1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nebenwirkung von MTX ? entzündete teils offene Stellen..

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lunatica1, 20. März 2006.

  1. Lunatica1

    Lunatica1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine frage an alle die MTX nehmen. ich nehme es jetzt seit 6 wochen und vertrage es im großen und ganzen recht gut.

    Was mit aber gleich nach dem ersten mal auffiel dass ich diverse entzündete stellen am körper bekam ( nicht wie in der beschreibung im mund und rachenraum ) sondern am körper.

    Beim ersten Mal war es im Schambereich - ging aber nach einigen tagen von allein wieder weg.

    jetzt habe ich seit der letzten MTX Einnahme an den beinen hinten insgesamt 7 entzündete stellen - zum teil offen.. aus einer ist ein richtiger Ulcus geworden . also mit einer tiefe von 2-3 mm. Da ich ja an lymphödemen leide ist das fatal.. ich habe das aber vorher nie gehabt und mir scheint der zusammenhang mit der MTX einnahme deutlich weil es direkt danach anfing .. nur halt mal hier mal da..

    mich würde interessieren ob das jemand von euch kennt und ob das mal aufhört oder gar ein grund sein kann das medikament wechseln zu müssen.. ich hoffe das nicht denn so ganz langsam merke ich ersten anzeichen einer leichten besserung meines schweren schubs..

    viele grüße

    barbara
     
  2. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Barbara!
    Also ich hatte sowas nicht unter MTX.
    ich an Deiner Stelle würde damit zu Deinem Arzt/Ärztin gehen. Das sollte sich schon angeschaut werden. Kann ja sein, dass Du so darauf reagierst. Ich habe z.B. mit extremsten Magenproblemen auf das MTX reagiert. Nachdem der ARzt das gehört hat, hat er es gleich abgesetzt. Jetzt bin ich bei Arava. Mal sehen.
     
  3. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Mtx

    Hi, also bei MTX kann es zu sogenannten Überreaktionen der Haut kommen. Da es aber auch Wechselwirkungen zu anderen Medikamenten gibt würde ich das auch mit dem behandelnden Arzt absprechen.
    Ob ein Zusammenhang mit auftretenden Lymphödemen besteht weis ich nicht. Man müßte da auch die möglichen Auswirkungen von MTX anschauen.
    Ich selber habe bei verschiedenen Medikamenten geschwollene Lympfdrüsen gehabt, man meinte da auch es sei nebenwirkungsbedingt, allerdings kein MTX.

    Also eine Arztkonsultaion, bei Problemen mit Lymphödemen und wie von Dir beschrieben rät man das ja eh an.
    Gute Besserung "merre"
     
  4. Lunatica1

    Lunatica1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    vielen Dank für eure antworten. Wegen der lymphödeme bin ich in dauerbehandlung.. momentan ja auch privat in einer lymphklinik. ich habe meine schwerbehinderung (100 % mit aG ) und meine halbe EU Rente ja wegen dieser Erkrankung. Also bin ich da gut unter beobachtung. andere medikamente als die rheumamedis nehme ich nicht . ich werde das hier mal weiter beobachten lassen und mit meiner rheumaärztin besprechen wenn das nicht verschwindet in den 2 wochen die ich hier bin.

    viele grüße

    barbara