1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Name muss auf der Quittung der Apotheke stehen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von pepe, 5. Februar 2004.

  1. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallöchen an alle

    gestern habe ich in der Zeitung gelesen:
    Zitat:

    Name muss auf Quittung aus der Apotheke

    Wer Quittungen aus der Apotheke über Zuzahlungen für rezeptpflichtige Medikamente
    sammelt, sollte aufpassen:
    Der Name des Versicherten muss unbedingt auf der Quittung stehen. Sonst könnte sich die Krankenkasse später weigern, die Quittung anzuerkennen. Das bestätigte gestern die AOK Westfalen. Nach dem Gesundheitsreformgesetz muss niemand mehr als zwei Prozent seines
    ( Familien-) Einkommens (ein Prozent bei Chronisch Kranken) im Jahr für Zuzahlungen, Massagen oder Hilfmittel ausgeben. Als Nachweis dafür müssen aber die Belege gesammelt werden.
    Zitat ende.

    pepe

    PS. Das der Name auf die Quittung gehört, hab ich bisher nicht gewusst. Ist das neu???
     
  2. KU

    KU Guest

    Name auf der Quittung

    wenn das tatsächlich so sein sollte, wäre es das ALLERLETZTE
    und ein weiterer Nagel am Sarg dieser Regierung.

    :mad:
     
  3. anko

    anko Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    habe ich letztens auf einem informationsaufsteller in einer apotheke auch gelesen. habe ich mich aber noch nicht genauer erkundigt.

    gruß

    anko
     
  4. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Mein Apotheker schreibt seit diesem Jahr immer meinen Namen auf die Quittung. Laut seiner Aussage verlangt das die Krankenkassen.
    Viele Grüße
    Snoopie
     
  5. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    das mit dem Namen auf der Quittung stimmt. Wurde sogar von unserer Patientenbeauftragten bestätigt. Einige KK's verlangen sogar noch das Geburtsdatum (weil es ja so viele Leute mit meinem Name in meinem Wohnort gibt). Eine KK hat sogar eine Rechnung über die Zuzahlung im Krankenhaus abgelehnt, weil besagtes Geburtsdatum fehlte.

    Mal schaun was noch alles kommt

    Gruß Birgit
     
  6. Inga

    Inga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Also das ist doch wirklich das allerletzte!:mad: :mad: :mad:
    Jetzt kann man nicht mal mehr anonym in die Apotheke!


    Davon hör ich jetzt zum ersten Mal,warum wurde das nicht in den Medien deutlich für jedermann mitgeteilt ?
    Von meinem Apotheker habe ich dazu bislang nichts gehört,der kennt mich gut,warum hat der mir nix gesagt
    :( :confused: :mad:

    Pepe,vielen Dank für diese Info,
    bitte alle Briefe an die Patientenbeauftragte schreiben,die Frau mit Post zumüllen!!
    Adresse:

    Patientenbeauftragte der Bundesregierung
    Frau Helga Kühn-Mengel
    Bundesministerium für Gesundheit
    Wilhelmstr.49
    10117 Berlin

    sonst müssen wir in Zukunft noch Adresse ,Telefonnr ,Arbeitgeber etc beim Apotheker angeben ,am besten mit einem Megaphon ,damit alle zuhören können ,wie man grad ein Lausmittel oder sich seinMittlel gegen Krätze ,Impotenz ,Syphilis Aids,Depressionen oder ähnliches holt....
    alles Krankheiten ,bei denen man als Patient die Wahlmöglichkeit haben möchte,anonym zu bleiben....und wies der Zufal so will ,steht in der Schlange vorm Apotheker der Personalchef o.ä.und erfährt ,daß man ein Medikament gegen eine schwerwiegende oder sozial geächtete Erkrankung abholt....
    dann könnte man nicht mal mehr sagen ,es ist für meine Großmutter o.ä.

    soviel zum gläsernen Patienten!!!

    Inga
     
  7. Ulmka

    Ulmka Guest

    soviel ich weiß...

    reicht es, wenn ich ein Heft habe, in dem ich die Zuzahlungen quittieren lasse (mit Stempel, Datum und Unterschrift).

    Auf dem Heft muss ich vorne meine Daten eintragen, aber dann muss ich sie wenigstens nicht laut in der Apotheke kundtun!

    Das Heft gibts bei der KK oder in der Apotheke.

    Liebe Grüße

    Ulmka
     
  8. Lissy_Lausi

    Lissy_Lausi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2003
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallöchen,

    mich hat der Apotheker selbst drauf Aufmerksam gemacht.

    Das es besser wäre wenn mein Name und alles was die KK bräuchte drauf wäre.

    Dieses Zitat fand ich auf einer Seite.


    Gruß
    Lissy:)
     
  9. Nutella

    Nutella Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    hei

    letztes jahr kam ich nicht über meine 1% aber meine zuzahlungen kann ich bei der Lohnsteuer mit angeben.. udn mein apother druckt mir das auch aus ...

    und das werde ich für dieses jahr auch so handhaben... weil da steht ja dann drauf, was ich bei ihm bezahlt habe und was nicht...

    also ist es sinnvoll ... immer alles in der gleichen apotheke zu holen..

    aber ich denke mir mal , das die das wollen ,damit man sicht nicht von jemanden adneren seine quittungen geben lässt..

    bei meinen steht auch immer drauf, was ich habe.. und normalerweise kann die kk anhand der rezepte auch nachprüfen. ob du wirklich das medi für dich geholt hast..

    fiinde das für einen schwachsinn.. die wollen uns nur noch mehr schickanieren
     
  10. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    na doll. Und was ist mit den Quittungen über 47,50 die ich in diesem Jahr schon gesammelt habe? Was glauben die denn, das man jetzt anfängt die KK zu beschupsen? Die können das doch mit den eingereichten Arztrechnungen nachvollziehen! Die Kassenärzte müssen doch genauso nach GOÄ alles ausweisen, oder? Auch die Rezepte für die Patienten?

    Lieben Gruß KayC
     
  11. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Kay, die Krankenkasse vollzieht in dieser Hinsicht nichts nach .... denn der Patient ist ja in der Beweispflicht :mad: ........
    also ich habe schon vor Jahren Zuzahlungsbelege mit meinem Namen drauf erhalten ...den Namen kann der Apotheker ja ganz locker vom Rezept abschreiben :D ... und seit 2 Jahren habe ich eine Kundenkarte in "meiner Apotheke" dort sind dann alle Medis, die ich auf Rezept erhalte aufgelistet, auch die, die ich kaufe (was höchst selten ist) ..jetzt wohl auch die Privatrezepte :confused: von Medis, die die KK nicht mehr trägt .... das finde ich sehr bequem, blöd ist nur, das die Apotheke 12km entfernt ist. Toll ist noch, das ich mit dieser Karte noch 3% Rabatt auf dort gekaufte Artikel bekomme ... z.B. Blutdruckmessgerät .. naja nicht prickelnd, aber immerhin geben sie sich große Mühe :) .. zur NOt kriege ich die Medis auch mal nach Hause gebracht ..