1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nebenwirkungen mit Humira

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Fatboytina, 7. Juni 2010.

  1. Fatboytina

    Fatboytina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo ihr Lieben,
    bin seit heute in diesem Forum angemeldet:) Ich habe seit 1993 Morbus Bechterew diagnostiziert. Ich habe wie viele Andere auch einen langen Weg
    hinter mir mit Höhen und Tiefen. Seit letztem Jahr November habe ich in der
    Uniklinik D`dorf Humira bekommen. Im März diesen Jahres wurde es in der Reha Bad Kreuznach wieder abgesetzt. Ich hatte sehr viele Infektionen, aber auch schon vor Humira. Ich bestehe quasi nur aus Infektionen (Nieren, Blase, Nebenhöhlen, Ohren, Bronchen, Augen) Nach dem Absetzen bekam ich Antibiotika und 3 Tage später Ausschlag. Jetzt nach fast 3 Monaten ist das Exanthem vom Kopf (schuppt sehr stark u. Haare gehen aus) bis unter die Füße ausgebreitet. Am Körper eher Flecken, an den Unterschenkeln wie Neurodermitis und an den Füßen Blasen die dann abpellen. Der 1. Arzt sagte das kommt vom Antibiotika, der 2. sagt vom Humira
    Langsam bekomme ich richtig angst, heute nacht ist das Gesicht, Hände und Füße angeschwollen.
    Nehme jetzt 50 mg Cortison.
    Hat jemand eine Idee:confused: Vielen Dank im vorraus und alles Liebe Tina
     
  2. Fatboytina

    Fatboytina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo nochmal,
    schade, daß mir niemand antworten konnte:(. Ich muß jetzt am Montag in die Uniklinik Münster (Haut). Habe echt angst, daß man das Exanthem nicht behandeln kann. Selbst mit 50mg Cortison hat sich nichts gebessert. Nur die Bechtischmerzen kommen jetzt wieder, und mein Kopf sieht aus wie ein Fußball.
    Bin echt ratlos.
    Aber nichts ist so schlecht, als das es nicht für irgendwas gut ist.
    Alles Liebe für euch, Tina
     
  3. sylsau

    sylsau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Victoria, Austrailien
    viel Glück

    Leider kann ich dir nicht helfen, wünsche dir aber viel Glück bei deinem Termin das du bald das richtige für dich findest
     
  4. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ach herrje! ich lese deinen beitrag erst jetzt! sorry!

    ich nehme kein humira! sondern enbrel! habe ansonsten aber auch ständig infektionen, auch vor der enbrel behandlung! ich hoffe, ich kann mit enbrel weitermachen, weil ich, so wie du, unter ständigen infektionen leide. und da das ja schon vor dem biologica da war, kanns ja nun auch nicht nur daran liegen!

    wie lange nimmst du denn schon cortison???

    lieben gruß von puffelhexe
     
  5. Fatboytina

    Fatboytina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Lieben Dank für eure Antworten.
    Cortison nehme ich jetzt seit mitte März, allerdings wegen dem Ausschlag.
    Knochenschmerzen habe ich seit der Reha gar nicht mehr. Die Anwendungen
    haben mir echt gut getan. Durch das Humira haben sich die Infektionen erst gar nicht gezeigt und sind dann explodiert. Wenn man das so ausdrücken kann!? Danach folgten dann die Antibiotika und dann kam der Ausschlag mit Haarausfall. Also die Ärzte können mir gar nicht sagen woran das nun liegt.
    Ich hoffe, daß man das im Krankenhaus herausfinden kann.

    Liebe Puffelhexe was hast du denn für Erfahrungen mit Enbrel? Und was ist deine Grunderkrankung?

    Alles Liebe für euch:) Tina
     
  6. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich hab gelenkrheuma als grunderkrankung!

    ich mußte nach 3 wochen enbrel wegen einer starken infektion für 4 wochen pausieren! jetzt bin ich erst grad wieder 1 woche dabei!

    ich kann also noch nix positives oder negatives über enbrel berichten!

    lieben gruß

    puffelhexe
     
  7. Perkele

    Perkele Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2008
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    habe wie du MB und jetzt wahrscheinlich auch starke Nebenwirkungen von Humira bekommen. Zumindest scheint es so zu sein. Als bei dir Humira abgesetzt wurde, wie lange hat es gedauert bis die Nebenwirkungen nachgelassen haben?
    Ich habe seit ein paar Wochen starke Atembeschwerden, ein paar mal richtig Atemnot.


    Btw: Wie gehts dir denn jetzt?
     
  8. Fatboytina

    Fatboytina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Perkele,
    ich kann leider erst jetzt antworten, weil ich Urlaub vom Krankenhaus habe.
    Muß Montag wieder in die Hautklinik. Ich habe ein Medikamentenexanthem vom Humira bekommen, nachdem ich es abgesetzt habe. (in Verbindung mit Antibiotika) Der ganze Körper ist betroffen. Und weil das noch nicht genug ist hat das eine Psoriasis ausgelöst.
    Allerdings habe ich noch nichts von Atembeschwerden von Humira gehört, aber möglich ist alles. Ich würde das erstmal allergietechnisch abklären lassen. Könnte ja ein Bronchialasthma sein!?
    Ich wünsche dir gute Besserung und wie gesagt muß ich morgen wieder in die Uniklinik und kann dann erst nächstes Wochenende wieder reinschauen.

    Alles Liebe
    Tina:)