1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

nase dicht duch immunosporin - wer kennt das auch?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Speedy (HeJo), 19. April 2005.

  1. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    hallo ihr lieben,

    ich nehme ja jetzt seit dezember schon immunosporin ein. seit ca. 2 monaten ist nun meine nase ständig zugeschwollen, so daß ich ohne nasenspray überhaupt keine luft mehr durch die nase bekomme. gleichzeitig baut sich dann auch immer ein sehr starker druck im bereich der nasennebenhöhlen auf. ich habe auch schon mal ein antiallergisches nasenspray versucht, was aber keinerlei wirkung zeigte.
    als ich letzte woche meinen termin bei doc.w. in der immu-ambulanz der MHH hatte, habe ich natürlich völlig vergessen ihm davon zu berichten (wohl weil ich dank nasenspray zu dem zeitpunkt gut luft bekam)
    habe ihn nun gestern per mail von dem problem berichtet und er schrieb mir heute darauf, daß er tatsächlich davon ausgeht, daß es eine nebenwirkung vom immunosporin ist. ich soll noch einige wochen aushalten und wenn das cellcept dann hoffentlich eine wirkung zeigt, soll das immunosporin reduziert werden.

    kennt jemand eine möglichkeit, wie ich vielleicht wie ich vielleicht das nasenspray, was ja auf dauer auch nicht so gut ist, vermeitden oder zumindestens weniger anwenden muß?

    liebe grüße,

    Speedy
     
  2. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallöchen,

    ich kenne diese Probleme. Ich hab letztes Jahr von Mai bis Juli ne dichte Nase gehabt, das lag bei mir wohl eher am Heuschnupfen. Und im Moment bin ich erkältet, glaub ich zumindest. Das ganze dauert mir für eine Erkältung schon zu lange.
    Ich inhaliere dann mal zwischendurch, mal mit Erkältungsbalsam zum auflösen (Transpulmin) oder auch mit Meersalz-Wasser. Das gibt zumindest für einen gewissen Moment Linderung. Ich versuche, das Nasenspray sowenig wie möglich zu nehmen, weil man ja auch schnell abhängig davon werden kann. Und dann schwellen die Nasenschleimhäute nur aus Suchtgefühl an und man greift wieder zum Nasenspray. Ein ewiger Kreislauf. Ich hab gelesen, daß man Nasenspray nicht länger als 10 Tage am Stück nehmen sollte.

    Das ist eine nervende Sache finde ich. Ich wünsche Dir jedenfalls gute Besserung für die Nase.

    Gruß
    Sylvi
     
  3. ignatia

    ignatia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Rippoldsau-Schapbach
    Ich würde dir Nasenspülungen empfehlen, mit einer Nasendusche aus der Apotheke. Ich mache damit sehr gute Erfahrungen!

    Liebe Grüße und gute Besserung