1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muskelschmerzen, Selbsthilfe mit Erfolg

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lester, 19. November 2005.

  1. lester

    lester Guest

    35 Jahre Muskelschmerzen. Nach 35 Jahren endlich Erfolg. Ohne Ärzte, nur durch Selbsthilfe.
    Schmerzen die mir so manchesmal fast den Lebensmut nahmen. Anfangs vom Kopf beginennd, später bis zu den Zehen, global.

    Ich habe viele, viele Jobs aufgeben müssen, und war sehr oft im Krankenstand und arbeitslos. Bin von Arzt zu Arzt gelaufen und war in so manchem Krankenhaus und einigen Schmerzkliniken - nichts half. Dann musste ich bei der Arbeitssuche die Krankheit immer verschweigen. Für das Versorgungsamt in Berlin und Dortmund scheinen solche wahnsinnige Schmerzen keine Behinderung zu sein. Wenn jemand etwas Gehbehindert ist, auch ohne Schmerzen, bekommt er gleich 50 Prozent oder mehr. Das ist eine unverschämte Ungleichbehandlung!

    Ich musste mir von Fachärzten sagen lassen, '.. damit müssen Sie leben'. Aber das wollte ich auf gar keinen Fall. Nach gut 30 Jahren hatte ich bezüglich dieser Krankheit den Glauben an die Schulmedizin verloren, und fing an zu experimentieren.
    Anfangs mit versch. Nahrungsergänzungsmitteln vom Sekundärmarkt, aber da ist das Preis-Leistungsverhältnis inakzeptabel.
    Und vor einem Jahr stiess ich auf die Schüsslersalze, Nr. 1 bis 24. Sie gehörten zu meinem Experiment. In den ersten Tagen nahm ich etwas mehr von ihnen danach und bis heute nehme ich von der Nr. 1 bis 24 nur 3, auf den Tag verteilt, zusätzlich nehme ich noch etwa 4 Teelöffel vom Fitnesseiweiss o. ä. dazu.

    Und das brachte mir nach so vielen Jahren des Leidens einen so enormen Erfolg, dass ich mit dem bisschen was noch geblieben ist ohne Probleme leben kann. Heute halte ich mich bei kaltem Wetter oder kaltem Wind sogar ohne Kopfbedeckung und Halstuch im Freien auf, was früher absolut unmöglich war, ja sogar die Umluft im Zimmer verstärkte die Schmerzen.

    Während andere 'Gesunde' über Kälte klagen, empfinde ich diese gar nicht.
    Ich bin wieder glücklich und habe diese fürchterliche Krankheit soviel wie besiegt. Die Kosten: etwa 3 Euro pro Tag, eigentlich geschenkt, im Verhältnis zu der grossen Leidminderung.
    Tip, kaufen Sie sich vorher das Büchlein 'Schüssler-Salze', von Günther H. Heepen. Dort sind die Salze 1 bis 24 genau beschrieben. Ich kaufe die 24 400er Packungen, und gebe alle in eine Schüssel und vermische sie sehr ausgiebig. Dann fülle ich diese in den leeren Dosen ab und entnehme etwa 4 mal 20 pro Tag, damit nehme ich im Durchschnitt von jeder Nummer 3 bis 4 je Tag zu mir. Damit komme ich 3 bis 4 Monate aus. Beachten Sie aber die Potenzangaben. Ich trinke auch noch 2 1/2 Liter gesunde Flüssigkeit, manchmal nur sehr warmes Wasser, schlafe mind. 8 Stunden.

    Ich hege allerdings auch keine negativen Gefühle gegen Dinge oder Menschen usw., das würde die Seele vergiften und den Körper versäuern helfen. Denn alles was man anderen gegenüber hegt, trifft immer zuerst den Absender selbst. Hass kann sogar Krebs erzeugen, dies nur als hilfreichen Hinweis. Negatives, Verletzungsversuche usw. enden einen halben Meter vor mir, dies ist die Bannmeile, 'bis hier her und nicht weiter', negative Gefühle lasse ich nicht aufkommen.

    Bei mir zeigte es sich, dass trotz 'gesunder' Ernährung noch Wesentliches fehlte. Insgesamt gesehen, lag es an der Ernährung. Es kommt eben darauf an, was man darunter versteht.
    Übrigens, verschwand der Beginn der Glatzenbildung, vorne und hinten oben, der Haarwuchs wurde dichter. Zusätzlich wurden die Haare wieder etwas dunkler.

    Ob es bei Ihnen auch hilft, müssen Sie ausprobieren, Sie müssen aber eventuell etwa 3 Monate Geduld haben.