1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muß man denn alles mitnehmen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von mwoebke, 19. Juli 2007.

  1. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Ihr Lieben!

    Wenn man nicht schon genug mit dem Rheuma zu tun hat kommt doch immer wieder was hinzu.

    Nach den Diagnosen Fibro und MB, Morbus Chron wurde zum Glück ausgeschlossen, nun der nächste Hammer: Psoriasis.
    Genau da, wo es man gar nicht erwarten konnte,nähmlich dort wo es ein Mann so
    gar nicht haben will, nähmlich im Intimbereich.:eek::eek:
    Sorry! das ich da etwas offener schreibe, aber laut Statistik ist diese Erkrankung keine seltenheit bei Männern.:confused:

    Aber muß denn Schuppenflechte immer in Verbindung mit Morbus Bechterew auftreten? und dann genau dort?:o


    Würde mich über Antworten freuen insbesondere von Betroffenen die offen über diese Problem sprechen/schreiben können ohne einen roten Kopf zu bekommen,
    denn wir sind ja auch nur Menschen.;)


    LG

    Michael
     
  2. Eleyne

    Eleyne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hiho,

    ich kann dir gleichmal http://www.psoriasis-netz.net ans herz legen ... da gibts ganz viele mit dem prob von PSO im Intimbereich. ;)
    Die Rheumaform die dazu "gehört" ist meist die Psoriasisarthritis, die gerne im Rücken startet (HWS, LWS, ISGs) ... ich kann ein Lied davon singen ... v.a. meine Halswirbel treiben mich manchmal in den Wahnsinn *seufz*.

    Bei mir ist es meistens so, dass die Hautmanifestation genau dort is, wo meine Gelenke grad mucken ... sprich, wenn ich in der Analfalte PSO-Herd habe, dann hab ich meistens auch tiefsitzende Rückenschmerzen dazu ... etc


    Liebe Grüße

    Eleyne
     
  3. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Michael,

    ich habe auch die Psoriasis Inversa,habe lange gedacht das wäre ein Pilz o.ä. bis ich an einen fähigen Hautarzt kam der sich meine Nägel,Hand-Fußflächen im Schub anschaute.
    Und siehe da,Bauchnabel,Anal-Genitalbereich,Hand-Fußsohlen,Tüpfelnägel,unter der Brust,in den Achselbeugen das alles ist PSO.
    Ich bin (Gott sei Dank!) nur milde betroffen und habe deswegen leider etwas länger auf meine Diagnose warten müssen.
    Das ganze nennt sich dann HLA B 27 assoziierte Spondylarthritis mit peripherer Gelenkbet.,CP ähnlicher Verlauf.

    Ich habe damals mehrfach meinen Gyn darauf angesprochen,ich wußte noch nichts von der PSO.
    Ich hatte immer wieder Schleimhautläsionen,tiefe Risse bis zum bluten und Schmerzen in der Intimregion und alle Tests auf Pilze oder Bakterien waren negativ.
    Er meinte es gebe nichts was so etwas auslösen würde,es müßte meine Psyche sein die mir das vormachen würde...
    Der Besuch dann beim Hautarzt s.o. hat dann die Erleuchtung gebracht!
    Durch den recht milden Verlauf auf der Haut und dadurch das ich keinen Strahlbefall-Wurstfinger habe wurde PSA auch immer mal wieder in Frage gestellt.
    Sicher und belegt sind mittlerweile (Gott sei Dank!Wenn ich hier einige Berichte so lese) Entzündungen von vielen Gelenken.


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  4. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Mein Ex hatte auch PSO am "besten Stück". Er hatte auch massive Schmerzen, weil es sich stark entzündet hatte. Man musste ihn im Erwachsenenealter beschneiden, da unter der Vorhaut das Ganze immer mehr Probleme machte.

    Liebe Grüße,
    Calendula (Sorry, für knapp angebunden, im Moment ist nicht so meine Zeit ...)
     
  5. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Calendula!

    Genau das wurde auch bei mir schon vor 2 Jahren durchgeführt nur ist anscheinend das Problem damit noch nicht gelöst, zumal bei mir damals keine PSO diagnostiziert wurde. Es sei denn das meine ehemalige Hautärtztin davon nicht wissen wollte.(?)!

    LG

    Michael
     
  6. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Sieht danach aus, dass Deine ehemalige Hausärztin es (noch?) nicht diagnostizieren konnte.

    Leider ist die PSO eine extrem hartnäckige Angelegenheit, die meinen Ex sehr lange begleitet hat. Am schlimmsten war sie jedoch auch in Zeiten, in denen er sich sehr schlecht fühlte (psychisch).

    Unsere Beziehung hielt einige Zeit, ist aber auch schon seit einigen Jahren vorbei, deshalb kann ich jetzt nich mehr aus aktuellem Wissen berichten. Ansich war bei ihm jedoch wichtig, dass es sich unter keinen Umständen entzündete, weil die Schmerzen heftig gewesen sein mussten.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  7. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Calendula.

    Danke für die Antworten.

    Aber was passiert denn, wenn man schon die Vorhaut verloren hat und die PSO weiter im Vormarsch ist?

    Die Frage stelle ich hier allgemein im Forum, insbesondere betroffener Männern,
    denn wenn man Entzündungen an der Vorhaut bekommt die dann Operativ entfernt werden muß, wie soll es denn aussehen wenn die PSO dann auch den Glanz anfällt und entzündet???:eek::eek::eek:
    Mag so gar nicht daran Denken:eek:

    Es mag sehr mutig sein über dieses Thema so offen zu sprechen aber letztendlich gehört auch dieses Thema, leider, zum Alltag der an Rheumaerkrankten Männern.:o

    Wenn jemand dieses Problem schon selber erfahren hat, so soll er doch so mutig sein darüber zu berichten. Ich Denke das wird vielen, insbesondere meiner Wenigkeit, sehr viel Mut machen.:p

    LG

    Michael
     
  8. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Aus meiner ehemaligen Erfahrung heraus, weiss ich, dass gerade bei massiv entzündetem Problem in schlimmsten Zeiten mit Antibiotika und Cortison, als Salbenmix, hergestellt in der Apotheke, behandelt wurde. Lange durfte er das aber wegen der Corti-Nebenwirkungen nicht machen.

    Und der Arzt hat meinem Ex geraten möglichst offene Kleidung zu tragen. Keine enge U-Hose, sondern Boxer-Shorts, keine engen Jeans, sondern luftige Leinenhosen, er hat wortwörtlich vorgeschlagen, dass mein Ex sich ein Beispiel an der Bekleidung der Beduinen oder Inder nehmen möge. Tatsächlich wurde es schlimmer, wenn er Beinkleider trug, die eng anlagen.

    Also wirf mal am besten einen Blick in Deinen Kleiderschrank und sortier Deine Röhrenjeans ganz nach hinten ;)

    Liebe Grüße,
    Calendula