1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

nach einem halben Jahr mal wieder hier

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sofamonster, 20. Juni 2008.

  1. sofamonster

    sofamonster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen!

    Hatte mich ja zum Jahresende verabschiedet um mich um die Sprunggelenksversteifung meiner Tochter zu kümmern.Die Versteifung hat sie gut überstanden,aber dann hatte sie plötzlich ständig wo anders Schmerzen.( Hüfte,Knie Becken usw.):mad: Unsere Hausärztin tat es mal wieder als seelische Probleme ab,wie auch meine ganzen Schmerzen in den Gelenken und Muskeln.Völlig frustriert haben wir beide uns nicht mehr bei der Ärztin blicken lassen.Wurden die Schmerzen zu stark,haben wir beide zu Ibu gegriffen und ansonsten haben wir nichts mehr unternommen.
    Letzte Woche hatte meine Tochter dann starke Schmerzen in der Schulter und unsere Ibu waren alle.Also wenn auch schweren Herzen,ab zu Hausärztin und Nachschub holen.
    Nun hatten wir endlich mal viel Glück :a_smil08:.Unsere Hausärztin ist schon seit 4 Wochen krank und wir mussten zu einem Vertretungsarzt.In dessen Praxis ist auch ein Schmerztherapeut,zu den wir gleich geschickt wurden.Der hat sich kurz mit uns unterhalten und ist der Meinung das bei meiner Tochter eine Fibromyalgie vorliegt.Bei mir tippt er auf Fibromyalgie oder chronische Polyarthritis und nicht auf Berchterew.:top:
    Ihr könnt Euch ja sich vorstellen wir glücklich wir beide sind.Zwar haben wir noch einen längeren Weg vor uns bis wir eine gesicherte Diagnose haben werden,da wir bei dem Arzt noch ganz am Anfang sind.Er ist aber sicher das er heraus findet worunter wir leiden und stellt uns nicht mehr als seelisch kranke da.
    Wenn man nach Jahren endlich mal wieder einen positiven Erfolg hat dann tut das schon sehr gut.:D:D:D.
    Wir wünschen Euch allen einen schönen Tag,

    Sofamonster und Tochter.
     
  2. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo

    dann ist für euch vielleicht auch ein Ende eures Dg-Suchens und vor allem Leidens in Sicht , nicht wahr ?:)
    Dises wäre natürlich sehr erfreulich,so pervers das auch klingt ;),
    aber wie so vielen hier- mich eingeschlossen - geht es ja auch euch :Schmerzen, aber über lange Zeit keine rechte Dg...
    wünsch euch weiter alles Gute, dass ihr bald eine Dg habt und vor allem die richtigen und wirksamen Therapien :)
    liebe Grüße ivele :)
     
  3. Cindy

    Cindy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberfranken
    Hallo Sofamonster!

    Das freut einen zu hören das ihr endlich nen Schritt weiter gekommen seit :))
    Ich kenne dieses Problem, nur habe ich endlich seit 1 1/2 Jahren eine Diagnose und muss jetzt mit meiner Mutter den gleichen steilen, steinigen Weg gehen wie ich ihn gegangen bin.
    Bei ihr wird nämlich in Richtung Rheuma Verdacht geschöpft, aber Du weißt ja, bis das dann endlich raus ist vergeht meist eine Zeit.

    Drücke Euch aber ganz fest die Daumen das is nicht ganz so lange dauert wie bei mir :D (s. Krankenvita)

    Alles Liebe von mir!

    Grüßle
    Cindy
     
  4. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hi, was einGlück, dass die Hausärztin krank war:D. Ich gehe davon aus, dass ihr sicherlich den Arzt wechselt??? das war sicher schon überfällig. Es ist tatsächlich sehr schwer, den richtigen Arzt für sich zu finden, damit die richtige Behandlung beginnt.

    Wünsche Euch viel Erfolg
    Viele Grüße
    Padost