1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und Übelkeit!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Dita vonTeese28, 12. Oktober 2007.

  1. Dita vonTeese28

    Dita vonTeese28 Foren Geist :)

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    884..
    Hallo meine Lieben,
    So melde ich mich auch mal wieder,und ich habe gleich eine Frage:Ich spritze ja MTX.Nun ist es so das mir seit Montag (MTX Tag) kotzübel ist,und das komische is:Sobald ich an die gelbe Flüssigkeit denke oder die Spritze anschaue muss ich mich übergeben(kein Witz)
    Was ist bloß los??????:(
    LG Hanna
     
  2. mamaela

    mamaela Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hanna,

    da hatten wir schon einige Beiträge auch ich hatte schon einen *gg*. Aber um kurz zu fassen, es geht dir nicht alleine so. Ich bekomm nun 30Tropfen MCP ratiopharm, bevor ich die tabletten nehme 30minuten vorher und 30minuten danach. Das klappt super. Und auch kein ekel mehr da.

    Gruß mamaela
     
  3. Sprotte79

    Sprotte79 Sprotte79

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck (Schleswig-Holstein)
    Hallo Hanna,

    ich habe diese MTX-Übelkeit auch. Allerdings haben bei mir weder MCP noch irgendwelche anderen leichteren Antiemitka (=Medis gegen Übelkeit) geholfen. Mir hilft jetzt Promethazin 25 mg, ich brauche davon nur eine halbe Tablette. Das Medi ist eigentlich gegen Unruhezustände, aber es wirkt bei mir wunderbar gegen diese fiese Übelkeit. Da es müde macht, nehme ich es immer kurz vorm Schlafen, Sekunden nach der MTX-Spritze, ich in sehr froh, dass ich das Medi "gefunden" habe, denn seitdem kann ich MTX problemlos spritzen.

    Viel Erfolg beim Bekämpfen der Übelkeit.
    Liebe Grüße,
    Sprotte 79
     
  4. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Hallo Hanna,

    spritzt Du abends, bevor Du ins Bett gehst? Und wenn die Übelkeit anfängt, es gibt ein gutes Mittel, laß Dir mal Vomex Supp. aufschreiben. Da das Zäpfchen sind (auch nicht angenehm) kannst Du sie nicht wieder ausbrechen und sie helfen sehr gut. Und Du mußt immer bedenken, MTX ist ein Chemotherapeutika, niedrig dosiert, aber eine Chemo und so wirkt sie auch. Hol Dir mal Vomex, dann gehts Dir besser.

    Ich hoffe, dass es Dir dann ganz schnell besser geht.

    LG Marion
     
  5. Dita vonTeese28

    Dita vonTeese28 Foren Geist :)

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    884..
    Hallo ihr Lieben
    Danke für eure Ratschläge:)
    Ich hab mir jetzt mal Vomex besorgt,es geht etwas besser.Ich hoffe ich bekomme das in den Griff.
    Liebe Grüße Hanna
     
  6. Marimo

    Marimo in memoriam † 28.8.2008

    Registriert seit:
    9. September 2007
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Umgebung Göttingen
    Huhu Hanna,

    was ich noch vergessen habe, ich habe damals immer am Zwieback genascht, das hat auch gegen die Übelkeit geholfen. Kannst es ja mal versuchen.

    LG Marion
     
  7. Chrissie85

    Chrissie85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Regensburg
    Huhu, habe auch mal ne zeitlang MTX 15 mg gespritzt. Bei mir das allergleiche: kotzübel wenn ich dran gedacht hab und das Lustige war, dass ich mich wenn ich so MCP Tropfen eingenommen hab, gleich übergeben habe ^^

    MTX wurde dann nach einigen Monaten Gott sei Dank abgesetzt.
    Nehme jetzt Sulfasalazin und es geht mir gut :)