1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX wieder runter setzen - Angst vor neuem Schub

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von NinaM, 14. Oktober 2004.

  1. NinaM

    NinaM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2003
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hallo, ich hatte im sommer 8 wochen lang mtx 15 mg gespritzt - leider ohne großen erfolg. wurde dann auf 25 mg hoch gestuft. jetzt ist mir zwar immer am zweiten tag übel - war vorher nicht - aber es geht mir zum ersten mal seit wochen richtig gut. jetzt soll in 2 wochen testweise das mtx wieder auf 15 mg herunter gesetzt werden. und ich habe echt angst, daß die schmerzen wieder los gehen. was habt ihr beim mtx-runterfahren für erfahrungen gemacht?
    danke für eure antworten, lg nina
     
  2. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Nina,
    also das MTX von 25mg auf 15mg zu reduzieren ist eindeutig zu viel. Ich würde da langsam vorgehen.

    Meine Reduzierungen habe ich immer in kleinen Schritten gemacht. Vor Jahren habe ich von 20mg erstmal auf 17,5mg und dann erst auf 15mg. Im Moment bin ich wieder auf 17,5mg... Na ja...

    Ich würde es vielleicht mal von 25mg auf 20mg probieren. Auch wenn es Dir im Moment gut geht, wäre mir die vorgeschlagene Reduzierung Deines Rheumadocs zu riskant.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  3. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Nina,

    erstmal finde ich es sehr positiv, daß das MTX doch noch angesprochen hat. Ich würde Deine Bedenken teilen. Allerdings sind, wie Du ja auch schon sagst, dann bei dieser Dosierung die Nebenwirkungen stärker und ich denke auf Dauer sollte man schon sehen das man mit der Dosis wieder runterkommt. Hast Du schon mal mit Deinem Rheumatologen darüber gesprochen? Vielleicht kann er ja noch was dazu ergänzen. MTX braucht bei vielen doch 12 Wochen bis es richtig wirkt, vielleicht tuts jetzt ja wirklich wieder eine niedrigere Dosis.

    Natürlich in so kleinen Schritten wie von Gisela angegeben, nicht in einem Rutsch.

    Lieben Gruß katharina
     
  4. Trixi

    Trixi (vor)laut

    Registriert seit:
    25. Februar 2004
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Mtx

    Hallo NinaM,

    ich denke auch, dass das Runterfahren von 25 auf 15 mg eine zu große Stufe ist. Wie lange nimmst du denn nun 25 mg? Irgendwie kommt es mir auch so vor, als würde das mit dem Rauf und Runter etwas zu schnell gehen.

    Wenn du mit den momentanten NWs leben kannst, dann würde ich - auch wenn du mittlerweile gute Erfolge mit MTX hast - noch etwas zuwarten. Vielleicht solltest du deinem Körper etwas Ruhe gönnen und dich während dieser 25 mg-Phase so richtig gut erholen und dann in 2-3 Monaten erst an eine Reduzierung denken. Ich kann mir irgendwie nämlich nicht vorstellen, dass ein zu rasches Aufeinanderfolgen von Steigerung, Reduzierung und dann bei Misserfolg eventuell wieder Steigerung recht gut ist für deinen Gesamtzustand.

    Ich bin diesbezüglich immer eher träge unterwegs und ich habe das Gefühl, dass ich damit ganz gut zurecht kommen.

    Alles Gute
    Trixi
     
  5. Barbara

    Barbara Guest

    Hallo Nina,

    ich habe im vorigen Jahr einige Monate lang 25 mg MTX gespritzt, nachdem 15 mg - Tabletten nicht richtig gewirkt hatten. Meinen Gelenken ging es dann sehr gut, aber die Leberwerte stiegen so an, dass ich erstmal eine Woche aussetzen musste und dann mit 10 mg - Tabletten weitergemacht habe. Meinen Gelenken ist nichts passiert, und die Leberwerte wurden wieder normal.

    Viel Glück und Gruß, Barbara