1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

nach 3 monatigen tests endlich eine Diagnose"!!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ko1, 11. April 2007.

  1. ko1

    ko1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi
    also nach 3 monaten reumatests borre tests etc. gibs eine diagnose:
    Weichteil-rheuma.
    durch heise bäder
    KRAFTTRAINING
    und massagen und warmhalten gehen die schmerzen und dieses reuma wieder weg!
    wollt nur ma bescheid sagen^^

    mfg ko1
     
  2. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    cool:cool: und kommt nie wieder?

    danke fürs Bescheid sagen

    grummel
     
  3. ko1

    ko1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    wolltest du dich mit mir anlegen oder was?
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hört sich ja toll an - aber eher nach heftigen Verspannungen als nach éinem autoimmunen Rheuma, das bleibt nämlich lebenslang :(
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo ko,

    glaube ich dir gerne ;). fibromyalgie bessert sich durch bewegung :) und warme bäder.
    entzündl. rheuma leider nicht...

    viel erfolg noch
     
  6. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich stimme Lilly zu, aber auch wenn sich die Fibro bessert, so verschwindet sie doch nie ganz.... ich würd allen hier wünschen, dass das geht. Aber leider ist die Medizin noch nicht soweit...

    Lg, Colle
     
  7. ko1

    ko1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi
    also rheumathologe und ärztin haben gesagt, dass es auf jeden fall weggeht.
    auf dem brief der diagnostik steht:
    Weichteilrheumatismus ---> Arthralgien

    rheumawerte, nervenwasser, und bluttests alle in ordnung. also im grundegenommen gesund.er hat an meinen sehnen an den gelenken getastet und dir taten weh.und deswegen ist der zu dieser diagnostik gekommen.
     
  8. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,

    das mit den Werten kann durchaus sein. Bei mir ist auch nichts auffällig. Der Rheumafaktor ist bei mir negativ, ebenso der HLAB-Wert... es gibt halt auch seronegative Formen des Rheuma. Wenn Deine Ärztin davon überzeugt ist, dass Deine Erkrankung wieder ganz weg geht, dann handelt es sich vermutlich nicht um eine rheumatische Angelegenheit.

    Nebenbei bemerkt, Arthralgie heißt übersetzt übrigens auch lediglich Gelenkschmerz ... das kann zwar auf eine rheumatische Erkrankung hinweisen, heißt jedoch nicht gezwungenermaßen, dass sich auch wirklich eine dahinter verbirgt. Gelenkschmerzen kann man aus vielen Gründen haben, z. B. wenn eine Entzündung der Zähne/Zahnwurzeln vorliegt...

    LG, Colle
     
  9. ko1

    ko1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    hi
    also an meinen Gelenken is ja nichts.meine sehnen wo er an den gelenken fraufgedrückt hat tun unheimlich weh.bei mir wär halt einfach alles verspannt.
     
  10. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    wie schon erwähnt... dann kann es erst recht alles möglich andere sein... und wenn es doch Rheuma ist, dann wirst Du es merken, weil dann geht es definitif NICHT für immer weg!!!!

    LG Colle
     
  11. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    nein, das wollte ich nicht
     
  12. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Ko1,

    es wäre schön, wenn es wieder wegginge... Ich gehe mal davon aus, dass Deine Ärztin in Deinem Fall recht haben möge.... drücke Dir alle Daumen...

    Ich möchte Dir ein paar Infos mal geben, vielleicht findest Du Dich ja dort auch noch wieder :):

    http://www.rheuma-online.de/a-z/w/weichteilrheuma.html
    http://www.rheuma-online.de/a-z/f/fibromyalgie.html
    http://www.fibromyalgie-fms.de/

    http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gelenkschmerzen/news/fibromyalgie_nid_40173.html

    Weichteilrheumatismus bzw. Fibromyalgie sind oftmals die gleiche Erkrankung. Früher sagte man eben halt Weichteilrheumatismus dazu....
    Diese Erkrankung hat bis zu 144 verschiedene Beschwerdebilder. Und die Fibromyalgie gibt es erst seit gut 20 Jahren.

    Vielleicht magst Dich ja mal einlesen.
    Weiterhin gute Besserung und viele Grüße
    Colana
     
  13. grummelzack

    grummelzack Barbara

    Registriert seit:
    18. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Colana,

    das widerspricht sich aber mit dem, was auf dieser webside über Weichteilrheuma zu lesen ist, nämlich:

    [Zitat Beginn]

    Leider wird der Begriff "Weichteilrheuma" oft für das Krankheitsbild der generalisierten Fibromyalgie verwendet.
    Siehe auch unter:
    Fragen und Antworten: Weichteilrheumatismus ist kein Synonym für Fibromyalgie!

    http://www.rheuma-online.de/a-z/w/weichteilrheuma.html
    [Zitat Ende]

    Ich verstehe das so, daß Weichteilrheuma und Fibromyalgie zwei verschiedene Schuhe sind. Bitte, klär mich auf, wenn ich das falsch verstanden habe.


    herzlichst grummel:)
     
  14. ko1

    ko1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    also noch ma zu mir ich bin 17 jahre alt. rheumatholge und krankenhausärztin sind sicher das es auf jeden fall weggeht.
     
  15. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Nein, das hast Du nicht falsch verstanden, aber weder Weichteilrheuma noch die Fibro gehen weg. Das ist ein absoluter Irrglaube...

    Sorry Ko... - ich weiß, Du bist noch blutjung - gerade mal süße 17 Jahre und so etwas hört man nicht gerne... Du kannst dafür sorgen, dass es erst ein Mal zum Stillstand kommt, aber ausheilen hat kaum jemand geschafft...

    Weißt, je eher Du Dich mit dieser Erkrankung auseinander setzt, desto eher kommst Du damit klar.

    Ich wünsche Dir alles Glück dieser Erde, dass Du es schaffst, Deine Erkrankung zum Stillstand zu bringen und dass dieser Zustand gaaaaanz lange bleibt.
    Viele Grüße
    Colana

    P. S. Ich bin selber Mutter von zwei großen Mädchen (22 und 19) sowie 2 kleinen Bengels (5 und 1 3/4) u kann es nachvollziehen, wie Du Dich gerade fühlst... ich lebe selber schon seit der Jugendzeit damit...

    Viele Grüße
    Colana