keinen Ausschlag mehr.
    Das klingt irgendwie einleuchtend!
     
  14. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Die Nesselsucht hat sich unter der Einnahme von Cortison stark gebessert. :D Morgens nach dem Aufstehen flammt sie noch ein bisschen auf und dann geht sie wieder weg. Mal gespannt, wie es sein wird, wenn ich das Cortison wieder absetze?

    Der Ausschlag sieht weder so wie bei Monsti noch wie bei Liebi aus. Es sind gerötete Quaddeln, ähnlich wie viele Insektenstiche nebeneinander. Juckt auch so. :( In der Hauptsache war der gesamte Bauch und Rücken davon betroffen, aber auch Arme und Beine blieben nicht verschont. Sogar im Gesicht haben sie sich verteilt, aber jeden Tag an einer anderen Stelle. Unangenehm war es, wenn sich so ein Ding in der Nähe des Auges platzierte. Das ganze Gesicht wirkte dann verschwollen.

    Das Ergebnis vom HNO ist negativ. Also müssen die Streptokokken woananders gesucht werden.
    Wenn ihr wollt, halte ich euch auf dem Laufenden.

    Liebe Grüße
    pumuckl
     
  15. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ...

    also dieses pünktchenausschlag hatte ich nach mtx und als ich es wegließ verblassten die stellen auch nach mehr als 6 wochen endlich.

    die nesselsucht hat diese stellen zurückgelassen bei mir...tendenz weiter verblassend und die haut ist nach dem duschen so extrem trocken und wenn sie eingerieben ist,dann nicht mehr so stark.

    aber ich habe schon einen termin beim hausdoc vereinbart.werde mal schauen, was der so sagt...(hoffentlich sind stellen bis dahin noch da;) )!

    wünsche euch allen "kratzfreie" zeiten und ich werde berichten...

    biba
    liebi
     
  16. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    quaddeln../nesselfieber-nesselsucht

    waren es vorher bei mir auch. so richtige landkartenähnliche erhebungen. mal mehr mal weniger...und es kam/kommt in schüben..mal sind diese flacher und mal wieder dicker...

    das bild, welches ich eingestellt habe,ist nachdem der juckreiz/die quaddeln jetzt vorbei waren.

    die quaddeln selber waren krebsrot und es gab/gibt sie in unterschiedlichen größen...

    siehe bild aus internet: (nesselfieber-kommt es dem nahe?)
    [​IMG]
    Das Nesselfieber (die sog. Urtikaria) kann viele Ursachen haben. Unterschieden werden grundsätzlich akute (weniger als 4 Wochen dauernde), chronische (länger als vier Wochen anhaltende) und physikalische (durch Reize wie Wärme, Kälte, Reibung, Schwitzen oder körperliche Anstrengung ausgelöste) Urtikariaformen.
    Das akute Nesselfieber wird meist durch Nahrungs-, Genuss- oder Arzneimitteleinnahme ausgelöst. Während bei Kindern vorwiegend Kuhmilch, Ei, Erdnüsse, Haselnüsse, Fisch und Erbsen als Auslöser wirken, ist bei Erwachsenen eher an Sellerie, Kiwi, Käse, Sesamkörner und Krustaceen zu denken. Da ein Grossteil der akuten Urtikarien innerhalb von wenigen Wochen abzuheilen pflegt, drängt sich eine Abklärung häufig nicht auf.
    Bei der chronischen Urtikaria kommen neben Allergien gegenüber Grundnahrungsmitteln, Genuss- und Arzneimitteln, insbesondere Unverträglichkeiten bzw. Intoleranzen (Pseudoallergien) gegenüber Schmerz- und Konservierungsmitteln sowie Farbstoffen (sog. Additiva) ursächlich in Frage. Gelegentlich kann eine chronische Urtikaria auch bei umschriebenen Infektionen (durch Parasiten, Pilze, Bakterien und Viren), bei hormonellen Störungen und bei verschiedenen inneren Erkrankungen (z. B. Magen-Darm-Störungen, Tumorerkrankungen) beobachtet werden. Allerdings bleiben wahrscheinlich gut 50% der Fälle ungeklärt.


    herzliches grüßle
    liebi:)
     
    #16 12. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 12. Dezember 2004
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    mal wieder hat mich die nesselsucht..

    ergriffen und durch unseren umzug hab ich jetzt auch bereits einige neue ärzte....und der neue hautarzt...*wow, was für ein typ* meinte sofort, erst cortison, dann noch antiallergikum und ne lotion und wenn alles weg ist, dann sollte ich doch geschwind wieder zur allergiesuche etc. antreten...*schluck und staun*....

    hab ihm die geschicht von meinem früherem hautarzt so von wegen mit luffahandschuh ganz doll scheuern etc. und er meinte...das ist quatsch..da muß man von innen ran.

    na dann bin ich mal gespannt und wenn ich bedenke, wie oft ich das jetzt schon hatte....

    liebi,die hofft, diese nacht weniger kratz und juckattacken zu haben*schrei*
     
  18. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    oh mein gott, dieses bild!

    liebi, du tust mir furchtbar leid!

    eine juckfreie nacht wünsch ich dir!

    grüsschen marie



    [​IMG]ich bin das rheuma-online huhn und hab hier viel zu tun
    ich pick tagein tagaus und bin hier wohl zu haus
     
  19. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hihihihi

    danke für dein mitgefühl liebe marie. allerdings sind das nicht meine beine gewesen. das hab ich hier aus dem netz herausgesucht um mal aufzuzeigen was sich hinter der nesselsucht!!! verbirgt.
    meins ist gottlob wieder am abklingen..wohl auch dank der medis....jetzt ist es bläulich und dann trocknet es schuppig aus...bin gespannt, was der doc meint.
    nun werde ich versuchen im garten mein bestes zu suchen...nämlich ein wenig schatten mit meinen lieben tieren.
    hab schon alles gerüstet.....und ne maschine wäsche läuft auch. ist das erste mal, das ich sonnengetrocknete wäsche rieche und fühle...ist irreklasse......und so schööööön glatt. und heute nachmittag dann endgültig zum zahndoc krone befestigen lassen...wenn ich nicht so einen bammel habe. denn meine zahnhälse sind damals schon kaum zu betäuben gewesen und es schmerzt jetzt schon *kreisch*...

    in diesem sinne ein schönes und hoffentlich zufriedenes sonniges wochenende wünscht dir/euch

    liebi:)
     
  20. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Liebi,

    da wünsch ich dir mal gute Besserung, und dass das Zeug nicht so arg juckt.

    Es scheint, du hast da einen tollen Hautarzt aufgetrieben :D. Find ich gut, dass er der Sache auf den Grund gehen will. Bitte halte uns auf dem Laufenden.

    Knuddel und sonnige Grüße