1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

nekrotisierende Vaskulitis - Mabthera / Rituximab

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von klaraklarissa, 19. Oktober 2009.

  1. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Ihr Lieben,

    in der vergangenen Woche bekam ich vom 4. Mabthera - Bolus die erste Infusion.
    Ca. 10 Tage danach tritt am Unterschenkel nekrotisierende Vaskulitis auf :eek:. Die Schwester vom Pflegedienst, die dort einen Verband wechselte war sehr erschrocken ..... mir selbst gingen auch ganz schlimme Gedanken durch den Kopf .... Nekrose = totes Gewebe = muß entfernt werden = Amputation :eek::eek:.
    2008 redeteten einige Chirurgen während meiner 7 Wöchigen ITS - Odyssee auf mich ein ..... wenn nicht .... dann Amputation .
    Wie krumm und lahm ich z.Zt. im Kopf bin, könnt Ihr Euch sicher vorstellen.
    Mein Hausarzt kam sofort zum Hausbesuch, erschrak auch sehr :eek: und verschrieb mir ein Antibiotikum und drückte mir gleichzeitig eine Einweisung und Transportschein mit der Maßgabe in die Hand, bei Verschlechterung sofort in eine Klinik zu gehen.

    Meine Rheumaklinik ist schon informiert. Die dort diensthabende Ärztin und OA haben sich schon telefonisch sehr gekümmert.

    Wie es eben ausschaut, ist die Nekrose leicht rückläufig. Am Dienstag werde ich wohl in die Kliniik gehen, wo ich mich programmgemäß am Donnerstag zur zweiten Infusion hätte einfinden müssen.

    Ich hätte gern gewußt, ob jemand, der Mabthera bekommt auch schon mit Nekrosen zu tun hatte?????? Vielleicht liegt der Ursprung der Nekrosen auch gar nicht in der Infusion, denn Vaskulitis habe ich ja unter anderem sowieso.
    Über Antworten wäre ich froh.
     
    #1 19. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2009
  2. SelmaY

    SelmaY Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Klara,

    das hört sich nicht gut an und hoffe sehr, Du bist auf dem Weg der Besserung!
    Ich habe letztes Jahr 2x Mabthera bekommen und hatte keine derartigen Symptome.
    Bekommst Du denn bei der Gabe des Mabtheras auch hoch Cortison, Antiallergika und Schmerzmittel?

    Wünsche Dir gute Besserung und dass das Mabthera sehr bald seine gute Wirkung zeigt!

    Liebe Grüße

    Selma