1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mtx

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von willi1107, 4. Januar 2011.

  1. willi1107

    willi1107 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich bin neu im Forum, aus Österreich, 58 Jahre und seit 2005 mit der Diagnose cp beglückt. Bis Ende 2007 mißtraute ich dieser Diagnose und nahm weiter meine vertrauten Medikamente Diclofenac und Gopo Hagebutte.
    Anfang 2008 bekam ich Fieberschübe die am nachmittag begannen bis 39 Grad stiegen und am Morgen nach kräftigen schwitzen verschwanden. Ich kam dann ins Spital und bekam Kortison und MTX. Ende 2008 hatte ich auf der linken Rückenseite zeitweilig stechende Schmerzen die aber wieder verschwanden. Im März 2009 wurde ich ins Spital gebracht wo ein Erguß in der Lunge festgestellt wurde, nach Punktion, Diagnose Emphyem. Nach der Operation wurde der Verdacht geäussert das Ebetrexat der verursacher war. Ich wurde auf Salazopyrin umgestellt. Meine Frage an euch hatte wer ein Ähnliches Problem?
     
    #1 4. Januar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2011
  2. trapper54

    trapper54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mönchengladbach
    hallo willi1107,
    ich habe kein cp (psa und fibro) und kann weder Ebetrexat noch
    Salazopyrin bei Netdoktor.de finden.
    Was ich allerdings bei Dir eher irritierend finde ist die Einnahme von
    "vertrautem Diclofenac"!?!
    Bist Du Dir über die Neben-und Wechselwirkungen dieses
    Medikamentes bewußt?
    Ich habe es nach katastrophalen Leber-und Nierenwerten abgesetzt.
    Vergess bitte nicht, regelmäßig Deine Blutwerte zu kontrollieren
    und frage Deinen Doc danach!!!
    Liebe Grüße von trapper

    Die dunkle Welt wird durch ein Lachen erhellt!
     
  3. willi1107

    willi1107 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo trapper 54,
    danke für Deine Nachricht. Bei euch in Deutschland werden diese Medikamente wahrscheinlich anders heißen. Bezüglich Diclofenac hatte ich eigentlich keine Probleme. Ich nahm es auch nur bei sehr starken Schmerzen. Mit meiner Lungenerkrankung dürfte ich wieder einmal ein ausnahmefall sein. Alles gute und liebe Grüße aus Österreich
    Willi
     
  4. Gustavh

    Gustavh Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo willi,
    ich nehm jetzt schon fast 2 jahre mtx, und hab keinerlei beschwerden hoffe es bleib auch so,
    nachdem du deine beschwerden geschildert hast.
    übrigens komme auch aus österreich, und wir haben gleiches alter.
     
  5. willi1107

    willi1107 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gustav!
    Sorry für die verspätete Antwort. Da du so alt bist wie ich, möchte ich Dich Fragen, wann bei Dir die Beschwerden begannen. Bei mir ist es so, das ich glaube, daß meine Erkrankung 1980 begann und erst 2005 erkannt wurde.
    Liebe Grüße Willi