1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muskelhernie im Handgelenk?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von apexade, 19. Januar 2012.

  1. apexade

    apexade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Hey !!!

    Ich war am letzten Freitag bei meiner Rheumathologin, weiterhin denkt sie, dass ich keine typischen Zeichen für eine entzündliche Rheumakrankheit aufweise. Ich habe gute Blutwerte: RF <4, BSG 2, CRP 0,0 ... Keine sichtbare aüßerliche dicke Schwellung...,,..

    Meine Rheumathologin macht sich ein Kopf was es sein könnte... Sie ist am überlegen und bespricht mein Fall sogar in einer Sitzung, welche sie und andere Ärzte einmal im Monat halten wie sie mir berichtete, da es für sie auch intressant war, dass ich seit der ersten Klasse wegen ADHS Tabletten nehme. Sie will mir jetzt erstma ein Arzt holen der mich in der Sache berät.

    Dennoch besprachen wir bei dem Termin den Hauptschmerzpunkt und der liegt bei mir im rechten Handgelenk. Dort ist es immernoch dick, wenn ich es bestimmt abknicke und das tut sehr weh... Es ist also nicht dick wenn ich nichts mache...
    Meine Rheumathologin hollte mal wieder direkt ihren Mann in das Zimmer( Er ist orthopäde mit einer eigenen Praxis ebenfalls in Biefeld)
    Dieser schaute sich das nochmal ganz genau an. Er tastete, drückte, fragte nach dem Gefühl der Schmerzen usw usw...
    Auf jeden Fall meint er , dass es sich womöglich um eine Muskelhernie handelt im Handgelenk ellenseitig, dass das dieser Knubbel ist der weich und hart zugleich ist wenn ich meine Hand anspanne und abknicke.. Ich dachte das wäre eine sehne aber er meint überzeugt zu sein, dass es ein gebrochener Muskel ist. Wenn das echt so ist, dann renne ich seit ca. 11 Monaten damit rum. Ich war im MRT und die haben das nciht gesehn?? :O ... wir haben dort auch direkt mal den Befund des MRT nochmal besprochen was damas zu Anfang gemacht wurde und sie meinten, die hätten ein Fehler gemacht... mhh jetzt werde ich am 14.02.12 zu einen Handchirogen gehen....

    Hatte einer mal eine Muskelhernie??

    --> entschuldigt wegen Rechtsschreibfehler, ich habe echt keine Lust darrauf zu überprüfen! :)


    gg apexade
     
  2. apexade

    apexade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    .... Weiß niemand was das ist oder hatte das echt noch keiner??

    Leider konnte ich im Internet nicht so wirklich was finden, was sich auf meinen rechten Unterarm beziehen würde.
    Ich habe mein Termin auch erst am 14.02.2012 und das dauert noch sehr lange ...
     
  3. Manuela14879

    Manuela14879 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Neandertal
    Muskelhernie

    hallo

    Muss ehrlich sein das höhre ich das erstemal. ICh habe auf meiner rechten handseite beim Gelenk links auch diese großen Höcker. schmerz verschiebt sich usw..

    bei mir kommt es von der chronischen Polyathritis

    lg
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Eine Hernie ist ein Riss.
    Eigentlich ist Hernie ein Fachausdruck für den Bauch.

    Also ist es wohl ein Muskelriss.
    Das passt sehr gut zu dem, was Du früher mal über Dich geschrieben hast.

    Beim Überanspruchen des Muskels ist eine Zerrung, ein Faserriss oder ähnliches passiert, so meint wohl der Orthopäde.

    Wenn es ein Riss wäre, würde man ihn wohl im MTR sehen, wahrscheinlich eine Zerrung, die durch wiederholtes Überanspruchen nun eben immernoch weh tut.

    Alles Gute!
    Kati
    [h=4]Definition[/h]Die häufigsten Verletzungen meist beim Sport erlitten sind Muskelzerrungen, Muskelfaserrisse und Muskelrisse.
    • Muskelzerrung: Überdehnung des Muskels, die Struktur bleibt erhalten
    • Muskelfaserriss: Durch anhaltende Muskelüberlastung können kleinste Verletzungen Muskelfaserrisse (Risse einzelner Muskelbünde) entstehen
    • Muskelriss: Durchtrennung des Muskels über den ganzen Querschnitt
    Alle drei Bezeichnungen sind ein und dasselbe Krankheitsbild, stellen nur verschiedene Grade der Überbeanspruchung dar. Man spricht von einer Muskelzerrung, wenn der Muskel überdehnt wird, in seiner Struktur aber erhalten bleibt. Wenn die Überbelastung des Muskels anhält, treten Verletzungen wie Muskelfaserrisse (einzelne Muskelbündel) oder gar Muskelrisse (Durchtrennung im über den ganzen Querschnitt eines Muskels) ein.
    [TABLE]
    [TR]
    [TD="colspan: 2"][/TD]
    [/TR]
    [/TABLE]
     
  5. apexade

    apexade Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2011
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    @Kati

    Danke für die Antwort!
    Ich habe bei "GOOGLE" auch immer öfters das mit dem Bauch gefunden, wo die Bauchmuskeldecke sozusagen gerissen ist...
    Auf jeden Fall soll nach Vermutung mein Muskel an der Ellenseite gerissen sein und auf der Überweisung zum Handchirogen steht: Muskelhernie Flexor carpi ulnaris rechts ...

    ... mal schauen ne

    gg Ade
     
    #5 23. Januar 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23. Januar 2012
  6. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo,

    Ich hatte bereits 2 Leistenbrüche, auch genannt Leistenhernie.

    Die Hernie ist lt. Chirurg mit Röntgen und MRT schwer zu erkennen. Bei mir wurde das auch übersehen, erst ein Tiefenultraschall kam dem Schmerz auf die Spur.

    Ich drück mal die Daumen, dass der Doc Recht hat und das behoben werden kann.

    "Alles wird gut"
    Heidesand