1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Muschel-Lyprinol bei Arthritis?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von wanda, 21. Januar 2006.

  1. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo!!

    Ich habe mir vor ein paar Tagen Muschel-Lyprinol von Sanhelios aus der Apotheke geholt.. Soll ja ganz gut helfen bei einigen..

    Hat jemand von euch Erfahrung damit gemacht? Hat es geholfen?

    40 Tabletten kosten 23,- und man sollte 2-4 pro Tag nehmen, damit eine Besserung eintritt.. Ganz schön teuer, oder??

    Würde mich über Erfahrungsberichte freuen!!!

    Viele liebe Grüße

    Wanda
     
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Hmmm..

    Ich habe gegooglet und folgende Infos gefunden:
    BAKANASAN Muschel Lyprinol Lipid-Komplex

    Zur diätetischen Behandlung von entzündlichem Rheuma Konzentrierter Nährstoff-Komplex

    BAKANSAN Muschel-Lyprinol® Lipid-Komplex
    BAKANASAN Muschel-Lyprinolâ enthält einen einzigartigen Lipid-Komplex und ist damit auf den besonderen Ernährungsbedarf von Personen mit entzündlichem Rheuma (z.B. rheumatoide Arthritis und aktivierte Arthrose) abgestimmt. Dadurch gibt es im Körper weniger entzündungsfördernde Gewebshormone, die Rheumaschmerzen gehen zurück und die Beweglichkeit wird verbessert.
    Üblicherweise geht ein erheblicher Teil der empfindlichen Inhaltsstoffe der Grünlippmuscheln während der Verarbeitung und der Lagerung durch Oxidation verloren. Das Muschel-Lyprinol® hingegen wird in einem patentierten Verfahren stabilisiert. Dadurch bleibt der wertvolle Lipid-Komplex optimal erhalten. . Nur Muschel-Lyprinol® bietet diese einzigartige Qualität.Art.-Nr. 132240 Kapseln / 27,5gweniger Entzündung, weniger Schmerzen und bessere Beweglichkeit, rein natürlich und sehr gut verträglichViele Patienten können durch Lyprinol den Schmerzmittelverbrauch senken. Sprechen Sie bei einer Verbesserung der Schmerzen mit Ihrem Arzt.BAKANASAN Muschel-Lyprinol® Lipid-Komplex
    Zur diätetischen Behandlung von entzündlichem Rheuma
    Konzentrierter Nährstoff-Komplex
    35 mg Muschel-Lyprinol® in jeder Kapsel
    458 mg Fischöl-Konzentrat mit 50 % EPA und DHA.
    BAKANSAN Muschel-Lyprinol® Lipid-Komplex

    BAKANASAN Muschel-Lyprinol® enthält einen einzigartigen Lipid-Komplex und ist damit auf den besonderen Ernährungsbedarf von Personen mit entzündlichem Rheuma (z.B. rheumatoide Arthritis und aktivierte Arthrose) abgestimmt. Dadurch gibt es im Körper weniger entzündungsfördernde Gewebshormone, die Rheumaschmerzen gehen zurück und die Beweglichkeit wird verbessert.

    Üblicherweise geht ein erheblicher Teil der empfindlichen Inhaltsstoffe der Grünlippmuscheln während der Verarbeitung und der Lagerung durch Oxidation verloren. Das Muschel-Lyprinol® hingegen wird in einem patentierten Verfahren stabilisiert. Dadurch bleibt der wertvolle Lipid-Komplex optimal erhalten. .
    Nur Muschel-Lyprinol® bietet diese einzigartige Qualität.

    Verzehrempfehlung:
    Täglich 1-2 Kapseln im Rahmen einer fleischreduzierten, arachidonsäurearmen und allgemein fettarmen Diät. Zum Anfluten des Nährstoffgehaltes im Körper in den ersten 2-4 Wochen täglich 2-4 Kapseln. Die Kapseln sollten zu den Mahlzeiten mit reichlich Flüssigkeit unzerkaut genommen werden.

    Zutaten:
    Fischölkonzentrat, Gelatine, Muschelölkonzentrat Lyprinol® (5,1 %), Feuchthaltemittel Glycerin und Sorbitsirup, Antioxidationsmittel: alpha-Tocopherol.

    Wichtiger Hinweis:
    Dieses Produkt ist als ergänzende bilanzierte Diät unter ärztlicher Aufsicht zu verwenden. Kein vollständiges Lebensmittel.


    BAKANSAN Muschel-Lyprinol® Lipid-Komplex
    Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (Bilanzierte Diät).Zur diätetischen Behandlung von entzündlichem Rheuma.
    Packung mit 40 Kapseln
    Los-Nr. und mindestens haltbar
    bis Ende: siehe Bodenlasche 27,5 g
    Börner GmbH, 12347 Berlin
    L.:
    Mindestens haltbar bis Ende:
    EAN 40 11246 04280 4
    40 Kapseln
    purinfrei lactosefrei glutenfrei
    Der Grüne Punkt
    Qualität aus Ihrem Reformhaus

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Biba
    Gitta
     
    #2 21. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2006
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    bist du vegetarier?

    quelle: http://www.rheuma-online.de/archiv/rheuma-news/newsarchiv/2002-2005/ansicht/news/419.html?encryptionKey=k3j4h&cHash=b4f1afedf7


    wenn man sich gesund ernährt, erspart man sich viele nahrungsergänzungsmittel für teures geld.....
     
  4. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Lilly!

    Nein, bin kein Vegetarier, esse aber normalerweise wenig Fleisch..
    Kommt aber auch immer drauf an, hab da so meine Phasen, in denen
    ich ganz viel Lust auf Wurst und Fleisch hab und dann ess ich das auch!

    Ich denke ja schon, dass Fischöl hilft, weil es die entzündungsfördernden Substanzen vermindert, aber ob das Mittelchen gleich sooo teuer sein muss??

    Denk, ich werde es mal ausprobieren... Kann ja nicht schaden!
    Dank Dir für den Link!




    Hallo Gitta!


    Danke fürs Googeln!! Der Text steht so auch im Beipackzettel.. Na, bin
    mal gespannt, ob´s wirkt...???!


    Habe vorhin in nem anderen Thread etwas zu so einem anderen angeblichen Wudermittel "Lycopin" geschrieben und glaube eigentlich auch nicht wirklich an solche Mittelchen, die ja auch meistens ziemlich teuer sind.. Habe aber schon öfters von Leuten gehört, denen diese Fischöl-Kapseln wirklich geholfen haben..

    Wie auch immer..

    Wünsch euch noch ein schönes Wochenende und Danke fürs Schreiben!!


    Viele liebe Grüße
    Wanda
     
  5. jutta S.

    jutta S. Guest

    hei Wanda

    ich würde es gut finden , wenn du trotz des Zweifels deine eigenen Erfahrungen mit diesem Mittel dokumentieren würdest. Manchmal helfen dem eine oder anderen kleine Bausteine, die halt gerade seinem Körper fehlen. Ich finde es immer wichtig auch kleine Experimente hier zu erklären, solange sie nicht Gesundheitsgefährdent sind. Vielleicht ist es gerade bei Dir DAS fehlende Puzzle.
    Drücke dir die Daumen
     
  6. wanda

    wanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Jutta!!


    Ich denke, ich werde das Mittel auf jeden Fall mal ausprobieren
    und euch hier in ein paar Wochen dann wissen lassen, ob und wie
    es geholfen hat..

    DANKE fürs Daumendrücken!!!:)

    Liebe Grüße!

    Wanda
     
  7. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    @wanda

    Ich denke, wenn du das Bedürfniss hast, es zu probieren, okay. Nur ich selber spreche mit meiner ausärztin alles ab, weil ich denke, das manches, das frei angeboten wird, sich nicht mit meinen anderen Medis und auch nicht mit mir vertragen. Ich habe ich der langen Ungesundheit auch vieles probiert. Bei mir scheiterte es aber häufig an dem, wie die Mittel zusammengehalten werden. Paracetamol ist bei mir nicht gleich Paracetamol. Ich esse lieber Fisch, als das ich meinem Körper noch der Chemie ausetze, die ja die Wirkstoffe verbindet.
    Ich habe seit gut einer Woche echt einen Hyper auf eine Sorte Milch. Was ist da anders? Sie hat wesentlich mehr Calzium als die Milch, die ich sonst trinke.100 ml haben 12% des täglichen Bedarfs. Unser Innen, sagt uns oft eher, was wir benötigen, als wir glauben.
    Liebe Grüße
    Gitta