1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Nackenschmerzen von der Fibro?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 13. April 2007.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo!

    Ich hab jetzt jeden Tag Nackenschmerzen.War schon etliche Mal zum Quaddeln,und zur Massage war ich auch schon oft in Verbindung mit Fango oder Heißluft.Hilft mir leider alles nichts.Man sagte mir,es wären die Triggerpunkte.Dann habe ich mir einen Triggerstab besorgt und kräftig in die Punkte gedrückt. Bin sogar etliche Male zu einer Physitherapeutin gegangen die das Verfahren auch anwandte,aber die Schmerzen kommen immer wieder.Schlucke jeden Tag Tramal Tropfen.Weiß jemand Rat?

    LG Petra
     
    #1 13. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13. April 2007
  2. kissi

    kissi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Lucia!

    Welche Medis nimmst du denn ausser Tramal?
    Ich hab auch fibro und immer Nackenschmerzen. Mir hilft schon Massage und Wärme, aber auch immer nur für kurze Zeit,...

    LG,kissi
     
  3. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Nackenschmerzen

    Hi,

    ich nehme MTX wegen meiner CP,das Amitriptylin wegen der Fibro und Topammax zur Migräneprophylaxe.Da habe ich leider auch mit zu kämpfen.Was nimmst du ein?

    LG Petra
     
  4. lady13

    lady13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !
    Nach jahrelanger Irrfahrt von Arzt zu Arzt wurde auch bei mir Fibro festgestellt. Immer wieder starke Schmerzen, die oft in Schüben kamen waren schon bald für mich normal. Seid letzten Sommer habe ich nun die Schmerzen im Bereich der Nackenwirbelsäule aufsteigend zum Kopf und dort rechtsseitig ausstrahlend. Die Medis wirken mal weniger mal mehr. Bei Kälte hilft mir Japanisches Heilöl und dann ein Wärmerückenkissen und Novalgin am Besten. Dazu kommen die Probleme mit den Fingermittelknochen, die Gelenke schmerzen oft und ich habe das Gefühl als wenn sie steif wären. Fahre im Mai zur Reha und hoffe, dass es mir danach etwas besser geht, da ich zur Zeit, ab Mittag, eigentlich nicht mehr arbeitsfähig bin. Hoffe, dass es Dir bald besser geht. Falls Du eine gute Empfehlung hast, wäre ich sehr dankbar.
    Liebe Grüsse sendet lady13
     
  5. Biene

    Biene Biene

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland/Pfalz
    Hi du!
    Mir geht es genauso wie Dir. Leide auch unter starken Nacken u Schulterschmerzen, die ich mit KG u Wärme versuche zu behandeln.Zur NAcht nehme ich Amitrityllin 25 mg u damit schlafe ich wie ein Murmeltier.
    Manchmal weiß ich nicht mehr, wie ich liegen soll, meine Muskeln brennen wie Feuer. Ich weiß wie Du Dich fühlen mußt.

    Was ich auch seit einem Jahr mache ist Aquajogging u das tut mir echt gut, ist nur zu empfehlen!

    Wünsch Dir alles Gute.
    Liebe Grüße
    Biene:)
     
  6. lady13

    lady13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Biene !
    Danke für die Info. Wassergymnastik hat mir auch sehr geholfen, konnte aber in den letzten Monaten nicht daran teilnehmen. Hatte eine heftige Arbeitsstelle: Mo-Fr 8h-19h, Sa 9h-14h, dahinter Pflege meiner kranken Mutter und am Sonntag Haushalt. Ich gebe ehrlich zu, dass ich in meiner knappen Freizeit dann keine Lust mehr hatte ins Bad zu fahren. War zwar nur ein 40 Std. Job, aber immer wieder Pausen, damit die Mitarbeiter auch den ganzen Tag ansprechbar waren. Dann wurden immer mehr gekündigt und nun bin auch ich dran. Ich muss sagen ich habe mich richtig gefreut, obwohl ich immer gerne gearbeitet habe und auch wieder arbeiten möchte, aber das hätte ich nicht mehr lange ausgehalten. mache nun zu Hause alles klar und erhole mich in der Kur, damit ich dann gestärkt wieder durchstarten kann. Habe im Urlaub eine Nordic walking Einführung erhalten und komme damit sehr gut zurecht. Ich kann entspannen ohne eine passive Haltung, wie beim Autogenen Training, einhalten zu müssen und steigere meine Fitness. Der Anfang war hart, da die Schmerzen nun mal da waren, aber es wurde von Mal zu Mal besser. Kann mich bei den Touren entspannen, habe Bewegung und stärke meinen Oberkörper. Es tut mir sehr gut, obwohl ich noch sehr verhalten und langsam gehe. Es wird aber immer besser.
    Liebe Grüsse