1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muttermale

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von KatzeS, 22. Februar 2006.

  1. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    Ich hab mal ne Frage. Meine Krankengymnastin hat mich gestern auf ein sehr dunkles kleines Muttermal am Rücken aufmerksam gemacht und gefragt, ob ich meine Muttermale untersuchen lasse. Ich habs mir zu Hause mal angesehen, finde es aber jetzt nicht so beunruhigend. Trotzdem möchte ich damit gerne zum Hautarzt. Ich habe relativ viele Muttermale und auch schon so etwas vier davon entfernen lassen. Aber regelmäßig zu einer Kontrolle gehe ich nicht. Nur wenn mir mal eins besonders auffällt.
    Der Grund, warum ich auch diesmal keine Lust habe, hinzugehen, ist, dass ich nicht will, dass mir schon wieder eins entfernt wird.
    Gibt es denn keine anderen Methoden, festzustellen, ob alles in Ordnung ist?
    Geht jemand von euch regelmäßig zur Kontrolle? Und wie läuft das da ab? Wie oft, was wird untersucht, zahlt das die Krankenkasse?

    LG, KatzeS

    P.S.: Ich komme aus dem Ruhrgebiet. Vielleicht kennt jemand einen guten Hautarzt?
     
  2. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi Katze,

    ich habe auf dem Rücken 3 ziemlich Dunkle Muttermale und mein Physiotherapeut hatte mich damals auch drauf anhesprochen und mein Hausarzt ist der meinung das sie raus müssen und hat mir eine Überweisung für einen Chirurgen mitgegeben.
    Der Chirurg hat mir dann eine Überweisung zum Hautarzt gegeben, da bin ich dann am gleichen Tag noch hin gegangen. Dort wird einfach mit einer "Lupe" nachgeschaut, also die Muttermale die verdächdig sind kommen unter die Lupe, ist eine Sache von 5 Minuten wenn überhaupt. Ganz harmlos und man sollte im Abstand von 3 monaten sie kontrollieren lassen, also so ist es bei mir jedenfalls, jeder ist da ja anders.


    Liebe Grüße

    Kristina
     
  3. Katharina

    Katharina Engelchen oder Teufelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Moin Katze,
    im Auge behalten das Ding. Es wird nur gefährlich wenn es sich verändert...dunkler wird..ausfranst oder sogar blutet. Wenn Du zum Doc gehst immer mal mit anschauen lassen..das kann auch der HA...jedenfalls meiner...grins.
    Liebe Grüße
    Katharina :)
     
  4. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo,

    also - ich würde auch vorschlagen zum Hautarzt zu gehen. Nicht jedes Muttermal muss auffällig sein, es reicht auch, sie in regelmäßigen Abständen vom Hautarzt anschauen zu lassen.

    Ich hab auch schon einige Entfernungen hinter mir, wobei sich mein jetziger Hautarzt schon fragt, warum die gleich entfernt wurden, es hätte gereicht sie zu beobachten. Mein Hausarzt bezeichnet mittlerweile meine alte Hautärztin als "schneidwütig".

    lg
    Trixi
     
  5. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke für eure Antworten!

    Ich werde auf jeden Fall zum Hautarzt gehen. Vielleicht sollte ich aber besser zu einem anderen, weil mir bei meinem jetzigen ja schon einige Muttermale entfernt wurden?
    Ich habe mal vor einer Ewigkeit einen Bericht gelesen über eine Methode, bei der die Muttermale irgendwie 'eingescannt' werden mit einem Gerät. Man bekommt dann sofort ein Ergebnis oder so.
    Weiss jemand etwas darüber?

    Lg, KatzeS
     
  6. Kristina cux.

    Kristina cux. Küstenkind

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    2.224
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ja er kann dir sofort sagen ob die gut oder Böse sind, jedenfalls meiner mit seiner "lupe" sagt es dann sofort.

    Liebe Grüße

    Kristina
     
  7. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ja. Bei mir hat auch schon mal einer mit ner Lupe geguckt. Aber ich meine noch was anderes. Es muss da so ein spezielles Gerät geben, wie so ein Sensor. Keine Ahnung wie das funktioniert.:confused:

    Vielleicht weiss jemand, was ich meine???
     
  8. engel

    engel Petra aus Gelsenkirchen

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    1.689
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    hallo

    bei mir ging das voll in die hose das beobachten lassen
    hatte dann Hautkrebs
    und musste sofort in die uniklinik zur op
    so sieht meinunterschenkel jetzt auch aus
    also wartet nicht so lange
    weg damit mit den dingern
    bei mir werden jetzt alle neu dazu gekommenen male
    sofort weg operiert
    war gott sei dank kein bösartiger mehr dabei
    einmal hat mir gelangt

    engel
     
  9. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Engel,

    danke für deine Antwort. Das ist ja wirklich beunruhigend, was du schreibst. Man sollte doch meinen, dass die Ärzte sowas erkennen, wenn man es regelmäßig beobachten lässt. Das Problem ist halt, dass ich viele Muttermale habe und auch jedes Jahr neue bekomme. Wenn ich die alle rausnehmen lasse, habe ich ja 1000 Narben. Klar ist das immernoch besser als Hautkrebs. Aber ich bin trotzdem nicht für irgendwelche vorschnellen Eingriffe....
    Ich bin auf jeden Fall nächste Woche beim Hausarzt und lasse mir dann direkt eine Überweisung zum Hautarzt geben. Mal sehen, was der sagt....

    Gruß, KatzeS
     
  10. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo KatzeS,

    mein Hautarzt hat mir gesagt, dass es absolut normal ist, wenn sich neue Muttermale bilden. Beunruhigend sind sie nur, wenn sie keine klaren Konturen haben, also ein bisschen ausgefranst aussehen.

    Aber auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle mal wieder zum Hautarzt gehen und ihm deine neuen Muttermale zeigen. Er soll dir vorschlagen, in welchem Abstand zu zur Kontrolle kommen sollst. Man muss ja nicht gleich jedes neue Muttermal wegmachen lassen.

    Ich wünsche dir, dass dein Hautarzt nichts schlimmes feststellt und dich beruhigen kann.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  11. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Leute!

    Ich war grade endlich beim Hautarzt. Hab jetzt ein Muttermal weniger und bin etwas verwirrt.
    Erstmal hab ich den Arzt gefragt, wie das mit der Kontrolle aller Muttermale ist. Dazu muss ich erstmal sagen, dass der Arzt zwar sehr kompetent ist, aber er nimmt sich kaum Zeit und redet so schnell, dass man erstens manchmal nicht mitkommt, und zweitens das gefühl hat, man kann nicht nachfragen.
    Auf alle Fälle hat er mir etwas erzählt von Check-up, Hausarzt und Krankenkasse übernimmt das in bestimmten Abständen, Zahlung von 25 Euro. Ich habe tatsächlich nochmal nachgefragt und immernoch nicht verstanden, was er meinte. Ich bin wirklich nicht dumm. Er hat das einfach total schnell rausgenuschelt. Heißt das jetzt, der Hausarzt kontrolliert die Muttermale oder brauche ich eine spezielle Überweisung???? Bin echt verwirrt. Der war so schnell wieder draußen, dass ich kein 2tes Mal fragen konnte.
    Außerdem hat er gesagt, dass der Hautarzt bis zu 3 Muttermale ansehen könnte (das fand ich auch etwas komisch, warum 3?). Dann habe ich ihm das gezeigt, das meine Krankengymnastin angesprochen hatte. Er hat sich das unter der Lupe angesehen und sofort gesagt, es muss raus. Da ist eine Zellveränderung und irgendetwas mit zwei Farbschichten. Da er wirklich kompetent ist, wird das wohl alles auch stimmen. Ich habe eine Überweisung zu einer Chirurgiepraxis bekommen und es wurde sofort entfernt. Wenigstens etwas. Der Arzt hat mich aber beruhigt, dass es wohl nichts Schlimmes sein wird.
    Ich bin schon erleichtert, dass es jezt raus ist. Aber gleichzeitig etwas durcheinander, weil ich noch mehr dunkle Male habe und beruhigter wäre, wenn die auch nachgesehen werden.

    Weiß jemand zufällig was es jetzt mit diesem Check-Up auf sich hat?

    Lg, KatzeS
     
  12. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    So jetzt bin ich endlich wieder beruhigt. Nach einigen unangenehmen Vorfällen, über die ich an anderer Stelle schon berichtet habe (das rausgeschnittene Muttermal war angeblich verschwunden oder nie im Labor angekommen), habe ich jetzt was positives zu berichten. Ich war heute in einer Praxis in Witten und habe ein Video-Screening machen lassen, bei dem alle Muttermale angesehen werden und die auffälligen werden mit einem Gerät in den Computer eingelesen, wo sie vergrößert und detailliert zu sehen sind. Zuerst war der Arzt erstaunt, dass ein junger Mensch wie ich ohne Hautkrebsvorfälle in der Familie etc. so etwas machen lassen will. Als er dann meine Muttermale zu sehen bekam meinte er dann es wären zwar im Verhältnis nicht viele, dafür aber mi sehr 'interessanter' Struktur.:o
    Dann sagte er, um mich nicht zu einer Gießkanne verarbeiten zu müssen lässt er die auffälligen alle Ablichten und dann sehen wir weiter. Es war sehr interessant und er hat alles gut erklärt. Wenn nur eines so auffällig gewesen wäre, hätte er es sofort entfernt, sagte er, aber bei so vielen will er jetzt das azffälligste rausschneiden und dann sehen, wie der Befund ist. Dann wird er mir auch sagen, in welchen Abständen ich zur Kontrolle kommen soll. Ich wurde im Vorsorgepass jetzt als 'gefährdet' eingestuft (es gab noch weniger stark gefährdet und stark gefährdet).
    Insgesamt bin ich sehr zufrieden. Jetzt weiß ich wenigstens, woran ich bin.
    Die Praxis wirkte sehr professionell und der Arzt hat alles gut erklärt, obwohl er schnell war. Das Screening hat mich ca. 50 Euro gekostet, Kasse übernimmt es nicht bei mir. Aber das war es wert.

    Lg, KatzeS