1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

muss so dampf ablassen!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Manuela14879, 29. September 2008.

  1. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    Liebe freunde im RO

    Müst euch mal vorstellen ich geh heut zum HA weil meine Hand so weh tut weil ich sie zuviel belastet habe geschwollen ist sie auch.

    Ich fragte kann es denn eine sehnenscheidenentzündig sein:confused:

    darauf die antwort nein kann es nicht sondern es kann vom rheuma oder noch besser da ich ja diagnose somtisierungstörrung und fibromyalgie habe . Habe ich mich sicher geärgert und darauf hat der körper dann regiert:mad: So ein Blödsinn dachte ich!!!:mad:

    Aber es kommt noch besser!
    Legte einen befund von meinen rheumaarzt vor daraufhin bekam ich die antwort das kann gar nicht sein das ich kollagenosen (Verdacht auf chronische Polyatritis)habe den bei ihr sei der bsg und Cp zwar an der grenze aber im Normalbereich gewessen. grrrrrr

    auf meine frage warum das ebetrxat dann wirkt bekam ich nur die antwort das ist sicher ein placebo effect. grummmml:uhoh:

    Ich bin so stink sauer! Hab mir schon überlegt den HA zu wechseln!
    Ich bin so froh das ich diese woche noch termin bei einen sehr guten reumatlogen habe.

    danke fürs zuhöhren!
    manuela
     
  2. Witty

    Witty Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Naja, der glaubt halt immer noch an die zuerst gestellte Diagnose Fibromyalgie und dass dir vor Ärger, die Gelenke anschwellen. Halt psychosomatische Beschwerden. Das glauben viele Ärzte, wenn sie im Blut nichts finden, und er hat ja nichts gefunden. Dafür aber der Rheumatologe und nun ist er sauer, weil seine Untersuchungen können ja (seiner Meinung nach) nicht falsch sein. Solches Ärzte-hickhack kommt öfters vor. Zum Ärger der Patienten. Mach dir nichts draus. Du hast ja noch diese Woche einen Termin beim Rheumadoc. Der ist der Facharzt, was aber nicht heißt, das alle HAs so reagieren. Wechseln würde ich den auch. LG und gute Besserung.
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo manuela,

    naja, so ein blödsinn ist das auch nicht ;). es ist erwiesen, dass psychischer stress (im pos. wie auch im neg. sinn) einen schub auslösen kann. damit so etwas geschehen kann, muss man aber schon an einer entzündl. rheumatischen erkrankung leiden (oder die erkrankung steckt noch verborgen in einem drinnen und ist noch nicht ausgebrochen). stress kann nur ein auslöser aber nicht die ursache sein ...

    ...und da fehlt es ihr ebenn an "wissen". gerade zu beginn einer entzündl. rheumatischen erkrankung kann es eben auch sein, dass die entzündungsfaktoren nur leicht erhöht oder sogar neg. sein können (früharthritis)

    zitat aus ro:
    weiter lesen: Frühsymptome – rheumatoide Arthritis rechtzeitig erkennen

    also ärgere dich nicht,- sie ist eben ein hausarzt und kein internistischer rheumatologe.
    wenn du ansonsten mit ihr zufrieden bist, würde ich sie nicht wechseln.

    mein hausarzt kennt sich mit "rheuma" auch nicht aus. trotzdem ist er ein guter praktischer arzt. wenn ich ihn etwas frage, wo er sich nicht auskennt, dann sagt er: moment, da sehen wir gleich in meinem klugen buch nach :D

    für spezielle fragen stehen ja immer noch die fachärzte zur verfügung....