1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Naturprodukt Ingwer

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Nada, 17. Juni 2012.

  1. Nada

    Nada Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle hier im Forum,
    kennt jemand von Euch die "Ginger-vital Kapseln" und hat schon Erfahrung damit gemacht? Sie sind nach einem alten Rezept der Hildegard von Bingen. Es wird natürlich behauptet, sie würden Rheuma erfolgreich bekämpfen, was ich nicht ganz glauben kann. Habe heute mit einem Mann gesprochen, der zwar seit einem Jahr Mtx nimmt und seit einiger Zeit diese Kapseln. Er meinte, wenn er die Kapseln 5 Tage nicht nimmt, bekäme er Schmerzen und er würde jetzt das Mtx reduzieren können aufgrund dieser Ginger Kapseln. So ganz kann ich das nicht glauben aber es könnte ja immerhin ein Placebo-Effekt sein.
    Gruß
    Bernarda
     
  2. Bizarro

    Bizarro Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    2
    hi bernarda,
    hol dir frische ingwerwurzeln aus dem laden, schneide dir davon ne schaibe ab und gib das in tee, wasse, oder säfte, dann hast du gleiche entzündungshemmende effekt mit den teuren kapseln. ich, ebenfalls ein mann und dazu noch ein alter, nehme das schon seit jahren und ich fühle mich "gut" damit. kannst ja mal nach wirkung und nebenwirkung von ingwer googeln, ist schon interessant und informativ.
    mfg Frajo
     
  3. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo,
    bin auch gerade auf diese Kapseln gestoßen. Leider finde ich nirgends Angaben, wie hoch die Konzentration des Ingwers in den Kapseln ist. Na ja, soll ja auch ein Geheimrezept sein. Dann kann ich auch, wie Frajo schon erwähnt hat, Ingwerscheiben in den Tee reintun. Hab ich zeitweise schon gemacht, hat aber nichts verbessert. Jedenfalls sidn mit die Kapseln zu teuer. Ich werde mal in der Hildegard-Medizin nach Ingwer-Rezepten suchen.
     
  4. silberlocke

    silberlocke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallöchen

    also - Ingwer - ich brauche ihn schon lange - vor allem weil er mir schmeckt - was ich sehr gerne mag - Zitronensaft - 1-2 Scheiben Ingwer - etwas Ahornsirup das mit heissem Wasser aufgiessen - schmeckt gut - tut gut. Im Sommer mache ich mir oft einen Krug voll und stelle ihn in den Kühlschrank - sehr erfrischend.
    Ingwer in der Küche lecker - Ingwer im Kuchen auch lecker.

    Viel Spass beim ausprobieren mit einem Gruss aus der Schweiz

    silberlocke
     
  5. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Silberlocke,
    vielen Dank fürs Rezept. Werde mir gleich mal Ingwer und Ahornsirup besorgen. :vb_cool:
     
  6. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Heisser Ingwertee wärmt außerdem auch schön. Ich trinke ihn besonders gern in der kalten Jahreszeit.
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Werbung für Ingwer

    Es gibt die verschiedensten Webseiten über Ingwer. Gerade hab ich Ingwer-Tropfen 20 ml für € 5,95 gefunden. www ingwerpure.de
    Der Preis hört sich schon ganz anders an als bei den "Ginger-vital Kapseln"

    Im nächsten Link www natur-forum.de
    wird beschrieben, dass Hildegard von Bingen vom Ingwer nicht gar so begeistert war. Sie kannte zwar seine heilende Wirkung, aber sie schrieb wohl auch über die anderen Wirkungen, z. B. "dass er unkonzentriert, dumm und faul mache und eine aphrodisierende Wirkung habe". Das macht mich stutzig, weil die "Ginger-vital-Kapseln" so angepriesen werden, als habe Hildegard den ganzen Tag nicht anderes getan als Ingwer zu konsumieren. www ginger-vital.com
    Dort heißt es:
    Als Hildegard von Bingen in hohem Alter starb, rätselten die Menschen. Wie hat es diese Frau geschafft, im finstersten Mittelalter so alt zu werden? Jeden Tag härteste Arbeit, Aufopferung für die Ärmsten der Armen, Pflege von Schwerst-
    kranken, hohe körperliche Belastung. Eine feuchte Kammer als Schlafstätte...
    Und doch – nie war Hildegard von Bingen ernsthaft krank. Nie steckte sie sich an. Nie kannte sie Gelenkbeschwerden und Schmerzen!

    Kein Wunder, dass die Menschen damals von einem Wunder sprachen.
    Heute wissen wir – dieses unglaubliche Gesundheitswunder hat einen ganz natürlichen Grund! Denn Hildegard von Bingen, die legendäre Heilerin des Mittelalters, deren Ruf es war, selbst Todkranke wieder auf die Beine zu bringen, verwendete schon im 13. Jahrhundert ein ganz bestimmtes Naturmittel,....

    Hildegard war Benediktinerin, die Lebensweise der Benediktiner war schon immer, in ihren Klöstern zu leben und dort zu beten und zu arbeiten, sie gehen also nicht nach draußen wie z. B. die Franziskaner, um zu lehren oder zu pflegen. In den Biografien Hildegards steht nichts davon, dass sie Schwerstkranke gepflegt hätte oder eine hohe körperliche Belastung oder eine feuchte Kammer zum Schlafen gehabt hätte. Sie hat viele medizinische Bücher geschrieben, von denen das Wissen aus ihren Visionen stammte, sie hat Lieder geschrieben, gepredigt und viel mit hohen weltlichen und geistlichen Würdenträgern korrespondiert. Falls sie Pflegearbeit geleistet hat, dann nur innerhalb der Klostermauern.

    Das widerspricht sich doch sehr mit der Werbung für oben genannte Kapseln. In der Werbung sollte die Wahrheit nicht verfälscht werden, um die Ware attraktiver zu machen. Deshalb werde ich diese überteuerten Kapseln nicht kaufen. Mich macht auch stutzig, dass die Kapseln nicht in Deutschland vertrieben werden, sondern man in Holland bestellen muss.

    Ich werde das Ingwer-Rezept sicherlich ausprobieren, denn ich mag den zitronig-pfefferigen Geschmack der Ingwerwurzel, und in einigen Monaten werde ich es euch sagen, wenn ich vom Rheuma geheilt bin. :vb_cool:
     
    #7 5. Oktober 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Oktober 2012
  8. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Um Heilung geht es doch gar nicht, aber zusätzlich mit natürlichen Mitteln die Schmerzen und Entzündungen etwas reduzieren ist doch nicht schlecht, finde ich.

    Ingwer

    Doch die Scharfmacher können noch mehr. „Inhaltsstoffe aus Ingwer hemmen das gleiche Enzym im Körper wie Acetylsalicylsäure, weiß Professor Eugen Verspohl, Pharmakologe am Pharmazeutischen Institut der Universität Münster. Besagtes Enzym nennt sich Cyclooxygenase. Der Wirkstoff Acetylsalicylsäure lindert darüber Schmerzen, dämmt Entzündungen ein und hemmt die Blutgerinnung. Experten sprechen dem Ingwer ähnliche Wirkungen zu, wobei der schmerzstillende Effekt am besten durch Studien belegt ist. So setzen Mediziner Extrakte aus der Heilpflanze bei Muskelschmerzen ebenso wie bei Rheuma ein.
    Quelle:
    http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Warum-Ingwer-so-gesund-ist-106499.html
     
    #8 5. Oktober 2012
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2012
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    tu das bitte, nachtiall! ;) lg marie
     
  10. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Lagune und Marie:
    Das war ironisch gemeint, da dieses Produkt Heilung verspricht. :D
    Ich kannte Ingwer bisher eher für Linderung von Magenproblemen und um den Stoffwechsel anzukurbeln.
    Jedenfalls werde ich es ausprobieren, auch wenn ich die Phase, die heilende Wirkung von Naturheilmitteln bei Rheuma zu erkunden, eigentlich schon hinter mir habe, weil mir nichts geholfen hat.

    @ Silberlocke:
    Gilt dein Rezept für 1 Tasse oder 1 Krug?
     
  11. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    99
    Man muss ja nicht teure Kapseln kaufen. Wer allerdings die Schärfe vom Ingwer nicht verträgt für den sind dann Kapseln zum Schlucken auch sinnvoll.

    Meine Rheuma-Medikamente lasse ich auch nicht weg, aber zusätzlich finde ich Natürliches gut, wenn es nicht schädlich auf meine Autoimmunkrankheit wirkt. Und wenn es nur ein kleines bisschen was bewirkt oder man manchmal eine Schmerztablette weglassen kann, so ist das auch schon ein Erfolg.

    Und für mein Raynaud-Syndrom und das Frösteln bei meiner Mischkollagenose tut die wärmende Wirkung vom Ingwer auch gut.
     
  12. silberlocke

    silberlocke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Hallo Nachtigall

    Ingwerrezept: probiere es aus - wie Du es magst - für eine grosse Tasse nehme ich 1 Zitrone ( Saft und wenn Bio schmeisse ich die Schale dazu) - 2 Ingwerscheiben und je nach Lust und Laune Ahornsirup - je wie Du es magst - etwas zitroniger oder mehr Ingwergeschmack - etwas mehr oder weniger süss. Für einen Krug braucht es einfach etwas mehr.

    Kennst Du den eingelegten Ingwer - ist etwas süss-scharf - richtig lecker zu Käse. Hier in der Schweiz kaum zu bekommen.
    Freundin bringt ihn mir immer von Holland mit.

    viel Spass - beim verkosten ........... und gut Besserung ;)

    silberlocke
     
  13. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ silberlocke:
    Den eingelegten Ingwer kenne ich nicht, nur den kandierten. Aber jetzt werde ich mal dein Rezept ausprobieren. Herzlichen Dank dafür! :)
     
  14. dassteph

    dassteph Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2012
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    hi
    kann dazu nur sagen das bei meinem seeehr alten pferdedame ingwer schon oft lebensrettend war! selbst cortison hat nicht so eine wirkung!!! sie hat völlig entartete gelenke, entzündungen ohne ende, also athritis (das was bei uns rheuma ist)
    sie bekommt 20g täglich und kann wieder laufen!!!! die tierärzte haben solche gelenke noch nie gesehn und es ist ein wunder das es ihr wieder so gut geht!

    wichtig ist es das der ingwer aus nigeria stammt und mindest einen gingerolgehalt von 3,2% hat, meine allerleibste bezugsquelle ist www makana.de

    liebe grüße
    ps: ich krieg den leider nicht runter, kann nix scharfes haben
     
    #14 5. Oktober 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Oktober 2012
  15. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Darf ich euch darauf hinweisem dass Bernarda nur ein einziges Mal online war um ds erste Postung dazu zu setzen. Da ihr eifrig diskutiert wird die Klickzahl auf den Begriff Ingwer in den Suchmaschinen erhöht. je mehr Klickzahlen, desto interessanter ist es damit Werbung zu machen. Die Zaähler laufen - macht weiter so ;) Auch eine Form von Guerilla-Marketing.

    Kukana

    http://de.wikipedia.org/wiki/Guerilla-Marketing für die, die nicht wissen was das ist
     
  16. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Hallo Kukana,

    ich lerne immer dazu... danke!
    Wenn man etwas kennt, fällt man nicht mehr darauf rein!

    Ich benutze frischen Ingwer (nur so fürs Marketing!).

    Kati
     
  17. silberlocke

    silberlocke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cottbus
    Danke Kukana

    mir ging und geht es gar nicht um die Kapseln - sondern ich bein einfach ein Ingwerfan .......... aber dof ist es wenn das missbraucht wird - Danke für den Hinweis

    silberlocke
     
  18. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    mein ingwertipp:

    Daumengroßes Stück (oder kleiner) in Scheiben schneiden, in Thermoskanne und mit kochendem Wasser übergießen.

    Davon trinke ich den ganzen Tag- am liebsten 1/2 Ingwerwasser, 1/2 Mineralwasser und einen SChuß Saft nach Belieben- lecker!!!

    Lasst die Finger von dem ganzen anderen Zeugs- das hilft definitiv nur den Herstellern!!!

    viele liebe GRüße von mni
     
  19. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ich habe heute mit meinem Apotheker über diese Ginger-vital Kapseln gesprochen. Er meinte, die Wirkungsweisen des Ingwer würde gerade erst erforscht werden, und er glaube nicht, dass diese Kapseln viel helfen können, das sei nur eine Werbestrategie. Er war auch skeptisch, dass der frische Ingwer als Tee usw. soviel Antioxidantien aufbringt, um bei Rheuma effektiv wirken zu können. Ich solle es einfach mal probieren, aber bei meinem Krankheitsbild hätte er nicht viel Hoffnung auf Besserung. Auch wenn der Ingwer den Stoffwechsel anregt und manche Menschen eine gewisse Besserung erreichen, könne er trotzdem keine Empfehlung aussprechen, weil es unwahrscheinlich sei, dass diese Pflanze bei Autoimmunkrankheiten viel ausrichten kann.
     
  20. petiteplante

    petiteplante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ginger-vital Kapseln

    Der Bezug zu Hildegard von Bingen des Anbieters ist doch eher ein schlechter Witz. Auch mich stechen oft "Messerspitzen" in die Finger oder es "zieht" schmerzlich in den Gelenken. Da sucht man halt schon mal nach Alternativen, vor allem wenn die ärztlichen Medikamente nicht richtig greifen. Aber nach meinen Recherchen wirkt Ingwer eher auf Magen oder Muskeln. Also sage ich mir, Hände weg von Marktschreierischen Wunderpillen. Was ich aber nun ausprobieren werde ist ein Produkt, ebenfalls auf der Basis von Hildegard von Bingen, das einiges weniger kostet und mir mehr verspricht, nähmlich: Quitten-Sellerie-Tabs die den Säure-Basen-Haushalt meines Körpers positiv beeinflusst und vielleicht indirekt meine Rheumaschmerzen zu reduzieren vermag. Ich erwarte keine Heilung aber eine Milderung würde meine Lebensqualität schon erheblich steigern. :top:alf