Nebenniereninsuffizienz durch Cortison

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Cabrito, 21. November 2021.

  1. Cabrito

    Cabrito Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Januar 2017
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    55
    Hallo zusammen,
    durch die jahrelange Einnahme von Cortison habe ich jetzt einen Nebenniereninsuffizienz. Und das merke ich deutlich. Ich kann Stress nicht mehr ausgleichen. Das äußert sich so, dass ich erst schlecht atmen kann und hinterher nicht mehr sprechen. Bin dann durch vor der Ohnmacht. Wer von euch hat ähnliche Symtome und wie bekommt man das wieder in den Griff?
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.683
    Zustimmungen:
    746
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo - mir wurde gesagt, dass man unbedingt zu einem Endokrinologen gehen soll - es gibt wohl schon Wege durch Wechsel von Cortisonart etc., der Nebenniere wieder einen Push zu geben.
    Ich drücke die Daumen.
    LG von anurju
     
    stray cat gefällt das.
  3. Cabrito

    Cabrito Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Januar 2017
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    55
    den Termin habe ich am 20.12. Es ist nur so, dass ich unter 5 mg Predni sein muss, um mit dem HC anfangen zu können. Ich weiss nicht, ob das mein Rheuma erlaubt. Falls nicht, werde ich mit Quensyl beginnen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden