1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muss denn....

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von AnnaD, 12. Juni 2009.

  1. AnnaD

    AnnaD Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    ....wirklich ein "echter" Schub kommen? Bin ein bisschen ratlos und ängstlich. Überall liest man, dass es bei Kindern oft mit dem Knie anfängt und dann gehts irgendwann "richtig los". Jetzt hat mein Sohn die Diagnose bekommen und ich mache mir natürlich so meine Gedanken, wie es weitergeht. Kann es denn auch sein, dass er jetzt lange, lange Ruhe hat? Wie sind Eure Erfahrungen? Jedes Mal, wenn ihn etwas zwickt werde ich natürlich hellhörig, aber er scheint ja jetzt selber auch erstmal fixiert drauf zu sein. Wie kann ich bei einem noch so jungen Kind unterscheiden, ob ihm wirklich was wehtut oder er nur "spielt"?

    Danke schon mal im Voraus für Eure Antworten

    Anna
     
  2. Daria

    Daria Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    wie alt ist denn dein kind? und welche medikation erhält es?

    es ist so: umso ängstlicher du bist, desto ängstlicher wird auch das kind. da ein kind die situation nicht richtig einschätzen kann, bist du diejenige, die ihm stabilität vermitteln muss. auch wenn es schwer fällt. einen "richtigen" schub wirst du sicher bemerken. aber natürlich kann es auch immer mal sein, dass leichtere schmerzen auftreten. wichtig wäre dann, dass du so gelassen wie möglich reagierst. panik ist kontraproduktiv und verschlimmert alles nur noch.
    du und dein kind werdet mit der zeit lernen, besser mit der krankheit umzugehen. das dauert seine zeit!