1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

nächtliche Schweißausbrüche

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von hotte3000, 19. Januar 2013.

  1. hotte3000

    hotte3000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet (MTK)
    Hallo,

    ich bin neu hier, männlich und 66 Jahre alt. Meine Diagnose: rheumatoide Arthritis. Seit 10 Wochen Basismedikation mit MTX, Folsäure und Prednisolon. Zusatzlich wegen 3 Banscheibenvorfällem (LWS) und starker Skoliose Targin, Oxycodon und Oxigesic. Ansonsten das Übliche in meinem Alter: Blutdrucksenker, Blutfettsenker und was einem die Ätzte noch so gegen Magenprobleme verordnen.
    Meine Frage: zu Beginn meiner Schmerzen in Fingern und Händen traten bei mir nächtliche Schweißausbrüche auf. Anfänglich nur vereinzelt dann jedoch stark zunehmend, d.h. ich mußte bis zu dreimal nachts den Schlafanzug und das komplette Bettzeug wechseln und das jede Nacht. Nach ca 8 Wochen Basistherapie reduzierten sich die nächtlichen Schweißausbrüch auf 1 bis 2 pro Nacht und nur noch 3-4 pro Woche. Dafür schwitze ich jetzt beim morgendlichen Gassigehen mit meinem Hund regelmäßig mein T-Shirt durch und das bei Minustemperaturen. Können diese "Schwitzereien" von RA kommen? Mein Rheumadoc hält sich derzeit noch bedeckt, meine Hausärztin zuckt mit den Schultern, mein Schmerztherapeut leugnet den Zusammenhang mit den Opiaten.
    Hier im Forum habe ich im Zusammenhang mit Schwitzen leider nur von Frauen im Klimakterium gelesen, was mir nicht wirklich weitergeholfen hat. Für mich ist dies jedoch ein ganz massives Problem!
    Für Euere Hilfe bedanke ich mich schon jetzt.
    Grüße
    Horst
     
  2. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo Hotte,
    das mit dem Schwitzen kenne ich auch - besonders, wenn ich in einem Schub stecke und Prednisolon einnehmen muss.
    Es scheint aber auch zu den Begleiterscheinungen einer rheumatischen Erkrankung zu gehören.

    Guckst du hier: http://www.apotheken-umschau.de/Schlafstoerungen/Nachtschweiss--Ursachen-Autoimmunerkrankungen-wie-rheumatoide-Arthritis-und-Gefaessentzuendungen-56324_6.html

    Aber: Als ich wegen eines Beinbruchs im Krankenhaus lag, habe ich auch Opiate einnehmen müssen. Wegen der Schwitzerei in der Nacht wurden sie dann abgesetzt. - Hinterher stellte sich dann aber heraus, dass eine akute Anämie Grund für die Schweißausbrüche war ......

    Meine Mutter leidet an Polymyalgie und Haschimoto ...... sie schwitzt auch ständig .......

    Also es ist gibt wirklich viele Ursachen für die Schwitzerei in der Nacht und am Tage .......

    Ich hoffe, ich habe dich ein Wenig beruhigen können!

    Liebe Grüße
    Julia123
     
  3. jup

    jup Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37534 Eisdorf
    Hallo Horst,
    die nächtlichen Schweißausbrüche kenne ich auch. Die habe ich seit knapp einem Jahr. 3-4 t-schirts, wie aus dem Wasser gezogen, sind nichts. Auch wenn ich mich mittags hinlege, ist das t-shirt nass. Ich führe die Schweißausbrüche auf die Einnahme von Ibuprofen, auch Paracetamol, zurück. Auf die Einnahme von Ibu 600 alle 6 Std. kann ich nicht verzichten, weil ich sonst, vorzugsweise morgens und abends, Schüttelfrost und Fieber bis 40 Grad bekomme. Vielleicht hast du aber auch noch mehr als RA? Vielleicht kann ich dir auch weiterhelfen, um gute Rheumafachärzte zu finden. In welcher Region wohnst du denn?
    LG Horst
     
  4. Elli 2010

    Elli 2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Hallo,
    bei mir ist es genau umgedreht. Habe RA und ich habe bevor ich die Medis bekommen habe geschwitzt. Mit der Diagnose und den Medis weggeblasen. Und wenn ich jetzt wegen einem Infekt das Enbrel aussetzen muss, kann ich die Uhr nachstellen. Dann geht´s wieder los...
    Gruß Elli
     
  5. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    wenn ich schweißausbrüche höre, denke ich auch als erstes an eine schilddrüsen-funktionsstörung. aber auch opiate kön nten die ursache sein.
     
  6. jup

    jup Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37534 Eisdorf
    Schweißausbrüche

    Liebe Mimi,
    mit RA und gut mit Medikamenten eingestellt (Humira und MTX) hatte ich auch noch keine Schweißausbrüche. Die kamen erst vor einem Jahr, als das Felty Syndrom hinzukam.
    LG Horst
     
  7. Blonder Brummer

    Blonder Brummer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auf'm Berg in Lübeck
    Schweißausbrüche

    Hallo Hotte3000,
    dass mit den Schweißausbrüchen kenne ich nur zu gut. Habe auch RA und leide ganz besonders unter diesen, wenn meine RA sich aktiviert, und ein Schub droht. Geht es mir besser, lassen auch die S.-ausbrüche nach, besonders die nächtlichen.

    Eine schmerzfreie Zeit

    Liebe Grüße BB

     
  8. hotte3000

    hotte3000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet (MTK)
    Hallo,
    vielen Dank für Euer Interesse an meinem aktuellen Problem. Offensichtlich spielt die RA doch eiine nicht unbedeutende Rolle bei meinen Schweißausbrüchen. Ich werde wohl bis zu meinem nächsten Termin bei meinem Rheumadoc, mit dem ich bisher sehr zufrieden bin, warten müssen. Vielleicht ergibt sich aus den differenzierten Blutbildern des Rheumalabor´s nähere Erkenntnisse zu diesem Problem. Nochmals vielen Dank!
    Dir, Ailill, wünsche ich von ganzem Herzen, daß Du bald wieder mit Deinen beiden Lieblingen gemeinsam die Natur genießen kannst.
    Liebe Grüße
    Horst
     
  9. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hi,
    wenn es mit den Schweißausbrüchen ,zeitgleich,
    mit den neuen Medikamenten gekommen ist.
    Dann würde ich daran denken,das sich da irgend etwas
    nicht wirklich verträgt.Du schreibst und was man sonst noch so hat.
    Bei mir reicht es schon,wenn ich mein dickes Knie und meine Schulter
    mit Voltaren einreibe,dann habe ich auch das Problem-
    Bis 3-4x alles wechseln,was ich am Körper trage.
    Biba
    Gita
     
    #9 20. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2013
  10. mondbein

    mondbein Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Sorry, aber diese Steilvorlage kann ich zur allgemeinen Erheiterung nicht ungenutzt lassen :top: Entweder hast du das Thema verfehlt, oder einen Buchstaben vergessen :D

    (Passender Smiley zum "Scheißausbruch" fehlt leider...)

    :life::evilgrin1::o
     
  11. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    na wenn da nicht der gute alte freud mit im spiel war... :D
     
  12. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Psst,ich lach mich schräg.
    Das sind die Buchstaben auf der Tastatur,die sich manchal verstecken.
    Und dan noch die falsche Brille..:D
    Das hat mich nun auch noch erheitert
    und ich gehe schmunzelnd in mein Bett.
    Liebe Lieblingsgrüße
    oder so und eine gute Nacht mit viel wenig Schmerzen.
    Gitta
     
  13. aggie_s

    aggie_s Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Lieber Hotte 3000

    auch ich habe RA und schwitze mich des Nachts zu Tode :D, denke ich morgens, wenn ich mich aus dem Bett quäle!! Weil ich mit Klimakterium und Co. auch nichts mehr zu tun habe, glaube ich, dass das mit der Grunderkrankungung zu tun hat!

    Hab ich auch mal gelesen, dass das Schwitzen ein Begleitumstand ist! ich schlafe, auch bei diesen Temperaturen, bei offenem Fenster und strample mich nächtens auch noch frei!! Erst wenn ich eiskalt bin und zu frieren anfange, greife ich wieder zu meiner Decke! Du siehst, mit deinem Problem bist du nicht allein :top:

    LG