1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nebenwirkung Mtx und Enbrel

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Fröschlein, 29. Dezember 2007.

  1. Fröschlein

    Fröschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielleicht kann mir ja jemnd von euch eien Auskunft geben.
    Nachdem die Kombination Enbrel/Arava nicht mehr so effektiv war, wurde ich umgestellt auf Enbrel/ Mtx (15 mg). Die erste Mtx Spritze habe ich mir letze Woche Mittwoch gegeben. Da war noch alles ok. An diesem Mittwoch erfolgte die zweite und ein paar Stunden später wurde mir sehr übel und ich mußte mich übergeben.
    Tags daraf setzten Erkältungssymptomeein ein wie Abgeschlagenheit, verstopfte Nase und , was mir sehr zu denken gibt, Husten mit Schleim.
    In meiner Umgebung sind alle Erkältet, Magen -Darminfektionren treten gehäuft auf.
    Natürlich haben meine Ärzte gerade zu diesem Zeitpunkt Urlaub, Vertretungen brauche ich diesbezüglich gar nicht aufsuchen, da sie sowieso keine Ahnung haben.

    Können meine Symptome Nebenwirkungen vom Mtx sein oder soll ich es einfach so hinnehmen, dass ich erkältet bin? Ich mache mir schon ein wenig Gedanken bzgl. des Hustens. Ansonsten bin ich sehr abgehärtet und habe ganz selten Infektionen.

    Über ein paar Ratschläge wäre ich sehr dankbar.

    Allen ein schönes Wochenende
     
  2. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    hallo fröschlein,

    ich hatte die letzten zwei wochen eine böse erkältung mit heftigen trockenem reizhusten der nicht wegging. habe jetzt zweimal mit mtx ausgesetzt und mein husten ist weg.

    bei infektionen sollte mtx abgesetzt bzw ausgesetzt werden steht jedenfalls so im beipack

    herzlichst grummel
     
  3. Fröschlein

    Fröschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    hallo Grummel,
    vielen Dank für deine Antwort. Wenn der Husten nicht weggeht, werde ich auch erst mal aussetzen.Aber es besteht ja die Möglichkeit, dass erst durch Mtx der Husten ausgelöst wurde.
    Na ja, ich muß wohl einfach mal abwarten und dann, wenn die Doc`s wieder greifbar sind , alles weitere mit denen abklären.

    Fröschlein
     
  4. Sim

    Sim Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei HH
    MTX Nebenwirkung

    Hallo Fröschlein,
    in der Tat, beides kann zutreffend sein - wenns bes. doof kommen soll, so auch beides gleichzeitig (Nebenwirk. v. MTX + Infekt).Ich spritze Mtx auch erst seit 2 Mon. und habe genau diese Nebenwirk. erwartet (die bei mir bis heute nocht nicht gekommen sind - nur beim rechechieren vorweg hatten ich sie).Wie dem auch sei - versuche, soviel Ruhe zu nehmen, wie du nur bekommen kannst - am besten Sofa od. Bett (vor allem: SCHLAF!!), viel trinken und - wenn du es verträgst, Ibuprofen alle paar Std. od. ein anderes nichtsteroidales Antirheumatikum, da dies aufgrund der Wirkungen: entzündungshemmend, schmerzstillend und fiebersenkend ist - also auch bestens geeignet bei grippalen Infekten!!

    Gute Besserung! Sim ;)
     
  5. Fröschlein

    Fröschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sim,
    du sagst es. Doofer kann es wirklich nicht daherkommen. Ich bin eigentlich ohne Vorbehalte an das Mtx herangegangen, ich habe es vor ca. 10 Jahren schon mal bekommen und keinerlei Nebenwirkungen gehabt. Ich hoffe einfach mal, daß es ein ganz normaler Infekt ist. Aber mein Kopf kann da nicht immer so ganz abschalten. Sehr positiv ist die Wirkung auf meine Entzündungen. Schon nach der ersten Spritze ging es wesentlich besser.
    Ich werde deinen lieben Ratschläge beherzigen und mich ausruhen und eine Tablette einschmeißen.
    Ganz lieben Dank
    Fröschlein
     
  6. Susu

    Susu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich soll bald Humira nehmen.

    Nächsten Monat soll ich mit dem Medikament beginnen. Aber irgendwie hab ich ein wenig bedenken wegen den ganzen Nebenwirkungen. Ich habe Morbus Crohn und das soll mir jetzt endlich helfen. Wer hat die selbe Krankheit und Erfahrung mit diesem Medikament?
     
  7. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo fröschlein, gute besserung für dich!
    ich bin selber seit geraumer zeit erkältet mit bronchitis,
    die einfach nicht verschwinden will, und habe 1x mit mtx ausgesetzt, weil es mir einfach bescheiden ging.
    gestern habe ich wieder gespritzt, trotz noch vorhandener bronchitis. mein prof sagt, absetzen nur bei schwerer erkältung.
    das ist natürlich auch persönliche empfindung.......

    grummelzack, in meinem beipackzettel von mtx steht nur, dass es bei schweren infektionen wie hiv + tuberkulose nicht angewendet werden darf, erkältungen werden nicht erwähnt. steht bei dir was anderes?

    alles gute, marie
     
  8. Fröschlein

    Fröschlein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2007
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt muß ich ja noch mal ganz bescheiden fragen, bei welchen Anzeichen man die Lunge röntgen sollte? Man kann das doch nicht bei jedem stärkeren Husten machen!
    Fröschlein
     
  9. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    hallo marie,

    bei mir steht: bei grippeartigen beschwerden usw darf vorerst keine weitere mtx eingenommen und muss umgehend der arzt aufgesucht werden.

    ich habs ausgesetzt weil zusätzlich magen und darmbeschwerden seit längerer zeit bestehen die schleichend immer schlechter werden. vermutlich werde ich noch ein drittes und viertes mal mit mtx aussetzen, ich lass es jetzt drauf ankommen.

    durch das mtx hab ich ca alle sechs wochen eine fieberhafte infektion und bin arbeitsunfähig. das nervt mich. ohne mtx gehts mir besser.

    guten rutsch marie

    herzlichst grummel
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    leider gibts das wirklich....tut mir leid für dich!

    ich hab den gesamten beipackzettel 2x durchgelesen,
    bei mir steht das nicht. aber die beschriftung ändert sich ab und an.
    jedenfalls ist der hinweis wichtig!

    auch dir einen guten rutsch! marie

    [​IMG]
     
  11. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    hallo marie,

    es steht ganz oben in dem roten feld von mtx hexal, vielleicht hast du lantarel aber ich meine auch da ist in dem beipack ein rotes feld

    herzlichst grummel
     
  12. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,
    habe eure Beiträge grade erst gelesen. Ich hatte auch MTX und bekam unter dieser Therapie einen ständigen Husten, Infekte und Fieber, Außerdem noch andere Nebenwirkungen. Wenn ich mal mit MTX ausgesetzt habe, war der Husten besser. Irgendwann wurde dann meine Lunge geröntgt, allerdings o.B. Der Husten ist aber geblieben. Nachdem MTX wegen der vielen Nebenwirkungen und mangelnder Wirksamkeit abgesetzt wurde, verschwand der Husten nach kurzer Zeit, ich hatte seitdem auch keine Infekte und kein Fieber mehr. Ich glaube, auf dem Beipackzettel stand aber auch, dass man bei Infekten mit dem MTX pausieren soll, wenn ich mich recht erinnere.
    @ Fröschlein: das ist jetzt halt eine schlechte Zeit um fest zu stellen, ob deine Beschweden vom MTX kommen, erstens wegen der Feiertage und zweitens, weil sowieso alle Welt erkältet ist. Ich hoffe sehr, dass du bald Klarheit hast!
    Liebe Grüße und eine Guten Rutsch ins Neue Jahr
    Faustina
     
  13. jens

    jens Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Sicher nicht, jedoch "drängelt" mein Hausrazt (Internist), bei länger anhaltendem starken Husten zumindest zum Abhorchen der Lunge. Aus einer Bronchitis kann gerne auch mal eine Lungenentzüdung "erwachsen", habe ich erlebt, schon bevor ich MTX geschluckt habe.

    Aporpos MTX: Bei der Dosis 15 MG war mir jede Woche zwei Tage mehr oder weniger übel, wenn auch ohne Erbrechen. Nun bin ich auf 7,5 MG und merke gar nichts mehr.

    Alles Gute
    Jens
     
  14. Blume2000

    Blume2000 Blume2000

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ganz oben
    Hallo ihr,
    wie nehmt ihr Mtx ein,als tablette oder als Spritze?
    Habe vor vielen Jahren Mtx als Tabl.genommen,und
    im Winter immer ganz heftige Infektionen bekommen,
    mußte jedesmal mit Antibiotikum behandellt werden.
    Nehme seit zwei Jahren Mtx als Spritze,und habe seitdem fast keine Erkältungen mehr.
    Hatte auch vorher starke Lungenprobleme gehabt.

    Vielleicht hängt es damit zusammen.

    Guten Rutsch für euch!
    LG Astrid
     
  15. jens

    jens Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hannover
    Hmm ... das glaube ich eigentlich nicht, der Wirkstoff kommt ja so oder so in den Körper. Frag' Deinen Doc, der sollte das wissen :)

    Alles Gute
    Jens
     
  16. Blume2000

    Blume2000 Blume2000

    Registriert seit:
    18. April 2006
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ganz oben
    Hallo Jens,
    im Prinzip hast du Recht,der Wirkstoff ist der gleiche.
    Aber meine Rheumatologin hat mir mal erklärt das viele
    Patienten Mtx als Spritze besser vertragen wie die Tabletten.
    Warum das so ist weiß ich auch nicht,das können andere
    hier im Forum besser erklären.

    Auch alles Gute für dich
    Astrid
     
  17. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    hallo blume,

    die spritze wird besser vertragen weil der wirkstoff nicht über den magen in den organismus transportiert wird, behaupte ich einfach mal.

    alles gute im neuen

    herzlichst grummel
     
  18. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Tortola

    Hallo an alle MTX-Spritzer!

    Ich habe mal eine Frage: Fällt Euch das Spritzen leicht? Ich fahre dazu alle zwei Wochen zu meinem Hausarzt, weil ich es einfach nicht fertigbringe, mich in den Bauch zu pieksen - dabei bin ich gelernte Arzthelferin! Allerdings schon 59, gestern geworden! Gibt es irgendwelche Tipps oder wie kann ich meine Angst überwinden? Vielleicht antwortet ja mal jemand.
    Einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Euch allen Tortola:confused:
     
  19. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe tortola,

    herzlichen glückwunsch nachträglich! [​IMG]
    schau doch mal, wenn du magst, ins

    Repertorium / Archiv

    dort findest du in der mtx-sammlung zum thema spritzen verschiedene threads. vielleicht hilft dir das weiter!

    frohes neues jahr! marie

    [​IMG]