1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

MTX und trotzdem neue beschwerden?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von petrasso, 16. Mai 2011.

Schlagworte:
  1. petrasso

    petrasso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bad mergentheim
    ich nehme seit 3 monaten MTX 15, und bisher merke ich kaum besserung.
    jetzt hab ich aber seit gut 3 wochen auch noch schmerzen im schultergelenk und mein anderes sprunggelenk macht sich auch bemerkbar.
    bisher hat mir eine diclo am tag gereicht, aber seit ein paar tagen muss ich doch wieder 2 am tag nehmen.

    kann es sein daß das MTX nicht wirkt? oder brauch ich vieleicht eine höhere dosis?

    mein nächster arzt termin ist erst im juli. werde aber mal früher bei ihm anrufen.
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Petrasso!
    Das MTX braucht ja einige Zeit/Wochen bis es wirkt, es kann gut sein, daß bei dir noch nicht wirkt.
    Ich habe auch mit 15mg MTX angefangen, es wurde dann erhöht auf 20mg.
    Da Du nun akut neue Beschwerden hast, solltest Du Rücksprache mit deinem Rheumatologen halten, vielleicht müßte jetzt im Akutstadium Cortison zum Einsatz kommen.
     
  3. petrasso

    petrasso Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bad mergentheim
    danke für deine antwort, ich werde mal beim arzt anrufen. doch mit dem cortison ist es so ne sache, hab mal eine spritze ins sprunggelenk bekommen, am ersten tag war ja alles toll, aber dann... erst hab ich starke nebenwirkungen bekommen, kreislauf , kopfschmerzen u.s.w. und dann war es viel schlimmer mit dem fuß.:eek::eek:

    lg petrasso
     
  4. icila

    icila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hi, ich hatte auch lange das Gefühl dass MTX bei mir gar nicht wirkt. Ich war auch sehr entäuscht, weil ich mir einfach viel mehr davon versprochen habe. Dann hat mein Rheumatologe es aber von 15 auf 20 mg erhöht und es ging mir besser... auch wenn die Schmerzen noch immer nicht ganz weg sind.
    Das mit der Cortisonspritze hört sich fies an. Ich hab vor 1/2 Jahr auch eine in jedes Handgelenk bekommen, zum Glück hatte ich nicht so heftige Nebenwirkungen wie du, aber genützt hat es leider wenig.
     
  5. Andi1966

    Andi1966 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2009
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hallo

    Ich benutze auch schon seit ca. 1 Jahr MTX als Spritze mit 15mg.Trotzdem tauchen noch ab und zu Schmerzen auf aber dafür bekomme ich paralell noch Diclo.Laut meiner Rheumatologin dient MTX ja nicht zur Schmerzlinderung sondern soll die zerstörung der Gelenke aufhalten.

    Liebe Grüße Andi
     
  6. Rosenfreak

    Rosenfreak Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal
    Gegen Schmerzen hilft mir Arcoxia