1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muß mal jammern

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KayC, 15. September 2005.

  1. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Morgen,

    ich kämpfe seit Tagen mit meinem Rücken. Ich hatte seit Freitag beim Workshop heftige Probleme mit der LWS und später BWS, habe dann Freitag und Samstag eine größere Menge Mobec geschluckt und es ging mir besser. Aber:

    -ich habe durch das zusätzliche Mobec (15 mg normal+zusätzlich 15 mg - das darf ich kurzzeitig mal machen) 3! Kilo Wasser eingelagert. Dabei bin ich zum Klo gerannt, wie nix. :confused: das hatte ich noch nie :( Jetzt bin ich das wieder los, aber was war das????

    -Ich habe von jeher eine verspannte Nackenmuskulatur. Durch die Entzündungen in der BWS und HWS krampft die Muskulatur und macht Kopfschmerzen. Ich habe seit Sonntag (Workshopnachwirkungen :D ) bis heute morgen Paracetamol zusätzlich geschluckt. (Das geht dann auch wirklich nicht anders, weil ich sonst Migräneattacken riskiere. Dann muß ich brechen, kann nicht mehr grade gucken und so weiter.) Gestern habe ich mal an den Haaransatz im Nacken gegriffen und gemerkt, das sich da mittlerweile kaum noch was eindrücken lässt, so knüppelhart ist die Muskulatur. :(

    Durch das Mobec würde das wieder besser werden, aber ich würde wieder soviel Wasser einlagern und das macht mir ein wenig Angst. Nicht wegen der Zunahme, sondern was da im Körper passiert.

    Ausserdem bewirkt das Mobec, das die Muskulatur entkrampft (macht ja Sinn) und das ist die Tage danach wie extremer Mukelkater. Duschen ist dann kaum drin, weil der gesamte Oberkörper weh tut, als wenn man überall blaue Flecken hätte.

    Der Doc sagt, das sind Infektnachwirkungen. Ich soll einen Cortisonstoß machen. 5 d á 20 mg, 5d á 15 mg ect. Vor ca 4 Wochen oder so, war ich ja krank. Ich musste 4 Spritzen Enbrel aussetzen, um wieder auf die Beine zu kommen. Ich spritze 3 x die Woche Enbrel und hab zur Zeit keine weitere Basis. Cortison nehme ich 5 mg und eben Mobec 15mg. Mit dem Cortison habe ich noch nicht angefangen, weil das immer ein paar Tage länger braucht, bis es im Rücken ankommt. Warum auch immer. Wenn es dann wirkt, muß ich laut Schema schon wieder reduzieren und das macht noch mehr Ärger, also bin ich noch etwas unschlüssig. :mad:

    Dazu fangen die Gelenke an zu maulen, weil es wieder kalt wird und mich überkommt mal wieder der Verdacht, das das Enbrel bei mir nicht ausreichend wirkt.

    UAAAAAHHHHH

    LG Katharina
     
  2. Standrea

    Standrea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Du Arme,


    im Grunde genommen, hast du die erste Soforthilfe schon angewandt.
    Kann es sein, daß du deine Regel bekommst und dadurch zusätzlich Wasser eingelagert hast ? So würde dann alles heftiger auftreten ?

    Gute Besserung
    Andrea
     
  3. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hi KayC

    Lass Dich mal schnell und ganz sachte umaermeln ;) .
    Ich an Deiner Stelle wuerde es trotzdem mal mit Cortison versuchen, denn wenn der Schmerz nachlaesst wird ja auch die Muskulatur (zwecks Schonhaltung) nicht mehr so beansprucht, oder??? :confused:

    Trotz allem alles Liebe aus Italien
    Trudi
     
  4. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo kayc,

    also ich würde an deiner stelle wohl auch zum cortison greifen .vor allen dingen, wenns dir doch vom arzt so geraten wird. wegen der wassereinlagerung ....steht's im beipackzettel vom mobec? .. habs ja auch mal genommen, aber weis das eben nicht. ich nehme jetzt z.b. sympal .es setzt meine wasserausspülenden medis fast total ausser kraft. also dosiserhöhung der diuretika ..wo das noch alles hinführen soll???? :confused: achte auf deine nieren! vielleicht solltest du einfach zwischendurch mal 'ne laborkontrolle machen lassen. sicherheitshalber.

    gute besserung und nen knuddler von klara
     
  5. Sternlicht

    Sternlicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    drück dir auch die Daumen! :)
    das es schnell wieder "besser" wird. auf jedenfall Schmerzärmer!
    Mit den Medis kenne ich mich nicht aus (Gottseidank-fürmich)
    daher kann ich dazu auch nichts sagen
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Katharina,

    an Deiner Stelle würde ich ebenfalls zu Cortison greifen und die Anfangsdosis vielleicht etwas länger als vom Arzt vorgeschlagen beibehalten - zumindest solange, bis Du eine Besserung merkst.

    Gute Besserung und liebe Tröstgrüße von
    Monsti
     
  7. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Vielen lieben Dank für Eure Antworten. Es scheint wohl so zu sein, daß Mobec bei manchen Menschen eben diese Wassereinlagerungen bewirkt. Ist auch kein Problem, nur habe ich, wie Klaraklarissa ebensagte, immer etwas Sorge um meine Nieren. Ich habe in Schwangerschaft allein 15 Kilo Wasser eingelagert. Das prägt. ;) Ausserdem ist das Mobec nicht dafür gedacht, in solch hohen Dosen genommen zu werden. Also werde ich zum Cortison greifen müssen, denn ich habe die ersten zwei Paracetamols intus (8:00h) und hab schon wieder Kopfschmerzen. Ich danke Euch für Eure Hilfe.

    Lieben Gruß
    Katharina