1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Müde! - was kann man dagegen tun?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kissi, 22. November 2011.

  1. kissi

    kissi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2006
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo,Nachdem ich lang nicht mehr geschrieben habe melde ich mich nunmal wieder.Ich bin seit Anfang 2010 krank geschrieben, zwar auch wg Rheuma aber am meisten wg einer ständigen Müdigkeit ( die zwar auch von Rheuma, etc bei mir kommt,aber irgendwie nicht mehr gehen will) die manchmal besser war aber im mom mich so belastet, dass ich jetzt unbedingt mal wissen möchte ob es hier auch wen gibt der ständig müde ist, den ganzen Tag deshalb im Bett verbringen könnte und was ihr dagegen macht, wie ihr das psychisch aushält, usw.Bin mom so viel im Bett dass es mir vorkommt, als ob ich mein ganzes leben verschlafen würde was mich sehr traurig macht! Seit ca einem Monat hab ich nun das Problem zwar extrem müde zu sein, aber ich hab so unruhige Beine, dass ich deshalb nicht einschlafen kann...weis mom nicht wie ich das ändern könnte.Ich war vor einem Monat für 2 Wochen im Krankenhaus wg seit Monaten andauernden isg Schmerzen weshalb ich wochenlang nicht sitzen konnte und bis heute nur ganz kurz sitzen kann u dann wieder liegen muss wg den Schmerzen.Wär froh über Erfahrungsaustausch bzgl des schlafens bzw der ständigen Müdigkeit! Danke und lg kissi
     
  2. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Ich hoffe Du bekommst Anworten! Denn die Frage interessiert mich auch brennend.
    Ich habe eine Schilddrüsenerkrankung (Hashimoto) und dosiere das Thyroxin immer etwas hoch.... das hilft mir etwas, und ich ergänze mit Vitaminprodukten, vor allem aber Magnesium und Kalium.... und dann Kaffee.

    Kati
     
  3. mathiasash

    mathiasash Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    was sind denn deine augenblciklichen medis ???
    ich hatte auchshcwer damit zu kämpfem. nachdem ich nun nen tnf 7,5 corti und 10 mg mtx nehme s die müdigektiiw eg,. ich denk dass die müdigkeit einzeichen deiner krankheitsaktivität ist. du solltes mit deinem arzt unbedingt drüber sprechen. diese müdigkeit ist echt das letzte hatte 3 jahre damit zu kmpfen.
     
  4. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Hallo

    Hast Du mal Dein Eisen kontrollieren lassen??
    Also bei mir kam die ganz extreme Müdigkeit vom erniedrigtem Eisen. Nachdem das wieder aufgefüllt war, gings mir wesentlich besser. Also es war nicht komplett weg, da die Krankheitsaktivität bzgl. Müdigkeit auch eine große Rolle spielt. Aber es war auf jeden Fall besser.
    UND.....ich hatte auch extreme Probleme mit "unruhigen Beinen". Und auch hier hat mein Neurologe als 1. Therapie den Eisenspeicher aufzufüllen angeordnet. Dieser spielt wohl beim RLS auch eine große Rolle!
    Also so war bei mir .....;).

    Viel Glück und gute Besserung

    VG Candela
     
  5. Manu0305

    Manu0305 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kissi,

    ja ich kenne das auch nur zu gut die ständige Müdigkeit kostet mir echt noch meine letzten Nerven, könnt auch nur noch schlafen was natürlich nicht geht.
    Ich nehme auch einiges ein von dem Homopathischen zeugs aber fitter bin ich deswegen auch nicht :cool:
    Das mit den Beinen habe ich auch und immer dann wenn ich mich weinig bewege oder viel im Bett lieg, wenn die Krankheit aktiv ist... :(
    Nun ich weiß leider auch kein Wundermittel gegen die Müdigkeit aber wenn ich es finde sag ich dir Bescheid :D

    Liebe Grüße Manu
     
  6. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Winterschlaf

    Huhu,

    auch habe das Gefühl, in einen Winterschlaf zu versinken. Schlafen, schlafen, schlafen... mein "liebstes" Hobby.

    Ich habe festgestellt, dass mir ein geregelter Tagesablauf hilft, immer gleiche "Schlafzeiten" und Sport. Aber das erst mal hinbekommen :rolleyes: Vor allem Sport ist schwierig, würde ja viel lieber auf der Couch liegen und schlafen. Aber nachher bin ich stolz auf mich und auch den Rheumaschmerzen tut leichte Bewegung echt gut.

    Gelernt habe ich das in meinem 3 monatigen psychosomatischen Klinikaufenthalt.

    Ich mache jetzt wieder einen 400 Euro Job neben der bewilligten Rente, auch das tut mir unheimlich gut. Allein das ich selber Geld verdiene, raus MUß und etwas zu tun habe. Sehr gut für die Psyche.

    Freunde habe ich im Reallife auch nicht viele, aber Patenkinder... die halte mich dann auch auf Trab :D.

    Die Müdigkeit ist ätzend, aber man darf ich nicht immer nachgeben. Von zu viel Schlaf wird man auch wieder müde. Und den Teufelskreis zu unterbrechen ist schwierig. Sehr schwierig

    Vielleicht solltest du dir auch Hilfe bei Fachpersonal (Psychothrerapeut, Psychologin, PSychiater) holen, sonst endet das alles noch in einer ausgewachsenen Depression... die wiederum auch müde macht.

    Ich habe sogar mein Wohnzimmer umgestellt, so dass ich mich kaum noch hinlege und wenn, dann bewußt... bin nämlich immer vor dem lappi und vor dem Fernseher eingeschlafen. So muß ich sitzen und schlafe kaum noch ein.

    Die ISG-Schmerzen, o Gott, das ist Hölle. Da hat mir hauptsächlich die Bewegung geholfen. Und natürlich vernünftige Schmerzmittel von einem Schmerztherapeuten. Bist du auch bei einem? Wenn nicht, such dir lieber einen, der dich versteht und vernünftig einstellt; Schmerzen müssen nicht sein!!!

    Wünsche dir gute Besserung und laß den Kopf nicht hängen, komm einfach mal öfters in den Chat :top: Das wird schon *knuddel*
     
  7. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Kissi,

    bist du mal auf Fibro untersucht worden?

    Ich habe diese Müdigkeit und die unruhigen Beine und vor ein paar Wochen hatte mein HA die Idee mal ein Langzeitblutdruckmeßdings zu machen, 24 Stunden....
    Das hat ergeben, dass mein Blutdruck viel zu niedrig ist und nun bekomme ich morgens und mittags Cardiodoron und bei Bedarf zusätzlich Korodintropfen. Seitdem ist es viel besser geworden.

    Wenn ich 2 Stunden nach den Tropfen morgens noch total schläfrig bin, nehme ich das Korodin und so kann ich dann bedenkenlos das Haus verlassen, ohne Angst zu haben umzukippen oder am Steuer einzuschlafen.

    Gegen die unruhigen Beine hilft mir jede Menge Magnesium, meistens jedenfalls.

    Liebe Grüße