1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ne kurze vorstellung von ... mir^^

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Montana, 4. Oktober 2009.

  1. Montana

    Montana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    schönes holzland
    hallo liebe rheuma-online gemeinde, ich lese schon länger auf dieser seite, doch jetzt wollte ich auch endlich mal dabei sein:top:

    zu meinen krankheitsbild:psoriasis arthritis

    ich leide nun schon seit ca 5 jahren an verschiedenen rheumatischen erkrankungszeichen. dann vor ca 4 jahren traten erste schuppenflechte herde im genital- und analbereich auf, später folgte die beteiligung des behaarten kopfes. dann immer wieder vereinzelte hautstellen an beinen oder armen.erst dann konnte psoriasis diagnostiziert werden, sonst machte man immer pilzabstriche. nun bekam ich kordison wirkstoff ähnliche salben und daivonex.

    anfang 2008 wurden die rheumatischen zeichen immer schlimmer: ich bekam morgensteifigkeit, starke schmerzen im rücken , knie und sprunggelenken, armen und händen , eigentlich an fast allen. vereinzelt konnte man auch anschwellen bei stärkerer belastung beobachten.

    dies wurde dem hautarzt mittgeteilt und bei einer anschließenden sonografie staunte der arzt über die starke entzündung

    deswegen wurde ich zu einer jugendrheumatologischen sprechstunde oder wie das heiß überwiesen.

    die diagnose psoriasis arthritis wurde dort bestätigt und im august 2008 mit einer MTX therapie begonnen(17,5mg)

    die ersten 3 monate hatte ich starke probleme mit den tabletten: nebenwirkungen waren: appetitlosigkeit, bauchschmerzen und am tag nach der mtx nahme war ich so schwach das ich im bett liegen musste.
    desweiteren bekomme ich desöfteren offene stellen im mund- scheint auch eine nebenwirkung zu sein.

    die haut verschlechterte sich langsam immer weiter.
    dazu kamen jetzt schmerzen in den kiefergelenken.

    von 1.12- 4.12 wurde ich statonär in der klinik aufgenommen um verschieden untersuchungen zu machen, um anhand dieser ergebnisse tnf- alpha blocker von der krankenkasse bezahlt zu bekommen (klingt jetzt blöd)

    doch es wurde komischerweise auch bei starken schmerzen keine erhöten entzündungswerte gesehen.

    auch eine ganzkörper mrt untersuchung stellte keine auffälligkeiten an den betroffenen gelenken dar.

    ja und deshalb ging es mit mTx weiter und fleißig schmerztabletten zu nehmen. die schmerzen verbeserten sich zwar anfang 2009 doch dann kamen sie stärker zurück, wobei die beine nur noch bei starker belastung schmerzen, aber dafür die wirbelsäule dauerhaft.

    ein kur antrag wurde im märz gestellt und tatsächlich bekam ich eine 6 wöchige kur in kreischa bei dresden in der kinderklinik.

    durch die intensiven therpien dort , hatte ich natürlich weniger schmerzen wobei ich jetzt einen monat danach sagen muss, das es nicht die gewünschte wirkung erzielt hat, leider.

    ja ich denke das war erstmal das wesetliche- ich hab bestimmt was vergessen.


    vllt noch ein paar angaben zu meiner person: ich bin ein ein knapp 14 jähriger junge mit der größe von knapp 180:(

    mfg theo
     
  2. Neslin

    Neslin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Theo

    Hier ein liebes Willkommen von mir !!!

    Fühl Dich wohl hier (wie wohl fast alle) :top:

    Karina
     
  3. Mugla1

    Mugla1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2009
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Seevetal
    Herzlich Willkommen!

    Ich kann mich nur Karina 76 anschließen.:a_smil08:
    Ich hoffe du findest hier Antworten,Unterstützung und Hilfe wenn du sie brauchst.
    Hier im Forum sind auch junge Leute unterwegs und ich denke die können dich sehr gut unterstützen, denn auch wenn die Schmerzen und alltäglichen Probleme mit der Krankheit gleich sind hast du durch die Pupertät gleichzeitig noch ganz andere Dinge an der Backe.:cool:
    Daduch bedingt kann ich mir vorstellen das deine Medikamenteneinstellung sich als schwierig erweist denn bei den schwankenden Hormonen......:mad:

    Sei doch froh das du schon so groß bist kannst deinen Eltern auf den Kopf spucken!:DMeiner ist erst 12 und hat schon deine Größe.Der ist unheimlich stolz drauf denn er kommt dadurch überall als 16 jähriger durch:eek:
    Jetzt muß er allerdings mir die Sachen oben aus dem Schrank holen.....:dance:
    Alles Liebe noch und einen schmerzfreien Abend
    :bouncingstegi::bouncingstegi::bouncingstegi: