1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nagelbettentzündung? Schmerzhafte Fußnägelseiten?

Dieses Thema im Forum "Nichtentzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von liebelein, 21. September 2010.

  1. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ich glaube,so langsam kann ich mir meinen deckel schonmal reservieren lassen.

    es gibt immer mehr, was nicht stimmt.

    habe seit langem sehr empfindliche/schmerzhafte füße...(fußsohlen).

    gehe regelmäßig zur fusspflege, aber selbst sie bekommt es mit den seiten nicht mehr hin.

    sie meint, das die nägel eingewachsen sind...aber woher,wie und wieso.

    sie konnte noch nicht einmal versuchen, den nagel anzuheben,so weh tut dieser. von aussen ist so gut wie nichts zu sehen.

    es ist immer am dicken zeh...zur innenseite hin, da wo der nagel einen bogen zur seite hin macht....

    dort scheint immer alles gereizt zu sein...würde gerne wissen, ob ihr dieses problem auch habt...

    beim einkaufen ist es natürlich immer der zeh, wo ich mit dem rad vom einkaufswagen vorhaue...das solltet ihr mal sehen...da geht ein gejole rum...könnte glatt bei den alpenjodler mitmachen.

    vor drei tagen habe ich mir schwarze zugsalbe drauf gemacht...erfolg gleich null. bekomme schon den horror, wenn ich an die geschlossene schuhzeit denke.

    wer hat tipps, ratschläge.....?

    eine genervte "liebi"....
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Liebelein,

    das kann ich nachempfinden, zum Glück hat meine Fusspflegerin erkannt, warum.
    Meine "dicken" Fussnägel rollen sich an den Seiten ein, so wächst praktisch die Nagelrolle ein, was ziemlich aua ist. Das Entfernen war wie eine OP ohne Betäubung :sniff:. Jetzt muss ich in kürzeren Abständen zum Abschleifen, damit das nicht wieder einwächst.

    Du könntest einen Dermatologen zu Rate ziehen, der kann ggf. den Zeh betäuben und den Einwuchs entfernen.

    Meiner Fusspflegerin ist schon aufgefallen, das mehrere ihrer Patienten, die unter Rheuma leiden, auch "Rollnägel" haben.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    Hallo Liebelein,
    das Problem kenne ich: die Hautärztin hatte mir gesagt, daß die Verformung des Nagels kein Pilz sei- hat einen Test gemacht. Da die Seite ganz in die Haut ging und entzündet war, habe ich den Nagel gezogen gekriegt. Der Arzt sagte: das ist ein Pilz!! Haha- was denn nun. Die Sache ist nun fast ein Jahr her- der Nagel ist wieder verhornt und verformt. Und die Seite fängt wieder an, ständig gereizt und gerötet zu sein. Ich weiß auch noch nicht, was ich machen soll. Kann doch nun nicht jedes Jahr einmal den Nagel ziehen lassen!?!
    Vielleicht meldet sich noch jemand mit einer guten Idee??
    Liebe Grüße
    Schlumpfine
     
  4. sborgmann

    sborgmann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2008
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Komisch, mir fliegen derzeit auch die Finger und Zehennägel um die Ohren.
    Bei mir ist man der Meinung es könnte Gicht sein.

    [​IMG]
     
  5. <<<<<<<<luka

    <<<<<<<<luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hallo zusammen, ich habe das gleiche Problem mit den großen Zehen. Sie wachsen mir an den Seiten ein. Ich bin dann zum Hautarzt weil ich die Schmerzen nicht mehr aushielt. Jeder erzählte mir der Nagel müsse runter. Also saß ich schon voller Angst vorm Arzt. Der guckte nur und gab mir eine Verordnung für eine Spange. Eine Fußpflegerin die eine Zusatzausbildung zur "Podologin" hat setzt eine Spange über der Nagel. Die Spange muß dann 8 - 12 Monate drauf bleiben, bis der kaputte Nagel rausgewachsen ist. Ich habe bislang auch noch nie davon gehört. Ich bin dann also zu einer Podologin hin und die hat mir diese dann auf den Nagel gemacht. War absolut schmerzfrei. Die KK übernimmt die Kosten (ca. 165 €). Jetzt habe ich zwar so ein Drähtchen über den Nagel, aber wenn es hilft. Vielleicht habe ich Euch ja ein bißchen geholfen. Lg. Petra
    P.s. mir wurde gesagt das diese sogenannten Rollnägel vom Corti kommen.
     
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Autsch!!! Dieses Problem kenn ich nur zuuuuuuu gut!!! Ich hatte dies über ca. 3-4 Jahre immer wieder an beiden großen Zehen. Es war so schlimm, dass mir unter Vollnarkose der Zehnagel ganz hochgeklappt werden musste um die Entzündung herauszunehmen. Dann musste der linke Zehnagel ganz entfernt werden. Ein normaler Nagel ist nie mehr nachgewachsen, nur son krüppelding was ganz intensiv gepflegt werden muss. Noch schaff ich das selber, hab son Profigerät, teuer, aber super! Unendlich oft wurde an meinen Nägeln herumoperiert, an die 40 mal, irgendwann haben meine Mutter und Ich aufgehört zu zählen. Irgendwann hats dann ein neuer Arzt operiert und seitdem er das gemacht hat ist ruhe damit *toitoitoi*.
     
  7. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben,

    ich hatte Probleme mit dem Einwachsern der Nägel an den großen Zehen; bei mir lag/liegt es ander PSA, die eben auch die Nägel befällt.
    Vielleicht hängt es aber auch mit den Medis zusammen, von denen wir ja alle zehren... und wenn die z.T. Haarausfall und Ähnliches machen, gibt es vielleicht auch Probleme an den Nägeln (auch eine hornartige Substanz).

    Tja, mehr fällt mir auch nicht dazu ein:uhoh: - außer gute Besserung und nicht unterkriegen lassen:a_smil08:

    Liebe Grüße
    mighty:D
     
  8. Sigi

    Sigi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    bei Bielefeld
    Bei meinem Freund ist es auch gemacht worden,Anfang des Jahres und seitdem wächst nichts mehr rein. Das können aber nur Podologen,wie Du richtig schreibst,Petra und dieses Drähtchen fällt überhaupt nicht auf.
    Liebe Grüße,Sigi
     
  9. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ...

    scheine wohl mom immer den richtigen nerv zu treffen...also fühlen wir uns mal verbunden im schmerz...


    @maltheser: kannst du berichten oder den arzt fragen, was er denn seiner meinung nach anders operiert hat als die vorherigen ärzte?

    @kristina cux/sigi: kannst du mal schauen,ob du so ein drähtchen als bild findest?

    also eine podologin ist auch noch mal eine idee, denn eine fußpflegerin ist halt nur eine fußpflegerin (und als die damals darin rumporkeln wollte wurde ich doch fast zum elch......:eek:)...also hat sie es sein lassen. aber ist ja keine lösung auf dauer....*autsch*.

    selbst nachts die bettdecke muss ich nun wegen des zehnagels hoch machen,vorher konnte ich kaum die fersen auf der matratze haben..*würg*...mein gott bin ich wehleidig....*jammer*...aberistdochwahr....immer wat neues.....da hat man doch keine lust mehr...bzw. ich....*snief*:o


     
  10. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    liebelein,schau mal unter 3to Spage nach.
    Da gibts auch Fotos von dem Draht.

    Ich selbst bin kosmetische Fußpflegerin.
    Wenns Rollnägel sind kann man das wunderbar damit in den Griff kriegen.

    Sollte es nicht klappen dann muß man wohl zum Messer greifen.

    @sborgmann:Das ist ja übel wenn gar kein Keratin mehr auf dem Nagel ist.:(
    Ist ja auch ein kosmetischer Aspekt.

    Haare,Haut und Nägel sind der Spiegel der Seele.
     
  11. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ..

    habe gerade mal nach rollnägeln und bilder geschaut...und dabei das gefunden...scheint der draht zu sein..

    http://www.muenchen-info.com/wolnzach/bogenrieder/problemfuss4.htm

    wäre auf alle fälle für mich die erste wahl...operiert werden kann ja immer noch....aber das kann es sein.

    wenn ich mit einer schere den nagel etwas anhebe, dann verschwindet der druck.....

    aloha, ab zur podologin...denn eine normale fusspflegerin scheint dies nicht wirklich zu erkennen....oder behandeln zu können.

    werde berichten und danke für eure hilfe...

    liebi
     
  12. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Hallo Liebelein,

    der Weg zur med. Fußpflegerin ist sicher der richtige. Ich hatte früher auch mal die Spange und sie hat auch ganz gut geholfen.
    Inzwischen habe ich das Glück, eine ganz normale Fußpflegerin gefunden zu haben, die eine eigene Technik entwickelt hat, die eingerollten Kanten anzugehen und für die Behandlung nur den ganz normalen Fußpflegepreis nimmt.
    Da sich bei mir mittlerweile alle Fußnägel einrollen ist der Preis für mich nicht unwesentlich. Ich gehe nun schon seit ein paar Jahren alle 3 Wochen zu ihr und hatte seitdem keine nennenswerte Probleme mehr.
    Da sie mehrere Kunden mit dem Problem hat, hat sie sich nun auch für die Ausbildung mit den Spangen angemeldet, damit sie diese Technik auch anwenden kann, falls es doch mal notwendig werden sollte.

    LG Elke
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ..

    danke, liebe nelke,


    was macht denn deine fusspflegerin anders, als vorherige? wäre ja auch mal interessant zu wissen, nicht wahr?

    liebe grüße
    liebi
     
  14. Mitchel

    Mitchel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Koblenz
    Man kann an die Seiten Tamponaden einsetzen um den Nagelwall von Nagel fern zuhalten.Quasi seitlich unterfüttern.
    Sollte aber halt öfter ersetzt werden.Daher Kunden öfter mal kommen lassen um die Tamponade zu wechseln.
    Ist kein großer Akt.

    Würde mich auch mal interssieren was deine FP so macht nelke.
    Denn wenn die Rollnägel sehr arg eingewachsen sind kann man manchmal die Zehen der Kunden nicht mal anfassen.

    Eine normale Fußpflegerin darf vom Gesetz her halt viele Sachen am Kunden nicht machen.Ich wähle bewußt "Sachen" weil normale FP ihre Arbeit nicht als Behandlung deklarieren dürfen.
    Dafür gibt es die medizinischen Fußpfleger oder Podologen.
    Die rechnen auch mit der Krankenkasse an.
     
  15. nelke2405

    nelke2405 Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Uffff, ich weiß nicht, wie ich beschreiben soll, was sie genau macht.

    Ich bin mittlerweile so steif, daß ich meine Füße nicht mehr wirklich erreiche und daher auch nicht genau sehen kann, was an ihrer Schnitttechnik anders ist.

    In den ersten Monaten hat sie mir auch seitlich Tamponaden unter die Ränder geschoben und bei jedem Besuch erneuert. Seit über einem Jahr ist das aber nicht mehr notwendig.

    Letztendlich bin ich einfach nur froh, daß ich nun schon lange keine Entzündungen und Schmerzen mehr habe.

    Tut mir leid, daß ich nur so dürftige Auskünfte geben konnte. Bei meinem nächsten Besuch am Mittwoch kann ich sie ja mal bitten, mir genau zu erklären, was sie da tut.

    Gruß, Elke
     
  16. <<<<<<<<luka

    <<<<<<<<luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hallo liebelein,
    mein Arzt hat mir erst einmal nur die Ecke heraus geschnitten die eingewachsen war, damit der Druck weg ist und das Eiter abkann. Danach war der Schmerz natürlich sofort weg. Dann habe ich die Verordnung für die Spange bekommen und bin damit zur "Podologin". Die hat dann die Spange darauf gemacht und nun muß ich ca. alle 6 Wochen zum nachstellen. Nach ca. 8 Monaten ist die Sache dann ausgestanden. Du mußt um die Verordnung zu bekommen aber zum Hautarzt gehen. Ich hoffe das ich Dir weiter geholfen habe. Ich kann Dir nur eins sagen das sich die Aktion lohnt weil alles absolut schmerzfrei ist und ich weiß wie weh ein eingewachsener Nagel tun kann. Einen schönen Tag und viel Erfolg wünscht Dir Petra
     
  17. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    ihr seid klasse...

    und wie ich feststelle haben viele ja diese probleme damit.

    danke für die tollen hinweise und ja,maltheser, ich wollte soeben fragen, wie das denn mit der podologin läuft...*lach*.

    jetzt hast du es mir sogar vorab genannt.

    erst hautarzt,
    dann verordnung für die spange
    dann zur podologin (oder zuerst antrag bei der kk abgegen zwecks genehmigung?)

    dann therapie...*ggg*.

    liest sich prima, denn ich finde es oft ätzend, wenn etwas weg geschnitten ist, hat man diese anfangsprobleme...schmerzen, oft wundheilungsstörungen etc. und wenn es ohne geht...ist es für mich erstmal der richtige und bessere weg.

    geschnibbelt ist ja schnell mal eben.

    soll ich vllt.vorher schonmal bei einer podologin abklären, ob es das ist, was wir hier jetzt alle vermuten?

    und ja, die schmerzen sind oft höllisch....selbst wenn die schuhe, wie ich momentan, immer noch offen sind...aber die zeit der geschlossenen schuhe kommt innerhalb kürzester zeit....und dan will ich gewappnet sein.

    danke nochmal an euch alle für eure tollen ratschläge, informationen und tipps.

    @neöke2405: ja, wäre supi, wenn du sie mal fragen würdest, wie sie es genau anstellt. kann ja nie verkehrt sein.


    meine FP hat mal versucht so kleine wattekügelchen drunter zu schieben, aber das erhöhte natürlich erstmal den druck und ihr ZAHNARZTZUBEHÖR (spitzes arbeitsgerät *igitt*) hat mich fast vom stuhl geschlagen...*KREISCH*:eek:aua......snief


    herzliche grüße zum sonntag abend...
    eure liebi
     
  18. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    ich reihe mich mal ein.......habe das problem auch an den außenseiten meiner dicken onkel......:(
    als das bei mir anfing hab ich es leider erst kapiert als der linke zeh vereitert und entzündet war.
    da ich auch extreme schmerzen hatte und keinen schuh mehr tragen konnte mußte also was passieren.für mich stand aber fest,jemand anderen lasse ich da nicht dran,nicht in dem zustand.
    habe also beherzt zu einer nagelschere gegriffen und mir selbst die seite gestutzt,und der nagel saß schon verdammt tief drin.....bin vor schmerzen fast in ohnmacht gefallen aber ich hab's geschafft *lach*.....naja,man ist ja schmerzen gewohnt,und eh mir jemand anders weh tut,tu ich's lieber selbst,da hab ich wenigstens die kontrolle.... :D

    die nächsten 2-3 mal tat das schneiden auch noch ziemlich weh,da die entzündung so langwierig war.
    jetzt ist die aber schon etwa ein jahr raus,und da ich immer frühzeitig wieder was vom nagel abnehme kommt die auch nicht mehr wieder.
    hab das mittlerweile auf diese weise gut und schmerzfrei im griff,aber
    so eine spange hätte ich auch liebend gern,damit ich mit das sparen kann.
    gehört habe ich schon vor längerem davon.

    ein podologe ist für mich hier allerdings nicht erreichbar,aber ich will doch auch mal nach einer fp mt dieser zusatzausbildung schauen.
    wäre doch gelacht,wenn so jemand auch nicht zu finden wäre :)
    da meine großen zehen krümelnägel (psa) haben muß man aber sicherlich erst noch klären,ob diese spange dann überhaupt halten würde.
    ich könnte mir schon vorstellen,daß das schwierigkeiten machen könnte.

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
  19. <<<<<<<<luka

    <<<<<<<<luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hallo Diana,
    an der entzündeten Ecke wurde bei mir natürlich unter Betäubung sehr viel weggeschnitten. Zum Glück war ja Sommer, da der Zeh für zwei Tage auch dick verbunden war. Aber in dem Moment wo die Ecke raus war war auch der Schmerz weg. Und zum Halt der Spange wurde mir gesagt, das sie auf jeden Nagel hält, weil sie ja rechts und links vom Nagel untergeschoben wird. Hört sich schlimm an ist aber absolut schmerzfei. Meine Podologin hatte sich aber im Vorfeld auch erst den Zeh angeguckt. Ich habe die Spange jetzt sechs Wochen und muß heute das erste Mal zum nachstellen. Bin ja mal gespannt. Lg. Petra
     
  20. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hab morgen...

    einen termin bei einer podologin. bin gespannt, was sie sagen wird. vllt. bekomme ich den text auch für eine verordnung. wer weiss...aber darauf muss ich leider bis nach den ferien warten (sofern wir fliegen können, da unser kleiner im kh liegt.....:mad:).

    alles in allem auch hier:

    ich werde euch weiter berichten.

    eine hilfe ohne eingriff ist sicherlich das mittel erster wahl.

    von herzen

    liebi