1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nagelbeteiligung bei Psoriasis - war weiß Rat?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von loopy, 9. Januar 2013.

  1. loopy

    loopy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo, bei mir liegt eine mögliche Psoriasis-Athritis vor. Ich bin seronegativ, die Kapillaroskopie zeigt aber eindeutige Veränderungen, die Gelenkbeteiligung ist recht typisch, vor allem Entzündungen an Sehenenansätzen etc.
    Es ist aber nicht 100% geklärt. Könnte auch Kollagenose sein, da ich auch Anzeichen dafür zeieg und Chloroquin auch anschlägt.
    Ich habe nun seit 3 Jahren Probleme mit den Zehennägeln. Die Hautärztin meinte, es wäre ein Pilz. Ich habe echt super brav gegen Pilz behandelt, aber es tut sich rein gar nichts. Ich war jetzt bei der Fußpflege, die meinte, dass es nicht nach typischem Pilz aussieht. Ich hatte in der Vergangenheit mit der Haut Probleme (Ellbogenstreckseite, Haaransatz), aber unter Cortison und mit einer guten Hautcreme ist da jetzt Ruhe.
    Hat jemand ähnliche Symptome, vor allem an den Nägeln? Ich kann im Sommer keine offenen Schuhe tragen. Gibt es venetuelle etwas, was den Nägeln hilft?
    Ich werde auch noch einmal zur Hautärztin gehen, aber den nächsten Termin habe ich erst für Ende März bekommen.
    Danke
    Loopy
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Loopy

    Hat die Hautärztin einen Abstrich gemacht bezüglich Pilz ?
     
  3. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    hat die Ärztin eine Kultur angelegt, um den Pilzstamm zu identifizieren? Psoriasisnägel sehen ähnlich aus, ohne Kultur
    KANN die Ärztin sich auch täuschen.

    Suche doch mal einen Podologen auf, der hat eine umfassende Ausbildung auch für Nagelerkrankungen und Behandlungen.
    Ich lasse zum Sommer die Fussnägel immer runterschleifen und mit spez. Gel künstliche Nägel aufbauen. Die werden dann schön
    lackiert und sehen gut in Sandalen aus. Zum Herbst wird das wieder runtergeschliffen und die Nägel entsprechend gepflegt.

    Wenn sich Psoriasis bestätigt, kann dein Arzt die Podologenbehandlung auch verschreiben, der Rezept muss ggf. von
    der KK genehmigt werden.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  4. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    Hallo loopy,

    vielleicht magst du dir mal ein paar Bilder ansehen - sozusagen zum "Voraussuchen".
    Ergänzend könnte dir - gerade wenn du offenbar eine schuppende Hautkrankheit hast, die an Schuppenflechte erinnert - vielleicht ein ANDERER Hautarzt behilflich sein bei der genauen Eingrenzung?

    http://www.dermis.net/dermisroot/de/32278/diagnose.htm
     
    #4 9. Januar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2013
  5. mighty

    mighty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo loopy,

    ich habe auch PSA mit gelegentlicher Nagelbeteiligung. Der Hautarzt hat mir Karison Crinale verordnet, eine cortisonhaltige Lösung (wohl eigentlich für die Kopfhaut :)), die ich auf den Zeh getropft habe. das hat bei mir geholfen, aber es war auch noch in den Anfängen der Nagelpsoriasis.

    ich wünsche Dir baldige Besserung, damit Du im Sommer wieder offene Schuhe tragen kannst!
    mighty
     
  6. loopy

    loopy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Großraum Köln
    Hallo, danke für Eure Tipps. Ich weiß nicht genau, ob eine Kultur angelegt wurde. Ich glaube aber, dass ich damals sofort ein Medikament bekam. Ich habe immer alles nach Vorschrift gemacht, aber es sonst nicht weiter verfolgt. Bei einem Folgebesuch (ca. 6 Monate später) wurde noch gesagt, dass es ja rauswachsen würde. Ich fand es damals unverändert, naja. Jedenfalls muss sich ab diesem Zeitpunkt das Wachstum eingestellt haben, denn da verändert sich nichts.
    Das Problem, gute Hautärzte gibt es nicht wirklich. Ich hatte mal meinen Hausrazt gefragt, ob er jemanden empfehlen könnte. Kommentar:"Viel Glück".
    @ Frau Meier: Danke für die Bilder. Ich find mich da schon auf einigen wieder.

    Ich denke, ich werde jetzt den Märztermin abwarten. Vorher kann ich nicht viel unternehmen, da ich in 3 Wochen am Knie operiert werde.

    Danke und Euch alles GUte!
    Loopy
     
  7. käferchen

    käferchen Guest

    Hallo loopy,
    sei herzlich gegrüsst.

    Stimme Frau Meier voll und ganz zu, manchmal tut ein Hautarztwechsel gut, ist im Grossraum Köln leichter zu finden als ein Rheumatologe;)

    Hast Du Dich bezüglich Deiner Frage eventuell auch mal im "Psoriasis-Netz" umgeschaut? Dort gibt es ein ähnliches Forum wie hier, und, Nagel-PSO ist auch häufiges Thema, nur alles rund um Schuppenflechte (und die PSA ist da der Anhang:)-->ist keine Schleichwerbung).
    Habe auch die PSO/PSA und zeitweise die typischen "Krümmelnägel"

    Kannst mich auch im PN anschreiben wenn Du magst, komme auch aus dem Grossraum Köln.

    Viele Grüsse
    Käferchen
     
    #7 11. Januar 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Januar 2013