1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Zahnprobleme

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von Gertrud, 2. Januar 2011.

  1. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo!

    Ich nehme jetzt seit 4 Monaten MTX - die Nebenwirkungen sind überschaubar und belasten mich nicht so wirklich.

    1 oder 2 Tage ist die Mundschleimhaut etwas empfindlich - so, als hätte ich mich dort verbrannt. Meist verschwindet das aber schnell, wenn ich die Folsäure genommen habe.

    Was mich eher beunruhigt, ist, dass meine Zähne mucken. Eine Wurzel musste schon behandelt werden - und jetzt habe ich eine Fistel an einem anderen Zahn, also mehrfach am Tag wie so ein kleiner Eiterpickel. Das hatte ich vor Jahren schon mal, das verschwand nach einer Antibiotikum-Behandlung und kam auch nicht wieder.

    Kann das vom MTX kommen? Weil die Immunabwehr herabgesetzt ist? Kann man da was machen - außer einer aufwändigen Zahnbehandlung (die Fistel ist unter einer Brücke, was eine Behandlung natürlich erschwert).
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo gertrud,

    du fragst: kann man da was machen?
    ja ;) schleunigst behandeln lassen, schnuppe, ob es nun von
    mtx oder deiner erkrankung kommt, weiss grad nicht welche es ist,
    ich habe dich nicht in der liste gefunden.

    zahnfistel

    rheuma und zähne

    falls deine entzündung im mund es zulässt, probier doch bitte mal
    frischen (nicht dose) ananassaft, oder frische frucht, direkt zur spritze.
    es wird häufiger im forum geschrieben, man soll es am tag vor und danach nehmen, das ist sicher auch gesund, richtig ist aber es zeitgleich zu nehmen.
    infos zu mtx sind auch im repertorium forum allgemeines.

    alles gute, marie
     
  3. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Marie!

    Danke für deine Antwort!

    Natürlich bin ich schon in Behandlung! Habe meine Zahnarzt 2 Tage vor Weihnachten gesehen - und sehe ihn auch bald wieder! Diese blöde Fistel hatte ich ja vor Jahren schon mal und dann hat sie sich wieder verabschiedet und der Zahn war ruhig.

    Ist eben doof - jetzt eine Wurzelresektion oder weiß-ich-was machen zu lassen, nur weil da so ein kleiner Pickel ist (tut ja nix weh, ist nix geschwollen oder rot oder so - hätte ich den Pickel irgendwo anders im Mundraum, würde ich ihn gar nicht bemerken).

    Ach ja ... irgendwann hat man einfach mal die Nase voll, dass immer wieder irgendwas neues Doofes kommt!
     
  4. enya

    enya Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Gertrud,
    ich nehme zwar andere Medis (Amitriptylin und Quensyl), habe aber auch starke Probleme mit den Zähnen. Meine Mundflora sei intakt, sagte mein Zahnarzt. Und innerhalb des ersten Medikamentenjahres hatte ich einige Löcher in den Zähnen, was vorher nicht der Fall war. Seitdem muss ich noch penibler auf Mundhyghiene achten. Leider weisen die Ärzte einen auf solche Nebenwirkungen oft nicht hin...

    Lieben Gruß Dir
    Enrike