1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muß mich bei euch mal wieder ausheulen...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von tunichtsoviel, 26. Januar 2005.

  1. tunichtsoviel

    tunichtsoviel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Ihr Lieben!
    Ach immer wenn es mir schlecht geht fällt mir ein .. da gibts doch *ro* die verstehen mich ohne viele Worte :) .DANKE !

    Ich war vorgestern beim Rheumadoc
    zur cP , Mischkollagenose (Sharp) hat sich jetzt noch Fibro eingestellt , wann hab ich denn da *H i e r* geschrien !???, das will ich nicht! , das brauch ich nicht ! . . .
    Heute war ich beim Frauendoc
    muß zum Spezialisten verdächtiger Befund -> will ich nicht , brauch ich nicht ...
    Vor ein paar Wochen war ich beim Augenarzt (Routine wegen Quensyl) Diagnose da sterben Sehnerven ab - hej was soll das , will ich nicht , brauch ich nicht !?
    Den Zahnarzt und diverse Kollegen werde ich vorerst meiden ich mag nicht mehr...

    Es ist zwar gut zu wissen das hinter den Beschwerden etwas steckt und nicht nur Einbildung ( Blallaballa :rolleyes: ) ist aber wirklich es reicht.

    Der eigentliche Witz ist ich weiß seit vorgestern das mit Fibromyalgie und so ganz Hypochonder mäßig hatte ich seit dem nächtens übelste Schmerzen an den betreffenden Stellen ( mehr denn je) *kopfschüttel*.

    Da fragt ich mich - würde es einem vom körperlichen her besser gehen wenn der Kopf nicht so mitdenken würde ( gedanklich beeinflußt).
    Also nach dem Motto Dumm aber Glücklich.

    So nun hab ichs rausgeschrien... mir gehts besser ... denke ich

    Haltet die Ohren steif

    Gruß
    Yvonne
     
  2. NinaM

    NinaM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    einfach mal vorsichtig drück

    hallo du arme,

    tut mir so leid, daß es dich gerade so schlimm erwischt. fühl dich einfach mal ganz lieb und vorsichtig gedrückt. ich hoffe, daß bei der fa-geschichte doch noch ein positiver befund raus kommt.
    ganz lieben gruß
    nina
     
  3. Fliegermaggy

    Fliegermaggy Wo ich bin, ist vorne !!

    Registriert seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.650
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    norddeutsche Plattebene
    Ouhmann Yvonne,
    volles Programm, oder wie?? - Laß' Dich einmal herzhaft knuddeln....
    [​IMG]
    ...da hilft wirklich nur Ablenkung.
    Gönn' Dir etwas Schönes, denk' positiv - auch wenn's schwerfällt. Meistens geht's dann besser, denn wenn man erst einmal anfängt, sich an etwas festzubeißen, konzentriert man sich auf nichts Anderes mehr.
    Wie wär's denn mit einer Schachtel Lieblingsschokolade? Okay - macht dick, das laß' ich gelten - aber es hilft ;) allein das Melatonin in der Köstlichkeit hilft schon über Vieles hinweg. Versuch's doch einmal - mitmal ist alles nur noch halb so schlimm und die Schmerzen hier und da doch nur eingebildet (?)...
    viele liebe Grüße
    Maggy
     
  4. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    sehr guter vorschlag!

    auch von mir einmal ganz lieb und vorsichtig in den arm genommen.

    der vorschlag vor maggy ist wunderbar, hilft mir auch immer.manchmal hilft es schon nur daran zu denken (macht nicht so dick).

    es tut so richtig gut, wenn mann jemanden (in diesem fall ro) hat der einem zuhört, selbst das zuhören bessert den umstand schon ein bisschen.

    an alles die genaus so down sind wie ich und noch ein paar anderen hier:

    KOPF HOCH!!!
    aughen zu und durch.
    lg bine
     
  5. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo Yvonne,

    ich weiß genau, was du meinst. Ich denke auch manchmal, es wäre besser
    gar nicht zum Arzt zu gehen. Da is es genauso wie mit meinem 11 Jahre
    alten Auto, das ich neulich zum Auspuff schweißen in die Werkstatt bringen
    wollte (der Auspuff tut etwas lauter, aber ansonsten hat mich der alte
    Astra noch nie im Stich gelassen und ich fahre einwandfrei damit).
    Nun gut, die in der Werkstatt meinten nur, weg mit dem armen alten Astra
    - alles mögliche kaputt. So dann bin ich ohne Schweißen (rentiert sich nicht
    mehr) wieder gefahren, aber er fährt trotzdem ohne Einwände.
    Wäre ich nicht in die Werkstatt gefahren, wäre alles normal wie bisher, bzw.
    es ist alles normal (komme halt so nicht mehr durch den TÜV).

    Komisch, aber als ich mit dem KFZ-Mechaniker gesprochen habe, dachte ich
    mir, genauso gehts mir auch öfters, wenn ich zum Arzt gehe.

    Ist vielleicht ein blöder Vergleich, aber irgendwo ist es doch so oder ??
    Ich weiß nicht, ich verdränge gerne meine Krankheit, bzw. lebe ich halt einfach nur damit, und jammere nicht viel. Hab mich an die dauernden Schmerzen bereits gewöhnt und empfinde diese als nicht allzuschlimm, wenn man bedenkt, daß man ja auch im Rollstuhl sitzen könnte, oder auf die
    ständige Hilfe anderer angewiesen sein könnte. Kurz gesagt: Es gibt noch
    Schlimmeres. Ganz besonders schockt mich auch, wenn manche Menschen
    eine Medikamentenallergie haben, und aufgrund dessen, diesen Menschen
    so gut wie gar nicht geholfen werden kann und diese außerdem noch unter den Nebenwirkungen der Medikamente leiden müssen.
    Ich bin überglücklich, daß ich noch nie aufgrund meiner Medikamente
    Magenschmerzen bekommen habe, oder sonstige Nebenwirkungen, ich vertrage das MTX sehr gut und auch die Diclo's. Lediglich das Prednisolon
    war mir ein wenig ein Dorn im Auge, weil ich ein paar Kilos zugenommen habe
    und Akne bekam. Trotzdem würde ich es lieber wieder nehmen, wenn es
    mir schlechter geht. Ich bin einfach froh, daß es mir aufgrund der Medikamente wesentlich besser geht, wenn ich da so ein paar Jahre vor
    Beginn der Basistherapie zurückdenke, na ja.......

    Ich möchte eigentlich schon seit mind. 2 Jahren zum Augenarzt und Ohrenarzt
    (vertrage keine Linsen mehr und habe ständig 'müde trockene und brennende'
    Augen, außerdem Tinnitus und Schwerhörigkeit - beides kam fast zeitgleich mit
    der Diagnose Psoriasis - Arthritis). Tja, aber dann denke ich mir wieder, die können ja doch nicht helfen, gerade beim Tinnitus. Und die Angst davor, daß
    ich mich nach diesem Arztbesuch wieder in die Sache reinsteigern könnte, hält mich von einem Termin ab.

    Tja der Kopf, denke ich , der spielt ne ganz schön große Rolle.
    Ich lese da gerade ein Buch (Die Kraft des Unterbewußtseins), das dieses
    Kopfdenken usw. sehr gut beschreibt. Das Buch schrieb ein Mann (weiß den
    Namen im Moment nicht mehr), der selbst schwer krank war, und sich aufgrund seines Denkens und der Beieinflußung des Unterbewußtseins
    gesund 'gedacht' hat. Sehr interressant.

    Wünsche dir allles alles Gute, und Kopf hoch
     
  6. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    @karina

    ich möchte mich gern zu deiner bemerkung über den tinnitus äußern.
    das stimmt so nicht, dass man nix tun kann.

    man sollte nur sofort etwas dagegen unternehmen und nicht zuwarten!
    man kann versuchen mit durchblutungsfördernden mitteln etwas zu erreichen,
    mit einer hyperbaren-sauerstofftherapie, und jetzt auch mit sogenannten
    "noisern". das sind kleine geräte, die im ohr den tinnitus überrauschen,
    und so zu einer linderung führen, oder mit glück fast beseitigen.

    du solltest zu einem guten hno gehen und dich beraten lassen!

    lg marie
     
  7. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo Marie

    danke für den Tipp. Ich ging damals vor ca. 4 oder 5 Jahren sofort zum
    HNO. Der speiste mich aber damit ab, daß der Pfeifton nix mit den Ohren
    zu tun hat, sondern mit meinen ständigen Rückenschmerzen (damals
    wußte ich noch nichts vom Rheuma).
    tja, da hatte ich dann wieder mal die Schnauze voll. diese blutdruckfördernde
    Mittel hab ich mal ne Zeit lang genommen, aber nicht vertragen.

    Aber du hast recht, denke der Ohrenarzt wäre schon mal angebracht, denn
    dieser blöde Pfeifton nervt schon oft.Das mit den Noisern wußte ich noch nicht.

    Danke dir
     
  8. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    aber hallo,
    tinnitus kann u.a. durch medis ausgelöst werden. (war bei mir der fall) oder durch gelenkveränderungen im hws bereich - das haben rheumis häufig! - also schnellste abklärung.
    gruss
    bise
     
  9. Karina 0815

    Karina 0815 Guest

    Hallo Bise

    hast du deinen Tinnitus weggekriegt??
     
  10. tunichtsoviel

    tunichtsoviel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Vielen Dank für Eure lieben Zeilen *knuddel* !

    Ja das Gedanken eine große Kraft in sich haben da glaube ich ganz doll dran,
    denn immer wenn es einem schlecht geht neigt man dazu im Kopf Sätze zu formilieren wie
    - es geht nicht
    - ich kann nicht
    - alles ist schlecht
    halt negativ und schwubst-di-wubst-di siehe da man fühlt sich noch schlechter und die Last auf den Schultern scheint einen zu erdrücken.
    Das man dies natürlich auch im positiven Sinne umdrehen kann ist klar , aber wer schaft das schon immer?!? ;)
    Aber sind wir doch mal ehrlich , wollen wir wirklich IMMER hören KOPF HOCH ES GEHT WEITER / ES WIRD BESSER / ES WIRD GUT ???
    So lieb wie es gemeint ist ,
    drückt es doch oft nur die Hilflosigkeit anderer aus nichts wirklich tuen zu können...

    PS: Die "Schokoladentherapie" hatte ich bereits letzte Woche -
    mache eine Pause damit die Droge wieder richtig einschlägt
    wenn Entziehungserscheinungen auftreten
    ( durchwühlen der Schränke nach Süßigkeiten / bewundern der Schokoladenregale im Supermarkt )
    :D

    Liebe Grüße aus dem tief verschneiten Voralpenland !
     
  11. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ehrlich: nein. doch ich kann mit ihm prima leben.
    in stressituationen, da merke ich ihn sehr. allerdings ist meine wirbelsäule kaputt.
    wende dich mal an die tinnitus liga.
    die weiss super viel. hat mir damls sehr geholfen.
    gruss