1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Myogelosen rechte Schulter machen mir Probleme

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Lucia2801, 1. November 2005.

  1. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo!

    Kennt sich Jemand mit starken Muskelverspannungen auch Myogelosen genannt aus?Ich hab immer Probleme mit der rechten Schulter.Am liebsten würde ich mir die Dinger rausschneiden lassen,aber das geht nicht.Sie werden bei Streß und bei Belastung z.B Hausarbeit immer dick und hart.Hab schon Massagen bekommen,Tetrazepam,aber leider ohne eine Wirkung.Auch Quaddeln bringen nur für kurze Zeit etwas.Langsam aber sicher verzweifle ich daran.Wer weiß Rat?

    Liebe Grüsse
    Petra
     
  2. mandony

    mandony Powerfrau

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wülfrath
    Hallo Lucia,

    wie sieht es mit Wärme aus?
    Dann gebe es noch die Möglichkeit, Techniken aus der Manuellen Therapie einzusetzen. Sehr wirkungsvoll ist da die Triggerpunktbehandlung, mit anschliessender PIR (post isometrischen Relaxation) der verspannten Muskeln, ggf. Dehnungsübungen der verkürzten Muskeln. Das sind aber Sachen, die du schlecht alleine machen kannst. Sprich deine KG mal drauf an.
    Dann noch Scapula-Pattern aus der PNF. (mit den Ausdrücken kann ein Therapeut etwas anfangen)
    Dann solltest du gucken, dass du Fehl-/Schonhaltungen abbaust, die diese Beschwerden immer wieder hervorrufen.
    Wenn die Schmerzen nachgelassen haben, vorsichtig mit Kräftigungsübungen beginnen, um die muskuläre Balance wieder herzustellen.

    Sind die angrenzenden Gelenke mit behandelt worden?
    Überhaupt mal nach der gesamten Statik geschaut worden?
    Wir sind so komplex gebaut, dass die Ursache dafür sogar im Grosszehengelenk liegen kann.

    Elektrotherapie wäre auch noch sinnvoll. Stromformen, wie z.Bsp. TENS, DDS oder URS. Ist aber alles erst einmal symptomatisch.

    Hoffe, dass es dir schnell besser geht und ich dir ein wenig weiterhelfen konnte.

    Drücki, Mandy
     
  3. Neana

    Neana Universaldiletant

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Laubach, Oberhessen
    Hallo lucia,
    Wenn du keinen Ekel hast kannst du es mit Blutegeln probieren. Machen Heilpraktiker und manche Ärzte. In Essen gibts eine Klinik die mit den Tierchen arbeitet. Ansonsten kannst du unter www.blutegel.de Hinweise finden oder die Biebertaler Blutegelzucht anrufen (Telefonnummer auf blutegel.de) und nach einem Therapeuten in deiner Nähe fragen.

    Gruß
    Neana
     
  4. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo!

    Vielen Dank für den Tip.Ich denke Ekel braucht man dafür nicht zu haben.Wichtig ist,dass einem geholfen wird.Hast du schon persönliche Erfahrungen gemacht?Ich bin ein Mal pro Woche bei einer Heilpraktikerin.Die werde ich fragen.Dir wünsche ich alles Gute.

    Liebe Grüsse
    Petra
     
  5. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hallo Mandy!

    Da spricht aber Jemand vom Fach.Arbeitest Du als Physiotherapeutin?Bei mir hilft Wärme gut,und ein Tens gerät habe ich auch.Aber das allein löst die Verspannung nicht.Werde mir mal die ganzen Übungen aus Deiner Nachricht rausschreiben und mit einem Krankengymnasten darüber sprechen.Ich freue mich,solch eine fachgerechte Anleitung zumTraining bekommen zu haben.ich wünsche dir alles Gute.was hast du denn für Beschwerden?Ich warte noch auf meine Röntgenbefunde,weil der Verdacht noch auf eine Cervicalathritis liegt.Außerdem habe ich Fibro und Arthrose.Eine Osteoporose hab ich Gott sei Dank überstanden.

    Gruss und bis bald mal
    Petra
     
  6. Neana

    Neana Universaldiletant

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Laubach, Oberhessen
    Hallo Lucia,
    ich hab reichlich Erfahrung mit den Tierchen. Sie helfen mir sehr gut bei Schmerzen in meinen Gelenken, verspannte Schultern, taube Finger. Ihre Wirkungsweise liegt bei einer extrem verbesserten Durchblutung und einem Wirkstoffcoktail, der noch nicht ganz erforscht ist. Die Behandlung ist etwas aufwendiger als eine Tablette schlucken und man sollte sich schon einen Tag dafür Zeit nehmen, da die Nachblutungen einige Zeit beanspruchen. Aber wenn deine Heillpraktikerin damit Erfahrung hat, wird sie dir das alles erklären.
    Liebe Grüße
    Neana
     
  7. Lucia2801

    Lucia2801 Lucia2801

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oer-Erkenschwick
    Hi,

    darf ich mal fragen,was Dich eine Behandlung kostet?Ich schaue gerade im Internet nach den Kliniken in Essen-Mitte.Die machen auch so eine Therapie.

    Gruss Petra
     
  8. Neana

    Neana Universaldiletant

    Registriert seit:
    24. September 2005
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Laubach, Oberhessen
    Hallo,
    ich hab das Glück die Behandlung selber machen zu können, da ich in der Blutegelzucht gearbeitet habe. Ein Blutegel kostet um die 2 €, je nach dem braucht man 4 bis 8 Tiere. Eine Behandlung kostet zwischen 50 und 100 €. Hängt vom Hp ab.
    Gruß
    Neana
     
  9. mandony

    mandony Powerfrau

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wülfrath
    Hallo Lucia,

    richtig geraten. :) Bin Physiotherapeutin.
    Bei Fragen kannst mich gerne anmailen. Helfe gerne wo ich kann.

    Drücki, Mandy