1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nebenwirkungen? Wie lange?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von duvalier, 5. April 2011.

  1. duvalier

    duvalier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier. Ich bin weibl., 52 Jahre und vor 1 Jahr bekam ich die Diagnose RA. Ich hatte abwechselnd geschwollene und rote Hände und Füße. Das Allgemeinbefinden war schlecht, und ich war immer müde. Da meine Mutter auch Rheuma hat, hatte ich schon einige Informationen.
    zunächst bekam ich MTX 15 mg Tabletten, dann wegen Übelkeit seit Sept. 2010 MTX Spritzen, 7,5 mg. Zunehmend Übelkeit darum Anfang Jan. 2011 umstellung auf Sulfosalazin einschleichend. Von dem Tag an, an dem ich die volle Dosis (20 mg) genommen habe, hatte ich starke Zahnfleischentzündungen. Die ständig wechselten. Mal oben außen oder innen. unten rechts, links oder mitte. Eine Stelle wurde besser, eine neue fing an. Seit Ende Februar nehme ich keine Rheumamedikamente mehr ein und in den Händen und Füßen treten immer öfter Rheumaschmerzen auf. Außerdem steigen auch nach Absetzen des Medikamentes die Leberwerte immer weiter an. Das Zahnfleisch wird immer besser und es treten keine neuen Stellen mehr auf, einige alte Stellen sind aber noch nicht immer gerötet und geschwollen. Sind das noch die Nebenwirkungen? Obwohl ich schon 5 Wochen keine Rheumamittel mehr nehme? Von meiner Heilpraktikerin bekomme ich seit 3 Wochen Nahrungsergänzungsmittel um das Allgemeinbefinden zu verbessern. (Omega-3, Colostrum und Multi-enzyme)
    Wer hat hier Erfahrungen? Bitte melden, und vielen Dank dafür!
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,

    herzlich Willkommen bei R-O. Zahnfleischentzündungen können von den Medikamenten kommen als auch von der Grunderkrankung selbst. Ich selber habe seitdem ich RA habe Zahnfleischentzündungen, mal mehr, mal weniger, aber weg ist es nie! Um es zu lindern und gegenan zu kämpfen empfiehlt es sich eine Interdeantalzahnbürste (für die Zwischenräume) und Zahnseide zusätzlich zu verwenden. Dies mache ich täglich und es zeigt sich erfolg gegen die Zahnfleischentzündungen.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass deine Homöophatin dir gut helfen kann und die Mittel gut bei dir anschlagen :top:

    LG

    Kristina
     
  3. duvalier

    duvalier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine schnelle Antwort. Extreme Zahnpflege betreibe ich schon seit Ende Februar. ich benutze auch noch zusätzlich zur Zahnbürste und zur Zahnseide eine kleine Bürste TePe für die zwischenräume. Meine Rheumatologin ist der Ansicht, daß weder das Rheuma noch die Medikamente dafür die Ursache sein können, da ich je schon seit 5 Wochen nichts mehr nehme. Morgen soll eine Probenentnahme vorgenommen werden, um die Ursache festzustellen. Trotzdem glaube ich, daß die Medikamte die Ursache sind und die Heilung halt sehr lange dauert. Wir werden sehen.:D